Triathlon: TSV 1880 Gera-Zwötzen fiebert dem 18. Powertriathlon entgegen

Wann? 20.05.2012

Wo? Hofwiesenbad, Gera DE
Triathleten des TSV 1880 Gera-Zwötzen am Hofwiesenbad in neuer Teamkleidung
 
Empfang für Robin Schneider als 70.3.-Vize-Weltmeister seiner Altersklasse im Herbst 2011 (Foto: Foto: Verein /TSV 1880)
Gera: Hofwiesenbad | Das Organisationsteam sagt: "Die Geraer wissen jetzt, was Triathlon ist:" / Weiterer Zuwachs an Mitgliedern / Vom Vorschulkind und Gesundheitssportler bis zum Hawaii-Finisher / 18. Geraer Powertriathlon am 20. Mai /

Der Powertriathlon wird mit der 18. Auflage also erwachsen und dennoch jünger.
Auf jeden Fall ist er eine große organisatorische Bewährungsprobe und sportliche Herausforderung zugleich. Das ließe sich zur Veranschaulichung recht leicht in Zahlen und andere Fakten fassen. So konnte man es getrost schon als Kompliment nehmen, als zu Monatsbeginn jemand zum Gruppenfoto raunte: „Ist das aber ein großer Haufen geworden!“
Fakt ist: Da haben spendable Sponsoren ganz schön hingelangt, um die Mädchen und Jungen, Frauen und Männer in neue wie auffällige Vereinskleidung zu stecken. Im Vorjahr berichteten heimische Zeitungen vor dem Heimwettkampf noch über die recht erstaunliche Verdreifachung der Mitgliederzahlen durch den Gewinn an Triathlonnachwuchs auf 160 im Vergleich zum Jahr 2009. Inzwischen rechnet man bei rund 100 mit fast so viel Kindern und Jugendlichen wie die Abteilung 2010 an Leuten insgesamt in die Statistik brachte. 50 % Nachwuchs unter Mitgliedern im Alter von 5 bis 63 Jahren ... eine schöne Formeln für eine Knobelaufgabe!

Genau solche schwierigen Aufgaben mit den neuen Chancen hatte folglich die Leitung mit Freude zu lösen und gab gern zu, dass man sich zeitweise von der Entwicklung fast hat überholen lassen. Hilfe?! Übungsleiter und Trainer gesucht! Gefunden und qualifiziert. Geschafft. 18 Trainer bilden jetzt die Grundsäule der erfolgreichen Abteilungsarbeit. Über’s Jahr hatten sich immer mehr aktive Sportler angeboten, um Übungsstunden anzuleiten. Auch Eltern, die z.B. im Umfeld für viel Bewegung als Rückhalt sorgen. Hilfe? Erstmals kleinere Mieträder anschaffen!?! Oder: Mehr Kapazitäten für das Schwimmtraining erwünscht! Stärkere Kooperation mit den Nachbarn vom Schwimmverein Gera soll dafür im Kinderbereich Lösungen schaffen.

Und Euphorie lässt sich durchaus genießen: So empfing man 2012 eben (s)einen Vizeweltmeister schon ’mal mit einem Spruchband. Und jubelte man kürzlich über die bisher größte Starterzahl von Kindern zur Duathlon-Landesmeisterschaft in Jena. Im Thüringen-Cup 2011 rückte der TSV 1880 hinter dem HSV Weimar und Triathlon Jena noch vor Apolda und Erfurt auf Rang 3 vor der Teamwertung vor. Beim heimischen Powertriathlon holte der TSV gar einen Tagessieg und für sich die meisten Punkte in einem Wettkampf der Serie. Im Nachwuchs drängten z.B. Marius Rinke (Jugend D), Florian Serfling (Jugend A), David Hoffmann (Junioren) und Maria Geldner (Juniorinnen) in die Medaillenränge der Gesamtwertung.
2012 stehen im jetzigen „3Cup Thüringen“ noch Starts in Saalfeld (10.6.), Apolda (24.6.), Erfurt (1.7.), beim Werratal-Triathlon (5.8.) und Nordhausen (25./26.8.), am Bergsee Ratscher (1./2.9.) und in Weimar (9.9.) an.

Aus der Schar vereinigter Individualisten für eine Regionalliga-Truppe des TSV wurden in diesem Jahr drei Teams für die neue Saison mit Männer-, Masters- und Frauen-Mannschaft - und das mit viel Familiensinn im Personal.
Nach dem erlebnisreichen Wintertrainingslager der Abteilung mit 33 Mädchen und Jungen im Erzgebirge bahnt sich eine Ferienfreizeit des Vereins für den Sommer an, sagt Abteilungsleiter Martin Ertel voraus. Er möchte gern die Kooperationen mit den Grundschulen Erich Kästner, Otto Dix und der Kreativ-Grundschule festigen. „Jugend trainiert für Olympia“ könnte auch noch eine festere Basis brauchen. Mittelfristig überlegen die leitenden Mehrkämpfer, sich vielleicht den Status als Ostthüringer bzw. Landesleistungszentrum Triathlon zu erarbeiten. Die Ziele sind erkannt.

Es bleibt spannend beim TSV 1880 Gera-Zwötzen, der als Gesamtverein auch dank kräftiger Mithilfe seiner Triathleten die Tausender-Marke mit seinen Mitgliedern überschritt. Einige der vierzehn Abteilungen, wie die Gymnastikfrauen, Turner, Tischtennisspieler und Handballer wird man am 20. Mai als tatkräftige Helfer beim 18. Geraer Powertriathlon finden. Ihr schönster Lohn wäre es dann, wenn dieses Event von den Aktiven, Sponsoren und Zuschauern wieder als ein tolles Sportler Familienfest oder als Triathlon-Party erlebt und anerkannt wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige