Große Leidenschaft für kleine Züge

Modellbahnbauer Hans-Dieter Schumann aus Seelingstädt an einer Clubanlage der Spurweite TT.
Modellbahnbauer vorgestellt: Hans-Dieter Schumann aus Seelingstädt:

„Hier habe ich auch mit dran gefriemelt“, erzählt Hans-Dieter Schumann mit Blick auf eine der Clubanlagen, auf der ein Autozug verkehrt, in idyllischer Landschaft zwischen Bergen und Feldern Kühe weiden … Er ist mit 72 Jahren der „Dienstälteste“ im Seelingstädter Modellbahnclub und seit 1971 dabei. Eigentlich kein Wunder, dass er ausgerechnet dem Hobby des Modellbahnbaus frönt, könnte man meinen, denn Hans-Dieter Schumann lernte Betriebs- und Verkehrseisenbahner und war bis 1996 Fahrdienstleiter bei der Bahn in Seelingstädt.
Dabei war es nicht sein Traumberuf. „Ich wäre am liebsten Schlosser geworden. Doch schon mein Großvater und Vater waren Bahner, also sollte ich es auch werden“, erinnert er sich. Mit 31 Jahren stieß er durch seine Arbeit beim Bahnhof Seelingstädt zur Arbeitsgemeinschaft (AG) Modellbahnbau, die sich dort 1968 gegründet hatte. „Man wuchs eben so hinein - und fand Freude daran“, sagt er, der als kleiner Junge nicht mal eine Spielzeugeisenbahn besaß…

Seitdem entstanden und entstehen unter seinen Händen Häuser, so manche Naturlandschaft und andere liebevolle Details. Dabei sitzt er mal gemütlich zu Hause, „wo ich Ruhe habe und mich dabei entspannen kann“, mal wird in Gemeinschaft an den Clubanlagen vor Ort gewerkelt, Ausstellungen vorbereitet, das Vereinsdomizil in Ordnung gehalten. Auf die Frage, wie viele Stunden er in den 41 Jahren so verbrachte, zuckt er die Schultern. „Das ist Hobby, Spaß an der Sache – da zählt man keine Stunden“.

Was als AG einst klein und beengt begann, hat seit 2002 einen festen Platz im „Haus der Modellbahn“, dem ehemaligen Seelingstädter Konsum, den der Verein zuvor erwarb und in Eigenleistung sanierte. Und in dem es – man kann es sich fast denken - langsam schon wieder eng wird. „Unsere große HO-Clubanlage misst stolze 17 Meter und es könnten 12 Züge gleichzeitig fahren.“

Wünsche gibt es für Hans-Dieter Schumann – und er spricht für alle aktiven Mitglieder: „Dass unser Verein noch lange Bestand hat, wir die Kosten decken können und interessierten Nachwuchs gewinnen.“ Und insgeheim hegt er auch einen ganz persönlichen Wunsch: einmal ICE fahren.
Nun laden Hans-Dieter Schumann und seine Mitstreiter alle Modellbahnfans zu ihren Ausstellungen ein, wo nicht nur die große H0-, sondern weitere Anlagen unterschiedlicher Spurweiten zu sehen sind.

Modellbahnclub Seelingstädt e.V.
Haus der Modellbahn, Lindenstraße
Ausstellungen:
12. und 13. Januar
19. und 20. Januar
9. und 10. Februar
23. und 24. Februar
Öffnungszeiten: samstags 13-18 Uhr, sonntags 10-18 Uhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige