Public Viewing: Wieder LVM-Arena Gera zur Fußball-WM 2014

LVM-Arena Gera zur Fußball-EM 2012: Deutschland - Italien
Gera: LVM-Arena | Die Fußball-WM kann kommen. Klar, es dauert noch 127 Tagen, wenn 22 Uhr MESZ die Gastgeber in Sao Paulo gegen die Kroaten antreten. Aber die Fußballfans aus Gera und Umgebung können sich schon heute freuen. Es wird wieder Rudelgucken – so die etwas eigenwillige Übersetzung von Public Viewing – geben. Die LVM-Arena hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Es spricht nichts dagegen, sie auch 2014 zu veranstalten.

Oder doch? Wie ist das mit der Zeitverschiebung? Wenn bei uns die Sommerzeit wieder gilt, sind das fünf Stunden, bei den beiden Spielorten Manaus und Cuiaba sogar sechs Stunden. Übliche Anstoßzeiten lägen somit mitten in der Nacht. Doch die FIFA hat, da die Europäer für die größten Einschaltquoten bei der Fußball-WM sorgen, für humane Anstoßzeiten gesorgt. Der Großteil der Spiele wird 13, 16 und 17 Uhr Ortszeit angepfiffen, also in Deutschland ab 18, 21 und 22 Uhr live übertragen.

LVM-Arena-Organisator Heiko Fischer sieht die späten Spielzeiten nicht als Problem. Klar könne ein Spiel dann auch schon mal bis nach Mitternacht gehen. Wenn die Fans bis 1 Uhr feiern wollen, ist das kein Problem. Einzig das Spiel Elfenbeinküste gegen Japan wird erst früh um 3 Uhr angestoßen. „Das können wir dann nicht draußen übertragen, aber im Barclays“, erklärt Fischer. Die Gruppenspiele mit der deutschen Elf werden am 16. Juni, 18 Uhr (MESZ), gegen Portugal; am 21. Juni, 21 Uhr, gegen Ghana und am 26. Juni, 18 Uhr, gegen die USA angestoßen. Da sieht Fischer schon eher das Problem bei den 18-Uhr-Spielen: „Wer schnell noch auf die Post will, um ein Paket abzugeben, sollte mehr Zeit einplanen oder es besser schon eher erledigen“.

Ansonsten ist Fischer guter Dinge. Die Genehmigungen für die LVM-Arena stehen. Mit der Stadt wurde wegen des Puschkinplatzes auch schon gesprochen. Dass es wieder eine „Gegenveranstaltung“ im KuK geben wird, ist ihm bis zum heutigen Tag nicht bekannt. Klar werde es auch kleinere Veranstaltungen in Gera wie die Park-Arena geben. „Die haben alle ihre Berechtigung“, ist er sich sicher.

Die LVM-Arena ist mittlerweile eine Marke. „Selbst große Konzerne, die einen Sitz in Gera haben, unterstützen uns. Daran merkt man, dass unser Konzept stimmig ist“, freut sich Fischer. So ist zum Beispiel geplant, an spielfreien Tagen das Event mit Freiluftkino aufzuwerten. Am spielfreien Sonntag wird es sogar ab dem Vormittag ein Festival mit mehreren DJs geben.

Zu Ausschreitungen kam es bei den bisherigen vier LVM-Arenen nicht. „Wir legen großen Wert auf Ordnung und Sicherheit. Bei den sicherheitsrelevanten Spielen – also denen der deutschen Elf – ist die Security mit bis zu 20 Einsatzkräften vor Ort“, erklärt Fischer. Die maximale Besucherzahl wurde am 28. Juni 2012 beim tragisch ausgegangenen Spiel der Deutschen gegen die Italiener mit 4200 Fans erreicht. Wie weit werden es die Deutschen wohl diesmal schaffen?

Hunderte weitere Fotos von der LVM-Arena:

http://www.meinanzeiger.de/gera/themen/lvm-arena.h...
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 04.02.2014 | 15:57  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 04.02.2014 | 17:13  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 04.02.2014 | 20:08  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 05.02.2014 | 09:13  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 05.02.2014 | 10:34  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 05.02.2014 | 11:22  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 05.02.2014 | 11:27  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 05.02.2014 | 17:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige