Sportlerball-Motto „Wassersport in Gera“ verwässert

Die Geraer Hammerwerferin Vanessa Pfeifer wurde mit dem Geraer Sportpreis für die herausragende Nachwuchssportlerin geehrt. In die neue Saison startete die noch 17-jährige zur Winterwurf-Landesmeisterschaft mit 54,21 m und so mit einer Weite, die nur knapp unter ihrer Wettkampf-Bestleistung liegt. Sie peilt für 2012 die U20-Europameisterschaft in Barcelona an.
 
Lauftrainer Günter Unterdörfer (1. SV Gera) wurde mit dem Sportpreis für sein Lebenswerk geehrt. Der ehemalige Handballtorwart und Skilangläufer begann vor 50 Jahren in Gera als Sportlehrer an der Schule mit dem Aufbau einer Leichtathletik-Gruppe. Bei ihm trainierten bekannte Läufer wie Birgit Weinhold (Olympiateilnehmerin Marathon), Melanie Schulz (U23-Europameisterin 3000 m Hindernis), Doreen Klose (U18-WM-Teilnehmerin), Bianca Schmidt (Fußballnationalspielerin) oder Matthias Tischmann (Dt. Jugendmeister)
Roland Matthes und Christian Kubusch tauchten zu Geras Sportlerball auf

Der Geraer Sportlerball hat am 4. Februar Wasserzeichen für den Wassersport gesetzt. Unter bestimmtem Blickwinkel oder im Showlicht konnte man ihn erahnen. Das Motto-Thema war dabei eher auf’s untere Foyer mit der Ausstellung der Vereine und Sponsoren abgestellt. Hellblau gefärbter Sekt zum Empfang weckte Wünsche auf mehr und ein Bad in der Menge für die einheimischen Schwimmer, Kanuten, Triathleten, Taucher, Wasserball und -springer. Nach einer Viertelstunde fand das Leitmotiv in der Begrüßung des Oberbürgermeisters Dr. Norbert Vornehm erstmals Erwähnung. Top-Ereignisse wie z.B. der klare Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Wasserballer Bulgariens beim ersten Länderspiel im Geraer Becken, die Deutsche Meisterschaft der Flossenschwimmer und Streckentaucher oder auch Schwimmertreffen und Wasserwacht-Cup ließen sich in einem kurzen Videotrailer würdigen. Worte des aus dem Radsport bekannten Modulators Patrick Janovsky sprudelten v.a. dann, wenn es nicht um Informationen zur Wassersportszene ging. Ansonsten las er souverän die vorgegebenen Zeilen zur Ehrung der Athleten, Trainer und Ehrenamtlichen vor. Schade nur, dass wahre Größen und Ehrengäste wie der vierfache Olympiasieger und einst so einmalige Dominator im Rückenschwimmen, Dr. Roland Matthes, oder Christian Kubisch stumm wie ein Fisch bleiben mussten. Der gebürtige Pößnecker Star ließ den Glamour vom „Ball des Sports - Eine Nacht für Gold“ in Wiesbaden zugunsten des Auftritts in Gera weg und nahm hier die bescheidene Rollen eines Blumenboys unter Gratulanten wahr. Selbst die Pausen zum Umbau für drei stimmungsvolle wie sehenswerte Artistikdarbietungen von „Flying Bike Boys“, „Cosmic Artists“ und „TJ Wheels“ wurden nicht mit weiteren Erinnerungen an Geraer Wassersport belastet, die an- und abwesende Olympia-Teilnehmer hätten betreffen können.

Die Stadt ehrte ihre sportlichen Botschafter von Gold- zu Bronze-Ehrennadeln: Die höchsten Auszeichnungen erhielten dabei der langjährige Vorsitzende des hier größten Sportvereins Jürgen Kepke (Schwimmverein Gera) mit der Ehrenurkunde der Stadt und - filmisch belegt -der Aufsteiger unter Radsportjungprofis John Degenkolb mit der Ehrennadel in Gold. Die mit kleinen Geldprämien verbundenen Nachwuchsförderpreise nahmen in der Kategorie II die ans Erfurter Sportgymnasium delegierte Schwimmhoffnung Kevin Großer und Mini-Cracks der Rollhockey-U11-Meisterschaftsspieler vom RSC Gera entgegen. Würdig für Kategorie I waren Europacup-Siegerin Josie Hofmann und die Geraer Teamverfolger-Juniorinnen vom Rollschnelllaufverein Blau-Weiß Gera. Für die aktiven, beliebten Sportfunktionäre Josef Wex (TSV 1880 Gera-Zwötzen) und Wolfgang Droigk (Lusaner SC 1980) stiftete der Thüringer Landessportbund die GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze. Die Trainer Werner Vöckler (1.SV Gera) und Karsten Besser (OTG 1902 Gera) konnten sich über die LSB-Ehrennadel freuen.

Das Geheimnis um die Kandidaten für die diesjährigen Geraer Sportpreise wurde diesmal in drei Kategorien gelüftet: Die Stifter der Kristallglaspokale vergaben ihre Anerkennungen für die „Herausragende Nachwuchssportlerin“ an Hammerwerferin Vanessa Pfeifer als Starterin zur U18-Weltmeisterschaft; für die „Sportliche Spitzenleistung“ an Triathlon-Vizeweltmeister Robin Schneider und für das „Sportliche Lebenswerk“ an Günter Unterdörfer für 50 Jahre als Sportlehrer und Leichtathletiktrainer. Für seinen bemerkenswerten Einsatz als Förderer des Geraer Sports wurde an Andreas Lauterbach vom BLR Lager- und Handelshaus GmbH die alljährlich vergebene Ehrenurkunde des Stadtsportbunds überreicht. Der Sportlerball bleibt eines der größten gesellschaftlichen Treffen in Gera und wurde noch ausgiebig gefeiert; für den Fall wohl auch ohne deklarierte Mottosportart zum Abend.

weitere Ehrungen der Stadt Gera zum Sportlerball:

Ehrennadel in Silber
Beate Zanner Radclub Gera 92 e.V.
Severine Volkhammer Schwimmverein Gera e.V.
Andrè Greipel Stadtsportverein Gera 1990 e.V. (in Abwesenheit)
Torsten Kunath Radclub Gera 92 e.V. (in Abwesenheit)

Ehrennadel Bronze
Nils Plötner Stadtsportverein Gera 1990 e.V.
Kai Volkhammer Schwimmverein Gera e.V.
Horst Krüger TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V.
Tobias Hecht Rollschnelllaufverein „Blau-Weiß“ Gera e.V.
Olaf Ritter TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes | 17.02.2012 | 12:40  
Simone Schulter aus Weimar | 17.02.2012 | 15:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige