Radsport: 2. Internationaler Steher- & Sprinter-Preis der Stadt Gera steigt

Wann? 08.09.2013 13:00 Uhr

Wo? Radrennbahn Martinsgrund, Am Martinsgrund, 07548 Gera DE
Radsprinter Robert Förstemann und Co. stimmten sich 2012 mit einer Fahrt in der historischen Straßenbahn auf Linie 1 auf die Premiere beim Geraer Sprinter-Preis ein.
 
Die Thüringer Sprintstars Robert Förstemann (l.) und René Enders lieferten sich zur Freude des Publikums einen spektakulären (überlangen) Stehversuch.
Gera: Radrennbahn Martinsgrund | +++ Zweite Auflage des Radsport-Spektakels am 8.9. von 15 bis 19 Uhr / Einlass ab 13 Uhr +++ aktualisiert 2013-09-04: Offener Kanal Gera sendet 19 Minuten Vorschau mit Eindrücken von 2012 (u.a. 3- min-Stehversuch Förstemann/ Enders täglich um 19.45, 01.45, 07.45 und 13.45 Uhr bis 11.9.) / Links zur Mediathek: www.tlm-okgera.de/mediathek.html bzw. zum youtube-Kanal: www.youtube.com/watch?v=uzzy2WjcX-I

Wenngleich man im Frühjahr dieses Jahres nach dem Spektakel um die Sperrung der Radrennbahn im Martinsgrund vielleicht nicht mehr so recht daran glauben wollte...: Am 8. September wird der "Steher- und Sprinter-Preis der Stadt Gera" zum zweiten Mal ausgetragen. Das Teilnehmerfeld für die bisherigen Disziplinen steht. Es kommt sogar Keirin neu hinzu. Und vor allem klingen die Namen der avisierten Starter sowohl nach Lokalmatadoren als auch nach starken Herausforderern für die (einst) Heimischen. Das kann der Radsport-Werbung hier wohl nur gut tun.

Im Sprint:
Für den Geraer und Wahlberliner und Weltenbürger "Mister Oberschenkel" Robert Förstemann war die Zusage an seine Ostthüringer Helfer und Sponsoren wohl eine Pflicht; aber in seiner Sicht auch eine ehrlich wahrzunehmende Ehre. Immerhin folgten die Organisatoren um "s-event" seinen Ratschlägen und Kontakten für die Werbung um ein illustres Starterfeld. Zu den Sprintern, die also am 8. September 2013 kurz nach 15 Uhr im Rundenrekord-Fahren die Ausgangspunkte für die Sprintläufe setzen, zählen: Vizeweltmeister Denis Dmitriev aus Moskau (Russland), der starke 1000-m-Fahrer Joachim Eilers vom PSV Chemnitz, Thomas Babeck (Tschechien) und der sympathische Pole Damian Zielinski, der schon im Vorjahr in Gera antrat und zu Förstemanns engerer Trainingsgemeinschaft gehört.
Dieses Quintett sprintet dann in Vorläufen um die Piste, die über die Teilnahme am Finalrennen und am Platzierungsrennen entscheiden. Gegen 16.30 Uhr wird dann ein erster Sieger feststehen.

Zum Pokalsieg gehört aber auch noch das Resultat im Keirin-(Kampf)Sprint. Der wird etwa kurz vor 18 Uhr als letzter Wettkampf der Veranstaltung ausgefahren und damit die Spannung bis zum Ende offen halten.

Im Steherrennen:
Dafür sollte Marcel Barth der Agentur "s-event" Besetzungsvorschläge liefern. Aber mit Sascha Damrow (eher als Einsteiger zu sehen) und Martin Brand gelten zwei weitere Starter durchaus auch als Lokalmatadoren. Sie haben sich u.a. mit dem aktuellen Europameister Mario Birrer aus der Schweiz auseinanderzusetzen. Der Österreicher Andreas Müller gilt als ein starker Sechs-Tage-Fahrer. Außerdem wollen sich die deutschen Ronny Freiesleben und Jan Erik Schwarzer mit den Ostthüringern messen. Christoph Breuer wird nach einer verbandsinternen Sperre zur Komplettierung eines Achter-Feldes durch den Berliner M. Bartsch ersetzt. Die Liste der "Schrittmacher" soll in dieser Woche nochmals aktualisiert werden.
Fest steht:
Die Steher absolvieren ca. 15.30 Uhr und 16 Uhr zwei Läufe (60 bzw. 70 Runden). Deren Resultaten folgend wird das Finale über 80 Runden (ab etwa 17.15 Uhr) zusammengestellt.

Geraer Radsportnachwuchs:
Die Renner vom Kids-Team des SSV Gera kommen an diesem Tag von ihren Landesmeisterschaften aus Sömmerda zurück. Folglich fahren sie in Gera zur Präsentation ein Schaurennen. Gut ein Dutzend Kinder und Jugendliche sind dazu auf der Radrennbahn im Martinsgrund zu erwarten, kündigte SSV-Sportdirektor Bernd Herrmann bereits an. Sein persönliches Engagement im Verein gilt weiter dem am leistungssportlichen Training orientierten Nachwuchs. Dennoch deutete er für diesen 8. September Änderungen an. In das Sponsoring des Kids-Teams steigt ein neuer Partner ein. Damit soll sich auch der Mannschaftsname ändern...

Die Veranstaltung, die im Herbst 2012 als Internationaler Steher- und Sprinter-Preis wie Phönix aus dem Zement aufstieg und die Popularität der einheimischen Radsportszene auf eine Probe stellte, brachte damals die Erkenntnis, dass Gera diesen Sport offenbar immer noch liebt. Man hofft also, erneut eine so große Zuschauerzahl wie im Vorjahr zu erreichen. Es wurden 2000 Tickets gedruckt...
und enorme Mittel und Leistungen in die Vorrichtung der Wettkampfstätte investiert.

Der Einlass beginnt bereits um 13 Uhr. Kinder bis 12 Jahre haben den Eintritt frei. Die Wettkämpfer sollen ab 15 Uhr präsentiert werden. Dann geht alles Schlag auf Schlag, sprich: Tritt um Tritt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige