Wismut verteidigt 3.Platz

Andre Jahn beim Spiel in Arnstadt (Foto: Beate Pauli)
Gera: Stadion am Steg | Ein Unentschieden, mit den Fans und Spieler nicht ganz zufrieden sein konnten. 1:1 trennten sich der SV 09 Arnstadt und die BSG Wismut Gera im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion. Wismut war über weite Strecken spielbestimmend, Arnstadt hielt kämpferisch dagegen und verdiente sich den Punkt in Unterzahl durch ein Tor von Lange (73.). Andy Warning brachte Gera nach 30 Minuten in Führung, die nicht bis zum Schluss stand hielt, Chancen für mehr Tore waren vorhanden. Unter den 120 Zuschauern waren 50 Fans aus Gera, also fast die Hälfte. Die abnehmenden Zuschauerzahlen sind ein trauriger Trend, dass auf vielen Sportplätzen in der Verbandsliga zu sehen ist. Auch beim SV Blau-Weiß Neustadt, dem nächsten Gegner der BSG, gerade ein mal 125 Zuschauer waren beim 0:0 gegen den SC Heiligenstadt auf dem Neustädter Sportplatz, das Spiel der Orlastädter konnte nicht wirklich überzeugen. Und ein Sieg für die BSG am kommenden Samstag, 15 Uhr im Stadion am Steg sollte also Pflicht sein. Neustadt als 13. ist noch in Abstiegsgefahr, die Wismut als 3. hat Tuchfühlung zu Union Mühlhausen aufgenommen, nur noch 3 Punkte Rückstand nach deren Niederlage bei Eintracht Sondershausen (0:2).

Am gestrigen Sonntag gab es zwei Enttäuschungen für die Wismut. Die Zweite unterlag unnötig mit 2:4 gegen den SV Eintracht Ponitz und am Vormittag zeigten die A-Junioren einen lustlosen Auftritt zuhause gegen den FC Motor Zeulenroda und waren mit dem 0:5 noch gut bedient.
Auch Robin Vogtland, der seine Verletzung auskuriert hat, und Robert Schakau aus der Ersten konnten eine Niederlage der Zweiten Mannschaft gegen den Tabellen-11. nicht verhindern. Die Mannschaft war gut besetzt, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen und verhalfen den Ponitzern durch eigene Fehler zu einer fast hundertprozentigen Chancenverwertung. Philippe Wunderlich zum 1:1 in der 42.Minute und Robin Vogtland, mit einer insgesamt engagierten Leistung, zum 2:1 in der 53.Minute waren die Torschützen vor 52 Zuschauern.
Die Luft im Abstiegskampf wird immer dünner, Platz 14 noch und 4 Punkte Abstand zum 13. Weißbacher SV. Das bedeutet, es muss beim Team von Andreas Titz gepunktet werden. Der SV Löbichau (8.) erwartet die Zweite am Samstag, 15 Uhr.

Der Nachwuchsblock beginnt mit den Verbandsliga A-Junioren und den nicht mehr zu verhindernden sportlichen Abstieg. Das Ergebnis ist weiter oben zu lesen, die Leistung war, noch nett ausgedrückt, schlecht. Eine zweistellige Niederlage wäre verdient gewesen, Zeulenroda vergab teilweise kläglich ihre Chancen. Die obligatorische Rote Karte für die Wismut durfte natürlich auch nicht fehlen, Undiszipliniertheiten zogen sich durch die ganze Saison und der Abstieg war letztendlich verdient.
Diesen Sonntag geht es zum letzten Auswärtsspiel der Saison zum 9. SV Jena-Zwätzen. 10:30 Uhr ist Anpfiff.

Für die B-Junioren wird es auch langsam eng für den Klassenerhalt. Beim Borntaler SV Erfurt unterlagen die Jungs mit 1:2. Tobias Schweiger sorgte für die 1:0 Führung, in der 75. und 77.Minute wurde mit einem Doppelschlag die Niederlage besiegelt.
Diesen Samstag, 10:30 Uhr ist das Stadion der Freundschaft Austragungsort für das Stadtderby gegen den JFC Gera. Die Chancen für Punkte sind nicht so groß. Der Tabellendritte schnuppert an Platz 2., aber man weiß ja nie.

Die C-Junioren bestritten ein Auswärtsspiel beim Hohenölsenser SV und gewannen mit 2:1. Die Verantwortlichen zeigten sich mit der Leistung zufrieden, Nino Hänel war zweifacher Torschütze.
Der FC Motor Zeulenroda (4.) wird dann am Sonntag, 10:30 Uhr der nächste Gegner sein. Spielort ist das Stadion am Steg.

Dem ZFC Meuselwitz II unterlagen die E-Junioren zuhause mit 0:3. Am Samstag ist dann gegen den Tabellenletzten SG SV Lok Altenburg ein Sieg Pflicht. Im Stadion am Steg ist 9 Uhr Anpfiff.

Die F1 hatte vergangenen Dienstag gegen den JFC Gera mit 2:5 das Nachsehen und belegt jetzt Platz 4, am morgigen Dienstag, 17 Uhr wird die SG FSV Ronneburg (5.) im Stadion am Steg erwartet.
Die F2 wird morgen, am Dienstag, zur Ossel reisen. 17 Uhr ist gegen die OTG 1902 Gera Spielbeginn.

Und die Bambinies belegten beim 3.Meisterschaftsturnier den obligatorischen 3.Platz. Der JFC Gera gewann diesmal vor der SG VfL Gera. Wismut gewann gegen den Lusaner SC (5.) mit 5:0 und gegen OTG 1902 Gera (4.) mit 2:0, unterlag dem JFC mit 0:3 und der SG mit 0:1.

Bei der Wismut wird nicht nur Fußball gespielt. Beim Powertriathlon am kommenden Sonntag im Hofwiesenpark sind zwei Teams in der Jedermannstaffel gemeldet. Schwimmen, Radfahren und Laufen heißt es dann ab 14:40 Uhr für 6 Mitglieder und Fans des Vereins.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige