Pressemeldung der Autobahnpolizeiinspektion Thüringen vom 31.01.2013

(Foto: sejanc photoree.com)

Starker Wind gefährdet vor allem Lkws auf den Autobahnen in Thüringen


Nachdem bereits gestern Nachmittag ein Lkw Anhänger auf der A 4 bei Eisenach umge-kippt ist, wurde Heute die Geschwindigkeit auf der A 71 Talbrücke Reichenbach (80 km/h) und Zahme Gera (60 km/h) herunter gesetzt, da in diesen Bereichen Windstärke 7 gemessen wurde.

Sperrung auf der A 9 Richtung München 7:30 Uhr wieder aufgehoben


Die Reparaturarbeiten auf der A 9 Richtung München dauerten heute Morgen etwas länger. Grund war der Regen, der den Beton langsamer aushärten ließ. So wurde die Fahrbahn 6 Uhr teilweise und 7:30 Uhr komplett wieder frei gegeben werden.

Beim Spurwechsel kollidiert


Gestern gegen 17:05 Uhr wollte eine 55jährige Mercedes Fahrerin aus Dornburg-Camburg von der A 4 auf die A 9 Richtung Berlin auffahren. Dabei übersah sie beim Wechsel auf die Hauptfahrbahn einen dort fahrenden Lkw und stieß mit diesem zusam-men. In der Folge drehte sich das Fahrzeug und der Frau und stieß nochmals mit dem Lkw zusammen. Hierbei erlitt die Fahrerin leichte Verletzungen, ihr Mercedes erlitt einen Totalschaden. Die Verletzte wurde ins Krankenhaus nach Eisenberg gebracht. Der Ge-samtschaden wird auf 34.000 EUR beziffert.

Während des Toilettenganges Auto aufgebrochen


Heut Morgen halb 6 auf der A 9 - Parkplatz Rodaborn Richtung München:

Ein junges Pärchen aus Rostock parkt ihren Ford ab und geht zur Toilette. Als sie kurze Zeit später zurück kommen, ist die Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen und es fehlt die Handtasche, welche im Auto zurück gelassen wurde. Neben 200 EUR Bargeld fehlen nun auch diverse persönliche Gegenstände und Ausweise.
Ärgerlich, denn diese Leichtsinnigkeit wurde den beiden hier zum Verhängnis. Nach den noch unbekannten Tätern wird gesucht. Erste Zeugenbefragungen von anderen Park-platznutzern brachten keine relevanten Erkenntnisse.

Behinderungen nach Auffahrunfall auf der A 4


Ein 22jähriger Mann aus Schönebeck befuhr mit einem Kleintransporter heute Morgen gegen 7:20 Uhr die A 4 Richtung Frankfurt a.M. zwischen den Anschlussstellen Erfurt Ost und West. Hier übersah er einen mit geringerer Geschwindigkeit vor ihm fahrenden Kleintransporter und fuhr auf diesen frontal auf. Dadurch geriet dieser Kleintransporter ins Schleudern und fuhr in die rechte Leitplanke. Der 30jährige Fahrer aus Köln wurde dabei leicht verletzt. Auch der Unfallverursacher verletzte sich leicht. Beide wurden ins Klinikum Erfurt gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 19.600 EUR. Für die Zeit der Bergung stand teilweise von drei nur eine Fahrspur zur Verfügung. Nach einer knap-pen Stunde waren alle drei Fahrspuren wieder frei befahrbar.

Hund rennt über die Autobahn und wird überfahren


Ein 55jähriger Audi Fahrer aus Hessen befuhr Heute gegen halb 11 die A 4 Richtung Dresden. Plötzlich springt zwischen den Anschlussstellen Eisenach West und Ost ein Hund von links kommend über die Mittelleitplanke und kollidiert mit dem Pkw. Die alar-mierte Tierrettung konnte dem Hund leider nicht mehr helfen, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Während der Unfallaufnahme machte sich ein Mann bemerkbar, der neben der Autobahn aufgeregt herum lief. Wie sich heraus stellte, war dies der Hundehalter, der bereits sorgenvoll seine 2jährige Staffordshire Terrier Dame suchte. Diese hatte sich von ihm los gerissen und war ausgebüchst. Ihm wurde die traurige Nachricht übermittelt und das Halsband des Tieres übergeben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige