Gute Ware, gute Ware! Gera beteiligt sich am Weltgästeführertag mit Kostümführungen

Weiß so manche Anekdote über das historische Geraer Marktgeschehen zu berichten: Elke Weise.
 
Traditioneller Treffpunkt für viele Führungen - so auch diesen Samstag - ist das Rathausportal auf dem Markt von Gera.
 
Laden diesen Samstag zu Führungen ein (von links): Kaufmann Niclas de Smit (Günter Domkowsky), die Schankmaid (Rosemarie Ronneberger), der Brauer (Manfred Lempke), die Marktfrau (Steffi Reinhardt), Kneiper Klaus (Klaus Bergholz) und die Marktfrau (Elke Weise).
Gera: Markt | Das Obst, das heute auf dem Markt nicht verkauft wird, gibt’s morgen nochmal. Das wäre im Mittelalter undenkbar gewesen. Die Marktfrau im historischen Gewand alias Elke Weise erklärt’s Ihnen gern. So ist die Rede von den 1487 neu beschlossenen Geraer Stadtstatuten, die damals auch viele andere Städte als Grundlage für eigene Statute genommen hatten. Demnach war es verboten, nicht verkauftes Obst am nächsten Tag nochmals feilzubieten. „Auch die Bettler sollten eine Chance zum Überleben haben“, erklärt sie. Und Brennholz durfte mitten auf dem Markt nicht angeboten werden. Und die Menge des Bieres bei Hochzeitsgesellschaften war wegen der Steuerfreiheit genau vorgeschrieben. Und zuerst durften die Reichen auf den Markt, dann die Kaufleute und zum Schluss erst das gewöhnliche Volk. Und, und, und.

Interessante Einblicke zum Thema „Menschen und Märkte“. Für ein paar Stunden schlüpft Elke Weise in die Rolle der historischen Marktfrau. Sie ist Gästeführerin. Als sie 2005 damit anfing, dachte sie, das bekomme ich nie hin. Notwendiges Rüstzeug hat sie bei zwei Volkshochschulkursen bekommen. Ansonsten heißt es selbst nachzuforschen und zu büffeln. Schnell hat Elke Weise ihren eigenen Stil gefunden, bringt Fremden und Einheimischen die Geschichte der Stadt auf Gersch nahe. Mittlerweile kann sie die Zahl ihrer bisherigen Führungen nicht mehr zählen. Normale Stadtführungen, Kostümführungen als Frau Hirsch, Nachtwächter, Marktfrau, Buga-Baum und Hexe, Führungen durch Parks und Gärten, Touren durch die Höhler, Märchenmarktführungen und Reisebegleitungen durch Ostthüringen stehen auf ihrem Programm. Jede neue Führung ist eine Herausforderung, muss vorbereitet werden. Kleine Karteikarten, wie die Spickzettel in der Schule, werden beschrieben.

Elke Weise ist eine Gästeführerin von insgesamt 20 (je zur Hälfte Männer und Frauen) innerhalb des Vereins Gästeführer Region Gera. Der Verein wurde 1999 gegründet. „Die Gästeführer gab es natürlich auch zuvor schon, hatten sich allerdings nicht in einem Pool zusammen gefunden“, erklärt die Vereinsvorsitzende Karin Schumann. 180 Führungen mit 5500 Gästen wurden vergangenes Jahr durchgeführt. Die Chefin freut sich über die enorme Steigerung gegenüber den Vorjahren. Beweisen die steigenden Zahlen doch, dass sie mit der Zusammenarbeit mit der Gera-Information, der Stadt, den Hotels, Reiseveranstaltern und Privatpersonen auf dem richtigen Kurs liegt. Und wie oben bereits angedeutet, bietet der Verein nicht nur Stadtführungen und Kostümführungen an. Es werden auch Fahrten über die Stadtgrenzen hinaus angeboten. Von zunehmender Bedeutung ist hierbei unter anderem das Thema Ronneburg, Neue Landschaft und die verschwundenen Dörfer. Ebenso begleiten die Gästeführer Touren in ganz Thüringen, aber auch nach Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Führungen am 23. Februar in Gera, Treffpunkt Rathausportal

11 Uhr, Unterwegs mit den Marktfrauen
13 Uhr, Mit dem Kaufmann Nicolaus de Smit durch die Altstadt
15 Uhr, Verabredung mit dem Kneiper

Die Kostümführungen in Gera zum Weltgästeführertag stehen unter dem Titel:

Menschen,
Architektur,
Residenzstadt,
Kunst, Kultur, Kurioses,
Tuch, Tradition

Weitere Angebote des Vereins Gästeführer Region Gera e.V., die über die Stadtgrenzen von Gera hinaus gehen:

16.3. und 23.3.2013:
2013 - Bauhausjahr - Fahrt zu interessanten Bauten des Bauhauses und des Neuen Bauens in Gera
Gehen Sie auf die Tour mit uns. Spurensuche nach archiktonischen Kleinoden des Bauhauses. Eine interessante Reise in die Zeit des Überganges vom Jugendstil über Art déco und Neuem Bauen bis zum Bauhauses erwartet die Gäste. Gera hat eine architektonische Vielfalt der Baustile zu bieten. Vor allem Henry van de Velde und sein Meisterschüler Thilo Schoder haben in Gera ihre Spuren hinterlassen.
Zeit: 13:00 - 16:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

29.3. und 23.11.2013:
Geraer Friedhöfe - Zeugnisse der Geraer industriellen Entwicklung
Erfahren Sie Bemerkenswertes über Grabmale Geraer Persönlichkeiten, deren Wirken und Leben. Sie bestimmtem den Werdegang der Stadt und brachten sie zur Blüte Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts.
Zeit: 13:00 - 14:00 Uhr Untermhäuser Friedhof
14:30 - 15:30 Uhr Ostfriedhof
14:30 - 15:30 Uhr Südfriedhof
Treffpunkt: jeweils Haupteingang

6.4.2013:
Eine Fahrt ins Blaue - Osterbrunnen in Ostthüringen
Eine schöne Tradition ist das Schmücken der Osterbrunnen. Auch Ostthüringen pflegt diese Tradition. Gehen Sie auf eine Fahrt mit uns zu den schönsten Osterbrunnen der Region und erfahren Sie Interessantes über die alten Bräuchen.
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

11.5., 13.7., 14.9.2013:
Fahrt zu den verschwundenen Dörfern
Im Zuge der Ausdehnung des Uranerzbergbaus auf Ostthüringen durch die SDAG WISMUT wurden nach dem Zweiten Weltkrieg mehrere Gemeinden vollständig oder teilweise geräumt und abgebrochen. Die Rundfahrt besucht die Gedenktafeln der verschwundenen Dörfer und erinnert an die fast 2000 Personen und 300 Gebäude, welche die Auswirkungen des Uranerzabbaus zu spüren bekamen.
Zeit: 09:00 - 13:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

25.5.2013:
Musenhof der Dorothea von Kurland
Fahrt nach Löbichau, Tannenfeld mit Besuch der Ausstellung auf der Burg Posterstein. Dorothea von Kurland war eine sehr kluge und starke Frau. Sie hat nicht nur in der deutschen Politik mitgemischt, sondern auch in der europäischen. Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise in das 18. und 19. Jahrhundert und lassen Sie sich von dieser Frau begeistern.
Zeit: 13:00 - 17:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

22.6.2013:
Schloss Großkochberg - Goethe und Charlotte von Stein
Was ist wahr an der Geschichte über die Beziehung Goethes zu Charlotte von Stein? Wie lebte sie auf Schloss Großkochberg? Warum weilte Goethe so oft auf dem Wasserschloss? Lassen Sie sich von der Idylle der Landschaft und dem Schloss verzaubern.
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

29.6. und 17.8.2013:
Fahrt zur Rosenblüte in die Neue Landschaft Ronneburg mit der Wismutausstellung im Objekt 90
Die Bundesgartenschau 2007 hat ihre Spuren in Gera und Ronneburg hinterlassen. Die Bevölkerung nutzt täglich die gestalteten Flächen bei Sport und Spiel, Spaziergängen und Veranstaltungen. Der Rosengarten auf dem Ronneburger Balkon lädt in den Sommermonaten immer wieder zu einem Streifzug ein. Aber auch die Ausstellung der Wismut ist sehenswert und erzählt in anschaulicher Form die Geschichte der Wismut.
Zeit: 13:00 - 16.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

31.8.2013:
Fahrt in die Residenzstadt Altenburg
Stadtspaziergang mit Besuch der Bartholomäuskirche und des Schlosses. Interessantes erfahren Sie bei diesem Ausflug über die Barbarossa -Stadt Altenburg ihre Gemäuer und Menschen.
Zeit: 13:00 - 19.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

7.9.2013:
Fahrt zum Rotschnabelnest in Reichmannsdorf
Hier erfahren Sie Kurzweiliges bei einer Buchlesung mit der bekannten Kinderbuchautorin Johanna Kirschstein und beim Besuch des Heimatmuseums.
Zeit: 09:00 - 17.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

21.9.2013:
Fahrt ins Reußenland mit Schlosspark Ebersdorf und Schloss Burgk
Über die Burgruine Reichenfels geht es weiter nach Ebersdorf und Burgk. Auf dieser Tour erfahren Sie viel Interessantes über Reuß ä.L. und Reuß j.L., deren Gebiete, Schlösser und so manche Anekdote.
Zeit: 10:00 - 16.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

12.10.2013:
Ferne Nähe - Fahrt nach Wünschendorf mit Besichtigung der Veitskirche, älteste Kirche des Vogtlandes, und des Klosters Mildenfurth.
Zeit: 13:00 - 16:00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

20.10.2013:
Fahrt zum Schloss Fröhliche Wiederkunft, gebaut von Kurfürst Friedrich I. im 16. Jahrhundert.
Hier erfahren Sie Interessantes aus der Vergangenheit und dem Heute des Schlosses..
Zeit: 13:00 - 18.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

1.12.2013:
Adventstour - Weihnachtsmarkt auf Schloß Burgk
Die Fahrt geht zu dem bekannten und beliebten urigen Weihnachtsmarkt auf Schloß Burgk.
Zeit: 13:00 - 19.00 Uhr
Abfahrt: Heinrichstr., grauer Bahnsteig

Mehr Infos über die innerstädtischen Touren und die Gästeführer finden Sie auf www.gaestefuehrung-gera.de

Ein Bericht über eine Führung auf dem Märchenmarkt Gera ist hier zu finden:

http://www.meinanzeiger.de/gera/vereinsleben/der-t...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 22.02.2013 | 11:48  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 22.02.2013 | 12:33  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.02.2013 | 13:00  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 22.02.2013 | 14:04  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 22.02.2013 | 17:37  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 22.02.2013 | 19:56  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 24.02.2013 | 12:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige