Aktivste Radwanderer geehrt - Radfahrerklub „Solidarität“ 1895 Gera startet am 16. März in die Radwandersaison 2013

Ehrung für die Besten im Wettbewerb Weit- und Meistbeteiligung (v.l.): Eckhard Melzer, Ilona Krüger, Winfried Seemann, Eva Hatzel, Lothar Sperschneider.
 
Radsportabzeichen, Pokale und Urkunden für die aktivsten Vereinsmitglieder in der Saison 2012.
Gera. Ehre wem Ehre gebührt, hieß es kürzlich beim Radfahrerklub „Solidarität“ 1895 Gera e.V. Traditionell treffen sich die Vereinsmitglieder Anfang des Jahres, um ihre aktivsten Mitglieder zu ehren. Erfreuliches gab es schon zu Beginn der Veranstaltung im Clubraum „Ossel“ der OTG 1902 Gera e.V. zu berichten. Von den derzeit 94 Mitgliedern waren 60 gekommen und unter den Nichtanwesenden hatten sich viele krankheitsbedingt entschuldigt.
Bild anzeigen

Mit Stolz verkündete der Vereinsvorsitzende Eckhardt Melzer, dass der Verein 15 lizenzierte Fahrtenleiter zählt und 2012 insgesamt über 140.000 Kilometer zurückgelegt wurden. Mit Ruth Seemann, Brunhilde Eichel und Else Fischer gibt es zudem gleich drei Frauen in der Altersklasse ab 70 Jahre, welche jeweils weit über 2.000 Kilometer geradelt waren und das 23 Mitglieder das Deutsche Radsportabzeichen in Gold abgelegt hatten.

Für die jeweils drei Erstplatzierten in den Kategorien Wettbewerb Weit- und Meistbeteiligung, und Aktivster Fahrtenleiter 2012 sowie für die erfolgreichsten Starter bei der Vereinsmeisterschaft im Langsamfahren und Geschicklichkeitsfahren gab es Urkunden sowie Blumen und für die Erstplatzierten zusätzlich Pokale.

Beachtlich dabei die Leistung von Winfried Seemann, der in der Altersklasse ab 70 Jahre 5.169 Kilometer zurücklegte. Die meisten Kilometer radelte Lothar Sperschneider. In der Altersklasse 60 – 69 Jahre kam er auf 5.538 Kilometer, gefolgt von Manfred Krüger mit 5.351 Kilometern. Bei den 35- bis 59-jährigen trug sich Eckhardt Melzer mit 3.184 Kilometern in die Ergebnisliste ein. Bei den Frauen konnten sich Ruth Seemann (AK ab 70/2.439 km), Ilona Krüger (AK 60-69/2.832 km) und Eva Hatzel (AK 35-56/2.187 km) jeweils über einen ersten Platz freuen.

Der neugewählte Vorsitzende Eckhardt Melzer überzeugte aber nicht nur in der Kategorie Weit- und Meistbeteiligung. So belegte er Platz eins im Vereinswettbewerb Langsamfahren und Rang drei im Geschicklichkeitsfahren. Mit 22 Radwanderungen kam er auf Platz drei im Wettbewerb Aktivster Fahrtenleiter, hinter den langjährigen Vereinsvorsitzenden und jetzigen Ehrenmitglied Horst Schild mit 31 Radwanderungen und Manfred Krüger mit 24.

Weitere erste Plätze im Langsamfahren gingen an Helmut Friedrich (AK ab 70), Hubert Piontek (AK 60-69), Gudrun Hoppe (ab 70), Renate Sens (60-69) und Eva Hatzel (AK 35-59). Beim Geschicklichkeitsfahren brillierten Jürgen Klarholz (AK ab 70), Eberhard Reichelt (AK 60-69), Steffen Hennig (AK 35-59), Gudrun Hoppe (AK ab 70), Renate Sens (AK 60-69) und Christina Latz (AK 35-59).

Des weiterem stand auf der Tagesordnung die Diskussion und Bestätigung der neuen Satzung sowie des Fahrten- und Veranstaltungsplanes, mit immerhin 79 Veranstaltungen. Höhepunkte dabei das Oster-Radwander-Treffen (29.03.-01.04.), 25. Buchenwaldgedenkfahrt (11.04.), Italien-Radwanderung in Cesenatico (11.05.-21.05.), Bundes-Radsport-Treffen (28.07.-03.08.), Vereinsmeisterschaften (24.08.), Friedenswanderung (07.09.), Herbstfahrt Feriendorf Altes Land (07.-14.09.), Barmer-Sparkassen-Mühltal-Radwanderung (08.09.), Geraer fahr-Rad!-Tag (15.09.).

Der Radfahrklub „Solidarität“ 1895 Gera e.V. lädt alle Radfahrbegeisterten für den 16. März 2013 zum Saisonstart ein. Treffpunkt ist am Pavillon am Orangerieplatz. Der Startschuss für die Auftaktradwanderung nach Wünschendorf fällt um 10.00 Uhr.
www.rfcgera.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige