Nach Auftaktniederlage spielt Wismut Gera diesmal im Stadion der Freundschaft

Neuzugang Robin Vogtland musste mit Verletzung vorzeitig vom Platz (Foto: Beate Pauli)
Gera: Stadion der Freundschaft | Der SV Wartburgstadt Eisenach und der FC Union Mühlhausen lassen Punkte, das war Samstag die Chance für die Wismut, sich der Spitze zu nähern. Leider wurde sie leichtfertig vergeben. Bei der 1:2 Niederlage beim SC 1903 Weimar bestimmten die Orange-Schwarzen weitestgehend das Spielgeschehen in der 1.Hälfte. Die 150 Zuschauer, darunter 50 aus Gera, sahen etliche Chancen, die ungenutzt blieben. Ein Tor fiel in der 44.Minute dann doch noch, Christian Schmidt war der Torschütze. Zu Beginn der 2.Hälfte verletzte sich Neuzugang Robin Vogtland schwer, er wird für einige Zeit ausfallen, danach riss der Spielfaden. Weimar wurde stärker und traf in der 64.Minute zum Ausgleich. Fünf Minuten vor Schluss wurde ein Weimarer Spieler kurz vorm Strafraum gefoult. Schiedsrichter Karsten Raue zeigte aber auf den Punkt, da nutzten auch die Diskussionen der Spieler nichts mehr. Elfmeter und Tor, damit wurde die Niederlage besiegelt.

Für den kommenden Samstag heißt es dann gegen den 1.SC Heiligenstadt diesmal über 90 Minuten das Tempo hoch zu halten, um nicht gänzlich den Abstand nach oben zu verlieren.
Da das Stadion am Steg anscheinend weiterhin gesperrt ist, wird dieses Punktspiel am Samstag 14 Uhr im Stadion der Freundschaft ausgetragen. Heiligenstadt belegt derzeit den 9.Platz, ein Platz hinter der BSG Wismut Gera.

Die Zweite Mannschaft unterlag in einem Nachholespiel am Sonntag ebenfalls unnötig. Aber wenn die zahlreichen Chancen nicht verwertet werden, ist man ja bekanntlich selber dran schuld. Der FSV Meuselwitz nutzte seine Chancen eiskalt, damit bleibt die Zweite weiter auf dem vorletzten Platz. 55 Zuschauer sahen das Spiel bei freiem Eintritt. Das nächste Punktspiel findet erst am 15.03.2014 beim Tabellenfünften TSV 1886 Gera-Leumnitz statt.

Der Nachwuchs zeigte am Wochenende positive Ansätze. Die Verbandsliga A-Junioren verkauften sich gegen den Spitzenreiter ZFC Meuselwitz sehr gut und verloren nur mit 0:2. Drei B-Junioren halfen aus, da etliche Stammkräfte fehlten. Am kommenden Sonntag geht es zum Vierten SG VfB Oberweimar. 10:30 Uhr ist Spielbeginn.
Auch die B-Junioren erkämpften sich ein achtbares Ergebnis. Bei der Bundesligareserve des FC Carl Zeiss Jena unterlag man nur mit 0:3, auch hier mussten zwei C-Juniorenspieler aushelfen und ein Feldspieler stand zum ersten Mal im Tor. Die Leistung macht Hoffnung, um am Samstag ab 10 Uhr gegen den Vorletzten FC Motor Zeulenroda wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Sozusagen als Vorspiel zu den Verbandsligamännern werden die Jungs im Stadion der Freundschaft auflaufen.
Die C-Junioren empfangen Sonntag, 9 Uhr den SV Roschütz.
Der ThSV Wünschendorf war zu Gast bei den D-Junioren. Das Kreisligaspiel endete 1:1. Diesen Samstag steht ab 9 Uhr eine äußerst schwere Aufgabe beim Spitzenreiter SV Blau-Weiß Auma an. Aber die A- und B-Junioren haben es vorgemacht, wie man gegen Spitzenmannschaften spielt.
Die E-Junioren bezwangen den Tabellenletzten SV Blau-Weiß Niederpöllnitz mit 8:0, diesen Freitag, 16:30 Uhr, wird der SV Blau-Weiß Auma zu Gast sein. Auma ist Dritter, Wismut Siebter.
Bei den F-Junioren geht die Erste nicht chancenlos in das Heimspiel gegen den Tabellenachten JFC Gera II. Sonntag, 10:30 Uhr ist Spielbeginn.

In den letzten Tagen wurde der Termin für die längst fällige Mitgliederversammlung bekannt. Am Montag, den 31.03.2014, 18:30 Uhr soll in der Begegnungsstätte der WBG Union Gera, Schenkendorfstraße 28 ein neuer Vorstand gewählt werden. Viele Gerüchte gab es in den letzten Monaten, an dem Tag wird sich dann zeigen, welche Richtung die BSG Wismut Gera in Zukunft gehen wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige