Zweiter Flurzug in St. Gangloff war definitiv nicht der letzte

Jagdhornbläser rufen zum Sammeln
Lindenkreuz: Gewerbegebiet | St. Gangloff. Die Aussagen, dass nach Möglichkeit bereits im Herbst der nächste Flurzug statt findet und die Verabredung zu einem runden Tisch der Bürgermeister von St. Gangloff und Waltersdorf und Lindenkreuz sind sicher die wichtigsten Punkte des Flurzuges entlang der St. Gangloffer Flur am Sonnabend.

"Rund fünfzig Teilnehmer hatten wir zu verzeichnen", resümiert Mitorganisator und Heimatvereinsvorsitzender, CarstenStaps. Der Heimatverein holte sich die Jagdgenossenschaft, welche übrigens erst im vergangenen Jahr gegründet wurde, ins Boot.
„Natürlich unterstützt auch die Gemeinde den Flurzug“ bekräftigte Bürgermeister Frank Wiedenhöft.

Vom Gewerbegebiet ging der Flurzug östlich, zur Tesse, weiter zur Fürstengrenze. „Pappeln markierten damals wie heute die Reußische Grenze“ berichtet Frank Wiedenhöft. An der Wiesenmühle vorbei und zum Drei- Herrenstein (auch Dreifelderstein genannt) zogen die „Grenzsteinsucher“. Dort trafen sie auf Dirk Eigler, den Bürgermeister von Waltersdorf und Lindenkreuz.
An dieser Stelle vereinbarten die beiden Ortsoberhäupter, sich bald über die Möglichkeit zu verständigen, ob und wie der alte „Pfarrweg“ wieder ausgebaut werden könnte. Die Mittelmühle stellte den letzten zu besuchenden Gemarkungspunkt dar, ehe der Rückweg zum Osterfeuer angetreten wurde.

„Das war ganz schön anstrengend, wir haben trotz recht guter Karten bei weitem nicht alle Grenzsteine gefunden“ berichtet Carsten Staps. „Volkhard Gruber berichtete bei den Zwischenstopps interessantes aus der Dorfgeschichte, auch die Jagdhornbläser vermittelten einiges aus der Jagdhornbläsersprache“ so der Heimatvereinsvorsitzende.

Da der nunmehr zweite Flurzug sehr gut ankam, soll nach Möglichkeit bereits im Herbst eine Neuauflage statt finden. Natürlich soll auch zu diesem Zeitpunkt erneut auf das nahende Jubiläum, 750 Jahre St. Gangloff, hingewiesen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige