Wassersport: "Klassentreffen" der Geraer Kanuten am 3. November in Zwötzen

Wann? 03.11.2012 18:00 Uhr

Wo? Karl-Harnisch-Sportpark, Liebschwitzer Straße 116, 07551 Gera DE
Die Geraer Kanuten finden sich alljährlich am ersten Sonnabend im November zu einem Generationstreffen zusammen. (Foto: Verein /TSV 1880)
Gera: Karl-Harnisch-Sportpark | Ehemalige und Aktive finden sich zum 18. Generationstreffen wieder im Bootshaus zusammen / Einladungen gingen in 6 Länder und 8 deutsche Bundesländer /

Geras Kanuten bereiten für den 3. November 2012 ihr schon 18. Generationstreffen im Zwötzener Bootshaus vor. Es wird die andere Art einer Abteilungsversammlung. Denn eingeladen sind neben den einheimischen TSV-Mitgliedern und den an den Sportgymnasien in Halle oder Leipzig trainierenden Sportlern selbst ehemalige Aktiven und Trainer, die jetzt beispielsweise in Irland, Norwegen, Frankreich, der Schweiz oder gar in Bolivien und den USA verstreut leben bzw. arbeiten. Es bleibt wohl spannend bis zuletzt, wer ab 18 Uhr alles eintrifft und wer dann noch welche Überraschungen im Gepäck hat. Prophylaktisch stehen Beamer, Computer und Diaprojektor bereit, um gemeinsam in Erinnerungen „aus alten Zeiten“ schwelgen zu können.

„Es werden die kommen, die immer noch mit dem Herzen beim Verein in Gera sind.“ sagt Organisator Wilfried Möller. Er rechnet wieder mit 60, 70 Leuten und kann das anhand des Email-Verteilers am besten einschätzen. Diese Kontakte wurden über die Jahre mit Hilfe der vom TSV 1880 in alle Welt versandten „Kanupost“ und „Kanuinfo“ aufgefrischt und erhalten. Technik sei Dank. Mancher der Ehemaligen steht dem Verein weiter als Sponsor oder durch Spenden zur Seite. Gelder daraus werden vor allem zur Förderung des Kinderbereichs und für die kostenintensivere Materialbeschaffung eingesetzt.

Zunehmend finden sich zum Generationstreffen in Zwötzen sowohl die Kanuten und Wasserwanderer der ehemaligen BSG Modedruck als auch der BSG Handel Gera ein, die in Thieschitz ihr Bootshaus hatte. Schon angekündigt sind diesmal 8-Millimeter-Filme der Brüder Heinrich, Dia-Shows von Bernd Rosenmeier und Gerhard Lange, sowie Videos aus jüngerer Vergangenheit. Gern gesehen wären auch Medaillen, Pokale usw. Zu fortgeschrittener Stunde gibt es wieder Kanulieder zur Gitarre und DJ-Musik. Selbstredend wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Diese Einladung möge nun vielleicht noch diejenigen erreichen, die bisher nicht über die elektronische Post anzuschreiben waren oder seltener mit der heutigen Kommunikationstechnik umgehen, wünscht sich die Kanu-Abteilungsleitung.
Und wer am 3. November nicht kommen kann, merkt sich vielleicht die nächsten traditionellen Treffs wie zum Beispiel beim Hallen-Parallelslalom (am 1./2.12.2012) oder zum 2. Weihnachtsfeiertag vor.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige