„Rundfahrtstädte aktiv“: Gera, Greiz und Schleiz als Sieger geehrt

Die Sieger des „Rundfahrtstädte aktiv“-Ergometermarathons zur 29. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2016. (Foto: TRF Thüringer Sportmarketing GmbH)
Gera: Stadion der Freundschaft |

Die drei Sieger des im Rahmen der 29. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2016 ausgetragenen Ergometer-Wettbewerbes „Rundfahrtstädte aktiv“ waren ja bereits bekannt - nunmehr erfolgte am Sonntag im Rahmen der Fußball-Saisoneröffnung der BSG Wismut Gera im Stadion der Freundschaft die Siegerehrung und Scheckübergabe an die Etappenorte bzw. Vertreter ihrer begünstigten Vereine und Projekte.

Zwar konnte die BSG Wismut Gera diesen schönen und sehr warmen Tag nicht mit einem Heimsieg gegen Einheit Rudolstadt krönen, aber dafür immerhin den Scheck für den RF Städte aktiv-Sieger 2016 entgegennehmen. Trainer Carsten Hänsel und zwei Spieler des Teams sowie das Radsportteam Reichenbach, welches für Greiz in die Pedalen trat und Marko Bias, Vertreter der Stadt Schleiz bekamen von den Vertretern der ausrichtenden TRF Thüringer Sportmarketing GmbH ihre Gewinne.

Der Ergometermarathon „Rundfahrtstädte aktiv“ gehört schon zur festen Tradition der Internationalen Thüringen Rundfahrt der Frauen. Auf zwei Ergometern treten im Rahmenprogramm der Etappenorte Hobbysportler für den guten Zweck zwei Stunden in die Pedale. In den zwei Stunden kann untereinander so oft gewechselt werden wie man will. Natürlich geht es bei dem Jedermann-Wettbewerb in erster Linie um die sportliche Ehre der Etappenorte – die Geldprämien von Veranstalter und Sponsoren sind jedoch auch nicht zu verachten.

Weitere News und Informationen unter http://www.thueringenrundfahrt-frauen.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige