Tag des offenen Denkmals: Lust und Last – Susann Schmidt hat aus dem Rittergut Endschütz ein lebendiges Denkmal erschaffen

Susann Schmidt lädt am 13. September zum Denkmaltag nach Endschütz auf "ihr" Rittergut ein.
 
Aus der ehemaligen Fasanerie zu DDR Zeiten hat Susann Schmidt ein lebendiges Denkmal geschaffen.
Endschütz: Rittergut | Schon lange ist das Rittergut, zwischen Gera und Wünschendorf gelegen, kein Geheimtipp mehr in Ostthüringen. Susann Schmidt lebt seit 2003 auf diesem Vierseitenhof und schuf aus dem zu DDR-Zeiten zur Geflügelproduktion genutzten Gebäuden ein beachtliches Kleinod.
Jeder kann sich leicht vorstellen, was die vorhergehenden zehn Jahre Leerstand an der Substanz angerichtet haben. Nichts erinnert mehr an die früheren Zustände. Es ist schon beeindruckend, was die kleine Frau als Eigentümerin des Gebäudes in den letzten Jahren geschaffen hat. "Ich habe es nie bereut, ich habe hier meinen Platz gefunden", sagt Susann Schmidt. Sie schätzt selbst ein, dass jedes der 14 Jahre auf dem Hof Lehrjahre waren, denn im Umgang mit Landwirtschaft und Bauwesen lernt sie täglich dazu. Neben einem liebevoll eingerichteten Herrenhaus mit Küche und Wohnbereichen hat Susann Schmidt in der ehemaligen Kutscherstube ein Heimatmuseum aufgebaut. "Was kennen unsere Kinder noch aus der Landwirtschaft vergangener Zeiten? Hier habe ich einige Schlafgelegenheiten für Kinder eingerichtet, denen es immer Spaß macht, einmal eine Nacht im Heu und ohne Fernseher zu verbringen.", erklärt die Gutsherrin ihren Bildungsauftrag.
Die Besitzerreihenfolge des Rittergutes konnte bis zum 15. Jahrhundert lückenlos zurückverfolgt werden, die Kellermauern reichen sogar bis ins 12. Jahrhundert zurück. Die Gesamtanlage steht komplett unter Denkmalschutz.
"Man lebt in einem Denkmal immer auf einer Baustelle, es ist immer ein Kraftakt. Ich entdecke das Schöne in alten Dingen und integriere es behutsam in das Ensemble ", beschreibt Susann ihr Leben auf dem Gut. Diesen Sinn fürs Detail, für das Schöne, kann man überall auf dem Hof entdecken. Man findet eine kleine Terrasse, eine Streuobstwiese, einen Springbrunnen, einen kleinen Teich und viele lauschige Plätze, die Fotografen und Urlauber anlocken, um hier die Ruhe zu genießen.
Der Verein Rittergut Endschütz e.V. ist für Susann Schmidt eine wirkliche Stütze. "Es sind alles Freunde und Bekannte, die mich bei der Arbeit unterstützen", sagt sie. Das Denkmal gibt den Ton an, aber sie bestimmt das Tempo. Diese enge Symbiose braucht viel Disziplin und ebenso viel Gelassenheit, um bei den täglich immer wiederkehrenden Arbeiten nicht zu resignieren. Nur durch den freiwilligen Verzicht auf Urlaub, durch Toleranz, Offenheit und Kompromissbereitschaft ist Susann Schmidt in der Lage, ihre Zeit den vielen spontanen Besuchern und Gästen zu widmen. "Ich liebe den Umgang mit Menschen", sagt sie. "Ich brauche auch zwischendurch die Stille. Nähe und Distanz gehören für mich zusammen. Für mich ist das Leben im Denkmal Freude und Verpflichtung zugleich. Denkmalschutz geht uns alle etwas an. Es ist wichtig für unser geschichtliches und kulturelles Erbe, für die Zukunft unserer Kinder. Gerade Denkmalschutz in privater Hand hat es sehr schwer, aber das Rittergut ist ein wesentlicher Teil des Antlitzes unseres Dorfes. Das ist und bleibt ein Anliegen für alle hier, nicht nur für den Eigentümer", erklärt Susann Schmidt und freut sich, dass ihre Arbeit im Jahre 2007 mit dem Denkmalschutzpreis des Landkreises Greiz geehrt wurde.

Veranstaltungen auf den Rittergut Endschütz:

13. September 2015 – Tag des offenen Denkmals
19.- 20. September 2015 – Herbstmarkt (von 10.-18.00 Uhr)
12.-13.Dezember 2015 – Weihnachtsmarkt

Homepage des Rittergutes Endschütz
Facebookseite vom Rittergut Endschütz

Susann Schmidt erhält den Denkmalschutzpreis 2015 für das Rittergut Endschütz
1
1
1
1
1
1
1
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige