Kühe gestreichelt ...

Gotha: Polizei | 1. Kriminalitätsgeschehen
Aggressiver Hundebesitzer
Gotha (LPI Gotha)
Zwei Hundebesitzer waren am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr in der Brunnenstraße unabhängig von einander mit ihren Hunden zur abendlichen Hunderunde unterwegs. Als beide sich im Kreuzungsbereich zur Dr. Hans-Loch-Straße näherten, bat der 57-Jährige den anderen Hundebesitzer, ob er nicht weitergehen könne, da er befürchtete, dass beide Tiere unruhig werden und die Situation eskalieren könnte. Der 39-Jährige verstand das Anliegen nicht ganz und wurde ungehalten. Die Situation artete aus - aber nicht zwischen den Tieren. Beide Hundebesitzer schlugen sich gegenseitig ins Gesicht. Die Polizei testete beide positiv auf Alkohol.

Tierliebe?
Mechterstädt (LPI Gotha)
Eine 33-Jährige hielt am Sonntagabend gegen 23.00 Uhr einen vermeintlichen Einbrecher fest, als dieser sich Zutritt in eine Scheune in der Haingasse verschafft hatte. Der Polizei gegenüber gab der 17-Jährige an, dass er nur die Kühe streicheln wollte. Er war mit 1,6 Promille alkoholisiert.

Diebstahl aus Pkw
Gehren (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 18-Jähriger stellte am Samstagabend seinen VW auf dem Parkplatz vor dem Sportplatz ab. Er verschloss Fahrer- und Beifahrertür, vergaß jedoch vermutlich die Heckklappe ebenfalls zu verschließen. Als der 18-Jährige am Sonntagnachmittag zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er, dass Unbekannte durch die Heckklappe in den VW eingestiegen sind und Radio, Lautsprecher und Endstufe im Wert von 150 Euro entwendeten.

Diebstahl aus Gaststätte
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Nacht vom Sonntag zum Montag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Bistro in der Bahnhofstraße. Unter anderem wurden etwa 40 Flaschen Spirituosen, ein Laptop und Bargeld im Wert von 4400 Euro gestohlen.

Werkzeuge gestohlen
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Über das Wochenende begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle im Floraweg und gelangten in das Gebäude, in dem sämtliche Werkzeuge gelagert waren. Die Diebe entwendeten Werkzeug im Wert von 1500 Euro.

Sachbeschädigung durch Brandlegung
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte versuchten am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr die Stadtmauerhecke in der Marlittstraße beim Kinderspielplatz an zwei verschiedenen Stellen in Brand zu setzen. Als die Beamten eintrafen, glimmte die Hecke glücklicherweise nur noch. Im Bereich wurden durch Zeugen Jugendliche wahrgenommen. Die Polizei Arnstadt-Ilmenau erbittet sachdienliche
Hinweise zu diesem Vorfall unter der Telefonnummer 03677/601124.

Reifen zerstochen
Eisenach (PI Arnstadt-Ilmenau)
An gleich zwei Pkw wurden im Zeitraum vom Samstagabend bis Sonntagabend in der Ernst-Thälmann-Straße Reifen zerstochen. Bei einem DaimlerChrysler und einem VW wurde jeweils das hintere linke Rad durch Einstechen beschädigt. Der Sachschaden wird auf 330 Euro geschätzt.

2. Verkehrsgeschehen
Zwei Moped-Fahrer leichtverletzt
Waltershausen (LPI Gotha)
Am Sonntagabend kam es gegen 18.45 Uhr in Waltershausen in einem Kreisverkehr in der Puschkinstraße zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Leichtkraftrad. Die 50-jährige Fahrerin eines Opels hielt zunächst am Kreisverkehr an und bemerkte einen Pkw, der hinter dem Leichtkraftrad fuhr. Das Krad vor dem Pkw übersah die Frau. So kam es zum Zusammenstoß des 17-jährigen Krad-Fahrers und dem Opel. Der Sozius (17 J.) wurde über den Pkw geschleudert und der Kradfahrer selbst blieb vor dem Pkw liegen. Beide Jugendliche wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt.

Nicht aufgepasst
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Ein 24-Jähriger stellte am Sonntagmittag seinen Audi neben dem Haupteingang einer Tankstelle in der Bahnhofstraße ab und wollte aussteigen. Er öffnete die Tür, als in diesem Moment ein BMW vorbei fuhr und durch die geöffnete Tür an der Seite erheblich zerkratzt wurde. Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von 8000 Euro.

Vorfahrt missachtet
Herrenhof (LPI Gotha)
Ein 23-Jähriger wollte am Montagmorgen gegen 05.00 Uhr mit seinem Opel von einem unbefestigten Weg auf die Georgenthaler Straße einbiegen und übersah dabei einen 47-jährigen Motorradfahrer. Glücklicherweise wurde niemand durch die Kollision verletzt. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 8000 Euro.
Wildunfall

Wolfsberg (PI Arnstadt- Ilmenau)
Am Montagmorgen wurde gegen 05.40 Uhr durch einen 26-jährigen Fiat-Fahrer ein Reh erfasst. Das Tier lief auf der neuen B 88 kurz vor der Auffahrt Wümbach auf die Straße und überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fiat entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

Aufgefahren
Marksuhl (PI Eisenach)
Am Sonntagnachmittag hielt ein Autofahrer auf der B 84 zwischen Förtha und Marksuhl an, um einem anderen Pkw-Fahrer bei einer Panne zu helfen. Dazu schalteten sie die Warnblinkanlage ein. Ein 66-jähriger VW-Fahrer erkannte dies und hielt hinter den beiden Fahrzeugen an, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Der herannahende 18-jährige Fahrer eines VW Golf erkannte dies zu spät und fuhr trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung auf. Durch den Unfall wurden der 18-Jährige und die 60-jährige Beifahrerin des Tourans leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige