Wismut hält Kontakt zu Wacker Nordhausen II

Die Mannschaft um Trainer Rene Grüttner und Kapitän Alexander Just zeigen bisher eine gute Saison. (Foto: Beate Pauli)
Gera: Stadion am Steg | Einen 4:1-Erfolg erlebten 243 Zuschauer am Samstag im Stadion am Steg. Der SV 09 Arnstadt bot der Wismut zu mindestens in den dreißig Minuten nach der Halbzeitpause ordentlich Paroli und war einem Punktgewinn sehr nahe, aber die restliche Zeit zeigten die Orange-Schwarzen warum sie in der Spitzengruppe stehen und gewannen letztendlich verdient. Die Tore erzielten Jegor Jagupov (28.), Marcel Hartmann (79.), Kay Schumann (84., Foulelfmeter) und Steve Lippold (87.). Der zwischenzeitliche Ausgleich fiel in die beste Phase der Arnstädter, als die Wismut um den Ausgleich bettelte und das Spiel fast noch aus der Hand gab.
Nach der unglücklichen Niederlage in Geschwenda, als der SpVgg Geratal in der 90.min der Siegtreffer gelang, und dem guten Auftritt im Pokal gegen den FC Rot-Weiß Erfurt (0:2) gelang wieder ein Sieg. Gegen Erfurt gab es auch mit knapp 1900 Zuschauern eine nicht alltägliche Zuschauerzahl in Gera. Wismut ist jetzt wieder Zweiter, der FSV Wacker 90 Nordhausen II bleibt Spitzenreiter.
Am kommenden Samstag gilt es in Sondershausen bei der BSV Eintracht endlich wieder mal zu gewinnen. Der letzte Sieg auf dem Göldner datiert vom 16.08.1997. Am 1.Spieltag in der Saison 1997/98 gewann die Wismut, damals unter 1.SV Gera, nach einem Freistoßtor von Peter Kunzmann kurz vor Schluss mit 3:2. Seitdem gab es in einem der schöneren Stadien in der Verbandsliga maximal einen Punkt. Anpfiff ist 14 Uhr.

Die Zweite enttäuschte gestern bei ihrer 0:2-Heimniederlage gegen den TSV 1880 Rüdersdorf. 60 Zuschauer sahen ein schwaches Spiel, in dem Rüdersdorf die Chancen nutzte und Wismut ihre wenigen vergab. Jetzt heißt es sich wieder auf den Abstiegskampf zu konzentrieren, auch der nächste Gegner, die SG FC Motor Zeulenroda II, derzeit Spitzenreiter, wird mit so einer Leistung schwer zu knacken sein. Beginn ist am Sonntag, 14 Uhr auf dem Sportplatz in Triebes.

Vom Nachwuchs gibt es von heute ein erfolgreiches Ergebnis zu vermelden. Die F-Junioren von Heiko Herold bezwangen heute nachmittag OTG 1902 Gera nach einem schönen Spiel mit 1:0. Das Tor auf der Ossel fiel vor 35 Zuschauern (25xWismut) kurz vor Schluss, Nico Wallat traf für die Orange-Schwarzen. Am kommenden Samstag, 10:30 Uhr wird der SV Elstertal Bad Köstritz im Stadion am Steg erwartet.
Die A-Junioren unterlagen gestern bei der SG SV Schmölln 1913 mit 0:2. Die erste Niederlage der Saison bedeutete ein Abrutschen auf Platz 4. Das nächste Spiel ist am Sonntag, 10:30 Uhr, dann erwarten die Heusinger-Schützlinge OTG 1902 Gera. Von der Papierform her sollte am Steg ein Sieg für die Wismut möglich sein.
Die D-Junioren dagegen gewannen am Samstag zuhause verdient mit 4:1. Die Tore gegen den Lusaner SC 1980 erzielten vor 15 Zuschauern Leo Zühling Dertoni, Duncan Mc Deumer, Carlos Schäfer und Konrad Schramm. Platz 2 in der Tabelle und am Donnerstag haben die Orange-Schwarzen das nächste Spiel beim FFC Gera in Liebschwitz. Die D-Mädchen vom FFC Gera nehmen am Jungen-Spielbetrieb in der Kreisliga teil und haben immerhin schon 3 Punkte auf dem Konto. Beginn ist 17:30 Uhr.
Zur gleichen Zeit wie die D spielten am Samstag die E-Junioren von Mario Nietzold. Diese verloren gegen den JFC Gera II aber mit 3:5. Erfolgreich für die Wismut waren Conner Bukowski, Collin Fischer und Marvin Brendel. Eine bisher gute Saison spielend, belegt das Team derzeit einen 5.Platz. Am Sonntag geht es nach Langenwetzendorf zur dortigen SG TSV 1872. Spielbeginn ist 10:45 Uhr.
Die Bambinies von Torsten Fiedler trainieren inzwischen auch regelmäßig. Hier gilt es natürlich den Mädchen und Jungs den Spaß am Fußball beizubringen, auch bei Freundschaftsturnieren. Eins fand vor Kurzem auf dem Kunstrasenplatz in Heinrichsgrün statt, neben der BSG beteiligten sich der Lusaner SC 1980, die SG Gera und drei Mannschaften vom JFC Gera.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige