Wismut siegt in letzter Minute

Rico Heuschkel mit seinem 28.Saisontor (Foto: Beate Pauli)
Gera: Stadion am Steg | An solche Tage wie den vergangenen Samstag denken Fans und Spieler gleichermaßen gern zurück. Die 93. Minute lief und Rico Heuschkel traf zu seinem 28.Saisontreffer, gleichzeitig war es der 100.Treffer im Wismut-Trikot, zum letztendlich verdienten Sieg. Der SC Leinefelde stand gut in der Abwehr, der Wismut-Offensive fiel meist wenig ein, viele Chancen waren nicht zu verzeichnen.
Begonnen hatte das Spiel mit einem frühen Tor der Wismut durch einen Kopfball von Marcel Peters und da konnten die 220 Zuschauer auf einen sicheren Sieg hoffen, aber mit einem der wenigen Angriffe der Gäste in der 1.Hälfte traf Nico Wummel (43.) zum zwischenzeitlichen 1:1. Aber Rico Heuschkel rettete die drei Punkte und damit das Vorrücken auf den 3.Platz, da die SpVgg Geratal beim 1.SC Heiligenstadt mit 0:4 verlor.

An diesem Samstag bestreitet die Wismut das Rückspiel in Leinefelde. 15 Uhr ist Spielbeginn im Leinesportpark. 10:30 Uhr treffen sich die Zugfahrer unter den Fans im Park der Jugend.

Die Zweite, inzwischen wieder Tabellenletzter, hat am Sonntag ein wichtiges Spiel vor sich. 15 Uhr wird der SG SV Starkenberg aus dem Altenburger Land seine Visitenkarte im Stadion am Steg abgeben. Starkenberg hat zwei Punkte Vorsprung und ist 14., ein Sieg eigentlich fast Pflicht. 11 gesunde Spieler sind natürlich Voraussetzung.


Einige Mannschaften im Nachwuchsbereich haben gerade eine kleine Pause, es sind Osterferien.
Die Verbandsliga A-Junioren mussten vergangenen Sonntag ran. Gegen den Tabellenletzten FC Thüringen Jena wurde im Stadion der Freundschaft mit 4:1 gewonnen. Die Torschützen waren vor 20 Zuschauern 2xJulius Lokschen und je 1xPascal Budzinski und Marat Gasparjan. Der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist geschafft.
An diesem Sonntag muss die Wismut zum Achten SV BW 90 Neustadt. 10:30 Uhr ist Spielbeginn und ein Sieg wäre sehr wichtig.

Die B-Junioren sind ebenfalls in ihrer Verbandsliga weiterhin auf einem sportlichen Abstiegsplatz. Am Samstag unterlag die Wismut beim SV BW 90 Neustadt mit 1:5. Drei Tore fielen in den letzten fünf Minuten. Torschütze bei der Wismut war Julius Lockschen.
Samstag, 10 Uhr steht im Stadion am Steg ein Spiel an, bei dem die Wismut bei einem Sieg möglicherweise die Abstiegsplätze verlassen kann. Die SG SV Eintracht Eisenberg ist zwei Plätze vor Gera und hat drei Punkte Vorsprung.

Die C-Junioren hatten am vergangenen Donnerstag in der Kreisoberliga ihr letztes Spiel. 0:2 hieß es am Ende zuhause gegen den Zweiten SG SV Niederpöllnitz. Mit etwas mehr Glück wäre ein Punktgewinn möglich gewesen.
Erst im Mai geht es mit den Punktspielen weiter, genauso wie bei den anderen Nachwuchsmannschaften der BSG Wismut Gera..
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige