Orange-Schwarze am Samstag nach Leinefelde

Die F-Junioren am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen OTG Gera II (Foto: Beate Pauli)
Gera: Stadion am Steg | Ein Wochenende ohne ein Wismut-Männerspiel liegt hinter den Fans der BSG Wismut Gera. Nach dem 2:0-Heimsieg gegen den Spitzenreiter vom FSV Wacker Nordhausen II war für alle Beteiligte Durchatmen angesagt, bevor es am kommenden Samstag zum SC Leinefelde 1912 geht. Diese sind doch recht vielversprechend in die Saison gestartet und belegen nach 13 Spielen einen guten 6.Platz. 5 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen stehen zu Buche und mit 13:13 Toren ein ausgeglichenes Torekonto. Die Wismut wird sich strecken müssen, um am Samstag, 14 Uhr, drei Punkte einfahren zu können.
Wie in den letzten Tagen bekannt wurde, beteiligt sich die BSG Wismut nach vielen Jahren der Abwesenheit wieder an der Thüringer Hallenlandesmeisterschaft. In der Vorrundengruppe 6 treffen die Grüttner-Schützlinge am 18.01.2015, ab 14 Uhr, auf den Gastgeber SV Eintracht Eisenberg, den SV Roschütz, den SV Silbitz/Crossen und den Kreisoberligisten FC Altenburg. Der Turniersieger wird dann an der Endrunde in Jena-Lobeda teilnehmen.
Schon am 4.Januar beteiligt sich die Wismut an einem gut besetzten Hallenturnier des SV Lok Altenburg. Zum inzwischen 18. Mal findet das Neujahrsturnier statt und Wismut Gera präsentiert sich im Goldenen Pflug zum ersten Mal. Turnierbeginn ist 10 Uhr.

Die Zweite empfängt zur gleichen Zeit wie die Erste die SG Lusaner SC 1980, gegen den Tabellensiebten sollten drei Punkte geholt werden. Die Formkurve zeigt nach einem guten Start eher nach unten, aber wenn man die Spiele in letzter Zeit verfolgt hat, viel besser waren die Gegner nicht. Vielleicht platzt der Knoten am Samstag, 14 Uhr, im Stadion am Steg.

Einige Wismut-Fans waren trotz Punktspielpause am vergangenen Samstag nicht untätig und unterstützten sportübergreifend den Geraer Volleyballclub bei ihrem 3:0-Erfolg in München-Schwabing.

Wismut-Nachwuchs am vergangenen Wochenende sehr erfolgreich


Im Nachwuchs gab es am Samstag zwei Spiele. Die E-Junioren gewannen nach Toren von Luis Erler und dreimal Collin Fischer mit 4:3 beim SV Elstertal Bad Köstritz. Mit 16 Punkten belegen die Nietzold-Schützlinge einen guten 6.Platz, mit Blick auf Platz 3. Die SG TSV 1872 Langenwetzendorf hat nur einen Punkt Vorsprung, Spitzenreiter ist die SG SV Schmölln 1913.
Am Samstag, 10:30 Uhr, wird sich der nur einen Platz und zwei Punkte hinter der BSG platzierte 1.FC Greiz im Stadion am Steg zum Kreisoberligapunktspiel vorstellen.
Die F-Junioren gewannen am Samstag in der Kreisoberliga mit 5:0 gegen den Tabellenletzten OTG 1902 Gera II. Die Torschützen waren Simon Terasa, Nick König, Amirhan Polonkoev und zweimal Collin Kubovy. Platz 3 ist die Belohnung.
Samstag müssen die Herold-Schützlinge zum JFC Gera II auf den Heinrichsgrüner Kunstrasenplatz. 12:30 Uhr ist Spielbeginn.
Die A-Junioren von Christian Heusinger haben die Hinrunde der Kreisoberliga abgeschlossen, vergangenen Mittwoch gab es noch eine 1:2 Niederlage beim JFC Gera II. Derzeit belegen die Jungs mit 3 Punkten Rückstand zum Ersten SG SV Schmölln 1913 einen 3.Platz. Dieser kann noch an die SG FSV Ronneburg abgegeben werden. Ronneburg empfängt am Wochenende den Tabellenletzten SV Aga.
Die D-Junioren haben inzwischen auch die Hinrunde in der Kreisliga beendet, nach sieben Spielen, bei nur einer Niederlage, belegen die Jungs einen hervorragenden 2.Platz. Die TSG Caaschwitz ist verlustpunktfrei Spitzenreiter. Ende März 2015 beginnt die Rückrunde.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige