Starker Partner in Westvororten - 10 Jahre „Scheubengrobsdorfer Bürgerzentrum - Am Schulberg“ e.V.

Die Mitglieder des Vorstandes "Scheubengrobsdorfer Bürgerzentrum - Am Schulberg e.V." (v.l.): Christa Seiß (Beisitzer), Katja Krimig (Schatzmeister), Uwe Tonndorf (Beisitzer), Grit Wölzel (Schriftführer), Frank Stein (1. Vorsitzender). Nicht im Bild: Ute Müller (2. Vorsitzende).
 
Vereinsvorsitzender Frank Stein (2.v.r) informiert den Vorstand über die weiteren Arbeiten zur Gestaltung des Kneipp-Kräutergartens an der Grundschule Saarbachtal.
Gera-Scheubengrobsdorf. Dunkle Wolken zogen Mitte des Jahres 2001 über die Grundschule in Scheubengrobsdorf hinweg. Der dem Stadtrat vorliegende Schulentwicklungsplan sah die Schließung der Grundschule vor. Vorbei war es plötzlich mit der ländlichen Idylle. Statt jedoch in einen Schockzustand zu verfallen, meldete sich der Souverän zu Wort. Den Protest der Bürger in den Westvororten zu kanalisieren, diese Aufgabe übernahm der am 25. September 2001 gegründete Verein „Scheubengrobsdorfer Bürgerzentrum – Am Schulberg e.V.“.

Den Vorsitz übernahm Frank Stein. Ihm zur Seite standen Ute Müller (Vorsitzende), Gabriele Kutschke (Schriftführerin), Heike Heilmann (Schatzmeister), Christa Seiß und Heike Dölz (Beisitzer).

Spontan unterschrieben 30 Bürger den Aufnahmeantrag als Vereinsmitglied und bis zur ersten Jahresversammlung im Februar 2002 stieg die Mitgliederzahl auf 108. Mit großer Zustimmung wurde in dieser Versammlung der Beitritt des Vereins TSV Westvororte als juristische Person aufgenommen.

Auch wenn sich der Verein das Engagement zum Erhalt des Schulstandortes Scheubengrobsdorf auf die Fahnen geschrieben hatte, verstand er sich immer als Stimme für die Wahrung der Interessen aller Bürger in den Westvororten und war auch bereit dazu, diese gegenüber den kommunalen Einrichtungen zu vertreten.

Die Anwesenheit der Geraer Politprominenz, anlässlich des Tages der offenen Tür am 11. Dezember 2001, angefangen von Bürgermeister und Sozialdezernentin über Fraktionsvorsitzende bis hin zum Schulausschussvorsitzenden, wertete der Vereinsvorstand als deutliches Signal, dass die Arbeit des Vereins im Rathaus Beachtung findet. Einen ersten Erfolg gab es auch schon. Frank Stein überbrachte die freudige Nachricht, dass der Schulstandort erhalten bleibt, wenn auch vorerst als Bedarfsstandort.

Im Verlauf der 10-jährigen Arbeit erwies sich der Verein als Motor, initiierte zahlreiche Aktivitäten oder wirkte unterstützend bei Veranstaltungen. Bei Arbeitseinsätze rund um die Schule, darunter beim Anlegen eines Schulgartens, bei Sportfesten, den von der Grundschule veranstalteten Talentabenden zeigten die Mitglieder des Vereins stets Präsenz. Auf den Verein ging auch die Organisation von Veranstaltungen zurück, wie der Lichtbildervortrag 2002 zum Hochwasser 1981 und die Erinnerung an 25 Jahre Hochwasser in Frankenthal und Scheubengrobsdorf 2006 wie auch die Verkehrsteilnehmerschulungen.

Ein besonderes Highlight in der Vereinsarbeit war die Namensgebung für die 3. Grundschule. Seit dem 26. März 2004 trägt die Scheubengrobsdorfer Bildungseinrichtung den Namen „Grundschule Saarbachtal“.

Was für die Kindertagestätte „Am Maulwurfhügel“ schon selbstverständlich geworden war, sollte nun auch in der Grundschule Einzug halten. Der Verein nahm sich 2008 der Schulidee an, die Grundschule zur Kneipp-Schule zu entwickeln. Ein weites Betätigungsfeld fand der Verein beim Anlegen des Kneipp-Kräutergartens, der gerade in den letzten Monaten, Dank der großen Unterstützung zahlreicher Helfer, mehr und mehr an Gestalt gewonnen hat. Fast „Generalstabsmäßig“ führt Frank Stein den Gestaltungsprozess des Kneipp-Kräutergartens.

Der Verein bemüht sich um Fördermittel und unterstützt aus seinem Aufkommen aus Mitgliedsbeiträgen auch die ortsansässigen Vereine, fördert die Durchführung von außerunterrichtlichen Veranstaltungen, hilft finanziell beim Ankauf von Spielgeräten wie auch bei der Verschönerung der Schule.

10 Jahre Scheubengrobsdorfer Bürgerverein bedeutet für Frank Stein, Ute Müller und Christa Seiß gleichzeitig 10 Jahre Vorstandsmitgliedschaft. Zwischendurch gehörten dem Vorstand Heike Heilmann und Heike Schiffner, Grit Wötzel, Katja Krimig und Uwe Tonndorf an. Heute zählt der Verein 119 eingetragene Mitglieder.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige