Rollhockey Nw: Geras „Hartgummikumpels“ sind erste ODM-Spitzenreiter

Teamfoto - Die „Hartgummikumpels“ des Geraer U11-Teams vom Rollsportclub (RSC) Gera in einer Turnierpause mit ihren Übungsleitern Natalie Sudin (l.) und Sandrino Lutz (r.).
 
Warten auf die Spielpartner: Geras U11-Rollhockeyer (Im Hintergrund: Ex-Nationalspielerin und Trainerin Natalie Sudin)
Gera: Rollhockeystadion | Das U11-Nachwuchs-Team des RSC Gera gewann beide Spiele beim Heimturnier um die Ostdeutsche Meisterschaft 2014/ Noch zwei weitere Termine stehen an/ U11 trainiert dienstags (17 bis 18.30 Uhr) und mittwochs (17 bis 19 Uhr) im Stadion am Turnsportzentrum. /

Die Jungen und Mädchen der „Hartgummikumpels“ im U11-Team des RSC Gera sind nach ihrem ersten Spieltag in der Turnierserie um die diesjährige Ostdeutsche Meisterschaft überraschend Spitzenreiter. Die sieben- bis zehnjährigen Mini-Cracks nutzten nämlich ihr Heimturnier im Freiluftstadion neben der neuen Panndorfhalle zu zwei Siegen in den beiden Partien. Als besonders stark einzuschätzen gilt der 2:0-Auftakterfolg gegen die westsächsischen Nachbarn vom RSC Chemnitz.
Da wurde Maximilian Kosorukow als Doppel-Torschütze ins Protokoll eingetragen. Die Führung erzielte der Geraer U11-Spielführer nach acht von zwölf Minuten der ersten Halbzeit. Auch nach dem 2:0 in der 18. Minute blieb es noch spannend. Aber Geras RSC-Kids hatten für das kräftezehrende Spiel wohl auch die zahlenmäßig am stärksten besetzte Bank.

Das sollte sich dann nochmals in der zweiten Spielhälfte der Begegnung mit dem RSC Darmstadt auszahlen. „Kosu“ wurde regelrecht zum Torhamster des Tages.
Der Kapitän brachte sein Team in der Startphase nach dem schnellen Ausgleich der Gäste erneut in Führung und durfte dann zwischenzeitlich neue Kräfte tanken. Damit bekamen alle seiner jüngeren Mitspieler(innen) ihre Einsätze.
Als aber die Hessen kurz nach dem Halbzeit-Seitenwechsel zum 3:3 ausglichen, hielt es ihn kaum noch an der Bande. Seine Mannschaft war offensichtlich fixiert auf den Durchreißer-Typ und verschaffte ihm neben seinen Solo-Läufen gleich wieder weitere Vorlagen. Er verstand es sie beim 7:3-Sieg zu allen sieben Treffern zu nutzen. Rollhockey - das ist für den stämmigen Jungen „sein Spiel“. Vier Jahre hat er inzwischen beim RSC Gera trainiert, um so erfolgreich zu werden.

Aber die Geschichte der jungen Rollhockeyer ist durchaus eine von sportlichen Freunden: Nachbarin Jessica Sudin brachte Max zum Probieren mit. Der zog seinen Schulkameraden Staiko Kazic nach. Andere fanden durch ein Schnuppertraining zum Verein, der im Sommer "75 Jahre Rollhockey in Gera" feiern will.
Zehn Jungs und Mädchen konnten die Übungsleiter Natalie Sudin und Sandrino Lutz (beide selbst Bundesliga-Spieler) am Turniersamstag aufbieten. Dabei bestritt Melina Peter (8 Jahre) ihr erstes Pflichtspiel überhaupt. Frances Krumbiegel kam erst im Frühjahr als Torfrau zur Truppe und durfte sich nun schon über ihre ersten Einsätze freuen. Die Geschwister Gustav (7) und Charlotte Rempke (8), wiesen bemerkenswerte Fortschritte in der Beweglichkeit auf den Rollschuhen oder auch im Taktikverständnis nach. Die etwas erfahrenere Lina-Marie Günzler ordnete in der Abwehr das Spiel. Und auch Levin Rüdiger, Jakob Ludwig und Tim Peter machten ihre aufgeregten Eltern stolz. Das Team zeigte phasenweise eine geschickte Raumaufteilung; angefeuert von den lautstarken Kommentaren ihrer Betreuer.

Die freuen sich natürlich über die Unterstützung der Eltern im Umfeld rundum. Denn auf Hilfe werden sie bei den Reisen am 21. Juni 2014 nach Chemnitz und am 12. Juli Darmstadt noch sehr angewiesen sein. Aber im Wettstreit spielen wollen die Stifte ja. Das ist eben doch ’was anderes als pures Training.
Apropos:
Die U11 des RSC Gera übt seit dem Frühjahr dienstags (17.00 bis 18.30 Uhr) und mittwochs (17.00 bis 19.00 Uhr) auf der Rollhockeybahn zwischen Panndorfhalle und dem Turnsportzentrum.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige