Empfang für sportliche Meister des Landkreises Greiz

Waren unter den eingeladenen Meistern und Medaillengewinner auch schon die Sieger der diesjährigen Sportlerumfrage des Landkreises Greiz?
Zwischen medaillengekrönter Leistung und Sieg in einer Umfrage nach den populärsten Sportlern des Jahres liegen u.a. der Vorschlag zur Kandidatur durch den Verein und gewonnene Popularität. So trennt man im Landkreis Greiz auch 2012 die fachliche Auszeichnung der Meister und Treppchen-Platzierten bei Landes- und Deutschen Meisterschaften von der für den 31. März anstehenden Ehrung der Umfrage-Favoriten in der "Festveranstaltung des Sports": 42 Frauen und Männer waren dieses Mal dazu ins Adler Golf- und Tagungshotel nach Großebersdorf eingeladen. Mit einem Wertgutschein als Anerkennung bedacht, können sich nach eigenem Wunsch sportlich ausstatten.

Athleten des Landkreises eroberten im vorigen Jahr über 200 Medaillen in verschiedensten Sportarten und Altersklassen. Landrätin Martina Schweinsburg bedankte sich zum einen persönlich bei den Aktiven für deren Engagement, das den Landkreis auch außerhalb der Region bekannt macht. Andererseits versicherte sie, dass es auch künftig bei der kostenfreien Nutzung von Sportstätten für Sportvereine bleiben soll. Immerhin 60 bis 80 Prozent der Nutzungszeit von an Schulen gebauten Sporthallen, würden von den Vereinen in Anspruch genommen, spielte die Landrätin auf aktuelle Diskussionen um die Zuständigkeiten für bauliche Förderpläne im Land an.

Zum Kreissportbund Greiz gehören nach neuesten Erhebungen "193 Vereine mit 17.630 Mitgliedern, das sind 16,6 Prozent der Gesamtbevölkerung unseres Landkreises. Besonderes Augenmerk legen die Verantwortungsträger vor allem auf die Nachwuchsarbeit. Allein 7100 Kinder und Jugendliche sind in den Sportvereinen des Landkreises organisiert." führte sie wörtlich aus. Im Alter zwischen 7 bis 14 Jahren sei jedes zweite Kind des Landkreises Mitglied eines Sportvereins. Zielgerichtete Sportförderung sei nach ihrer festen Überzeugung die beste Sozialpolitik bzw. die beste Möglichkeit, um Menschen der unterschiedlichsten sozialen Schichten und Hautfarben zu integrieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige