Wie geht es weiter mit der Wismut?

Alle Mannschaften nach dem Meisterschaftsturnier der G-Junioren im Stadion am Steg, Wismut Gera mit Platz drei (Foto: Beate Pauli)
Diese Frage wird wohl spätestens am 31.03.2014, ab 18:30 Uhr entschieden, denn da findet die Mitgliederversammlung der BSG Wismut Gera statt. Tagungsort wird die Begegnungsstätte der WBG Union Gera in der Schenkendorfstraße 28 sein.
Diese Woche wurde bekannt, dass ein Investor den Verein unterstützen möchte. Die Ostthüringer Zeitung berichtete über Erhard Held und seinem Unternehmen BIG -Business in Gera-, er wird den Mitgliedern Auskunft über sein Konzept geben müssen und die werden entscheiden, ob dieses angenommen wird oder nicht. Das ist vielleicht der letzte Strohhalm, an den sich die Verantwortlichen klammern. Bessere Arbeit des Vorstandes bzw. bessere Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Fans, es hätte die Unruhe, die gerade im Verein herumgeistert, vermieden werden können. Was auch immer hinter dieser Meldung vom Montag steckt, vielleicht bringt es etwas, vielleicht auch nicht. Eins ist eigentlich nur sicher, in den nächsten Tagen zeigt sich, wie stark die Wismut für die Zukunft gerüstet sein wird. BIG kann nicht das Allheilmittel sein, es wird viel Arbeit auf den neuen Vorstand, seine Mitglieder und Fans warten, um in den Verein wieder mehr Leben zu bringen, und um endlich zeitgemäße Strukturen zu bilden.

Gespielt wurde auch und das gegen den FC Eisenach nicht ganz so positiv. In einem schwachen Spiel wurde den 175 Zuschauer ein torloses Remis geboten. Neuer Spitzenreiter der Verbandsliga ist jetzt der FC Union Mühlhausen vor Eisenach. Wismut ist Sechster mit 10 Punkten Rückstand.
Diesmal erst am Sonntag, 14 Uhr geht es zum FC Blau-Weiß Dachwig/Döllstädt. Die Zugfahrer treffen sich dabei 10:30 Uhr im Park der Jugend.

Die Zweite unterlag zur gleichen Zeit beim TSV Gera-Leumnitz mit 0:5. Weiterhin Tabellenvorletzter erwartet Wismut II am kommenden Samstag im heimischen Stadion am Steg den SV 1879 Ehrenhain II. Das Spiel gegen den Dritten beginnt 14 Uhr.

Die Nachwuchsmannschaften hatten nicht ihr allerbestes Wochenende erwischt. Die A-Junioren waren letztendlich chancenlos gegen die SG SV Hermsdorf. 25 Zuschauer sahen eine 0:2 Heimniederlage. In der ersten Halbzeit hatte die Wismut noch das nötige Glück, um das 0:0 zu halten, in der 2.Hälfte bekam man dann zwei Gegentore und verlor verdient. Die Durchschlagskraft nach vorn fehlte einfach.
Am Sonntag kommt es dann zu einen wichtigen Spiel. Die A-Junioren treten die Reise zur SG SV 1879 Ehrenhain an. 10:30 Uhr beginnt das Spiel und ein Sieg ist Pflicht, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.
Das 0:5 der B-Junioren beim ZFC Meuselwitz fiel etwas zu hoch aus, am Samstag wird die Aufgabe nicht einfacher. 10:30 Uhr geht’s zum Tabellenzweiten Vfl 06 Saalfeld.
Die C-Junioren bestritten an ihrem punktspielfreien Wochenende ein Testspiel bei der Reserve des SV Roschütz. 4:4 endete das Spiel, die Torschützen waren 3xNino Hänel und einmal Niclas Fechner.
Am Sonntag, 9 Uhr empfangen die Jungs von Michael Scherzer den Tabellenzweiten SG Kraftsdorfer SV 03 im Stadion am Steg.
In der Kreisliga der D-Junioren unterlag die Mannschaft von Marcel Hartmann und Dimitrij Puhan dem Tabellendritten Hohenölsener SV mit 0:3. Am Samstag geht’s dann zur Reserve vom FC Thüringen Weida. 9 Uhr ist Spielbeginn beim punktgleichen Tabellennachbarn.
Die E-Junioren in der Kreisoberliga unterlagen unnötig bei der SG SV Elstertal Bad Köstritz mit 1:3, am Sonntag ist wieder Heimspiel angesagt. 10:30 Uhr wird der Tabellensechste SG Kraftsdorfer SV 03 im Stadion am Steg erwartet.

Gestern kam es vor 45 Zuschauern im Stadion am Steg zum Spitzenspiel in der F-Junioren-Kreisoberliga. Die F1 der Wismut trennte sich in einem guten Spiel vom Spitzenreiter SG TSV Gera-Westvororte 1:1. Die SG hatte zwar Chancenvorteile, die Wismut hielt aber kämpferisch stark dagegen und hatte seinerseits gute Möglichkeiten. Torschütze für die Wismut war Luis Erler.
Am vergangenen Wochenende waren die F1 als Einlaufjungen beim Bundesligaspiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im Einsatz. Ein großes Erlebnis für die Mannschaft von Mario Nietzold.
Die F2 hatte gegen den Zweiten JFC Gera erwartungsgemäß keine Chance und unterlag mit 0:14. Am Sonntag, 10:30 Uhr ist dann auswärts die SG FSV Ronneburg der Gegner.
Am letzten Samstag fand das erste von fünf Meisterschaftsturnieren der G-Junioren statt. Gastgeber war die BSG Wismut Gera. Sieger des Turniers wurde die SG Vfl 1990 Gera vor dem JFC Gera und dem Gastgeber. Der vierte Platz ging an die OTG 1902 Gera vor dem Lusaner SC. Die Wismut feierte Siege gegen Lusan und OTG und erkämpfte sich ein 0:0 gegen den JFC. Trainer Torsten Fiedler konnte mit seiner Mannschaft zufrieden sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige