Turnen: Jena oder Gera - 3. Wettkampf der 1. Landesliga bietet spannendes Verfolgerduell

Wann? 06.10.2012 15:00 Uhr

Wo? Turnsportzentrum Gera, Neue Straße, 07545 Gera DE
"Zitterbalken" oder nicht - das ist eine der Fragen zum bestmöglichen Abschneiden im Teamwettkampf der 1. Landesliga. Sophia Weber gehört zu den Stützen der Geraer Riege.
 
Constanze Wolfram war zuletzt die stärkste Einzel-Turnerin in der Geraer Landesliga-Riege.
Gera: Turnsportzentrum Gera | TV Gera ist erneut Gastgeber / Auch das Finale am 6. Oktober findet in Gera statt /

Der Thüringer Szene scheint das fest eingerichtete Turnsportzentrum Geras in der vormaligen BUGA-Blumenhalle am Hofwiesenpark sehr zu behagen oder nützlich für Teamwettkämpfe. So findet nach dem April-Turnier am 2. Juni nun auch der dritte Wettstreit der 1. Landesliga 2012 dort statt. Der TV Gera ist dabei ab ab 11 Uhr Gastgeber für die Riegen aus Gotha, Jena, Sondershausen, Meiningen und der eigenen Gerschen Titelverteidiger.

Zuletzt hatte die Mannschaft des SV Glückauf Sondershausen die Teamwertungen jeweils recht deutlich für sich entscheiden können. Die Geraer Mädels holten vor heimischer Kulisse im zweiten Wettstreit aber den geringen Rückstand gegenüber der TSG Jena I auf und drehten vorerst den Spieß um. Während die Boden- und Sprungwertungen dieser beiden Vertretungen ziemlich eng beieinander waren, glichen die Geraerinnen ihre Abstiege und Pannen am Schwebebalken durch die vorher deutlich stärkeren Übungen am Stufenbarren aus. Zum Duell Nr. 3 können sich die Zuschauer beim Mitfiebern am Samstag also vermutlich schon einmal auf neuerliche Zittereinlagen einrichten. Der Teamvergleich wird sicher spannend.

Trainerin Elke Klemmert möchte ihr taktisches Aufgebot nach den persönlichen Stärken aus sechs jungen Frauen zusammenstellen: Constanze Wolfram punktete zuletzt an allen vier Geräten. Sie schaffte damit nach den Sondershäuserinnen Maxi Brückner und Jesicca Köhler immerhin die dritthöchste Tageswertung. Auf Sophia Weber und Inett Grunert, vielleicht auch Nicole Eicke rechnet Klemmert bei drei Auftritten. Die etwas jüngere Matanet Mageramova ist wieder für Boden und am Balken vorgesehen. Allerdings fürchten die Geraer noch um den Einsatz von Maria Breitenstein.

Einiges an Zuversicht schöpfen sie aus dem erfolgreichen Abschneiden bei den zwischenzeitlich ausgetragenen Einzel-Landesmeisterschaften. In der GutsMuths-Halle Bad Blankenburgs eroberten Matanet (AK 14/15) und Sophia (AK 16/17) die Thüringer Mehrkampftitel. Nicole (AK 18/29) gewann Silber. Und weil bei den noch jüngeren Mädels Sophie Kothe und Celine Götze (beide AK 8/9), Neele Pohlers (AK 10/11) und Celine Milker (AK 12/13 KM4) auf den höchsten Treppchen standen, zeigte sich Elke Klemmert danach hoch zufrieden. Der TV Gera kann die Rückkehr des Lokalpatriotismus als Antrieb zur Motivation gut gebrauchen. So geht es jetzt immerhin um die Vorzeichen für das Finale der 1. Landesliga, das am 6. Oktober auch in Geras Sheddachhalle durchgeführt werden soll. Jena oder Gera auf Rang zwei? Und:

Zum 16. Juni wartet gleich der nächste größere Höhepunkt beim Turnverein Gera auf eine stimmungsvolle Kulisse. Als Seriensieger wollen die Gastgeberinnen da natürlich möglichst ihren Geraer Bank Turncup-Pokal verteidigen. 160 Teilnehmer kündigten sich in den Altersklassen 6/7 bis zur AK 12/13 an. Im weiblichen Bereich meldeten sich bisher sechs Vereine: Neben Gera sind das Jena, Eisenach, Weimar, Suhl und Meiningen. Außerdem stehen dann auch Jungen aus Erfurt, Jena und Schwarza hier im Wettkampf. (Im männlichen Bereich versucht der Geraer Verein erst wieder Turnergruppen aufzubauen; sucht dafür aber möglichst noch einen weiteren, versierten Übungsleiter.)

Weitere Vereinsinfomationen bieter der TV Gera z.B. auf seiner Homepage unter: www.turnvereingera.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige