Pressemitteilung der Polizei vom 01.02.2013

Gotha: Polizei | 1. Kriminalitätsgeschehen

Einbruch in Friseurladen

Gotha (LPI Gotha)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlugen Unbekannte die Schaufensterscheibe bei einem Friseurladen am Coburger Platz ein, nachdem sie erfolglos versucht hatten, das Fenster aufzuhebeln. Anschließend entwendeten die Täter Zubehör im Wert von insgesamt 1535,- Euro aus dem Lager des Geschäfts.

Diebstahl aus Fahrzeug
Mühlberg (LPI Gotha)
Unbekannte schlugen am Donnerstag Nachmittag die rechte hintere Scheibe eines grauen Opel Corsa ein und entwendeten die auf dem Rücksitz liegende Handtasche der Fahrerin. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz am Gut Ringhofen. Die Polizei sucht hierzu Zeugen! Hinweise zu den Taten nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Brandalarm ausgelöst
Gotha (LPI Gotha)
Am Donnerstag Abend wurde durch fünf männliche Personen über einen Notschalter Feueralarm in einem Einkaufsmarkt ausgelöst obwohl es zu keinem Brand gekommen war. Die Berufsfeuerwehr konnte die Männer zwischen 12 und 32 Jahren bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Fünf müssen sich nun wegen Notrufmissbrauch, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung verantworten.

Einbruchsdiebstahl aus Firma
Friedrichroda (LPI Gotha)
Am Freitag Morgen wurde der Polizei der Einbruch in die Büroräume einer regionalen Firma gemeldet. Die unbekannten Täter durchsuchten die Schränke und erbeuteten hier ca. 170 Euro Bargeld. Außerdem wurde ein auf dem Firmengelände befindlichem Pkw ca. 40 Liter Dieselkraftstoff entwendet.
Hinweise hierzu nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Betrug
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Nachmittag des 31.01.2013 wurden in Arnstadt drei Frauen im Alter von 70 – 87 Jahren von einer unbekannten weiblichen Person angerufen, die sich als Bekannte bzw. nahe Verwandte in einer Notlage ausgab und um Geldbeträge in 5stelliger Höhe bat. Glücklicherweise kam es in keinem der Fälle zu einer Geldübergabe. Die Polizei warnt vor solchen Betrugsmaschen und bittet in jedem Fall die Polizei zu verständigen!


2. Verkehrsgeschehen

Straßenverkehrsunfall mit Personenschaden
Gotha (LPI Gotha)
Am Donnerstag Nachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall in der Friedrichstraße eine 8-jähriger Fußgänger leicht verletzt. Der Junge lief vom Gehweg plötzlich auf die Straße um die gegenüberliegende Straßenbahnhaltestelle zu erreichen. Hierbei wurde er von einer 44-jährigen Kia-Fahrerin erfasst und auf den Gehweg geschleudert. Der Junger erlitt eine Kopfplatzwunde sowie Abschürfungen am Knie und wurde nach der Behandlung an seine Mutter übergeben.

Ohne Führerschein unterwegs
Ohrdruf (LPI Gotha)
Am Donnerstag Abend kontrollierte die Polizei an der Goldberghalle einen 49-jährigen Mazda-Fahrer. Dieser zeigte zunächst die Kopie eines tschechischen Führerscheins vor. Bei der weiteren Prüfung wurde bekannt, dass der Mann jedoch bereits seit mehreren Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bereits am Mittwoch war der Fahrer kontrolliert und Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt worden.

Überschlagen
Gossel – Espenfeld (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 45jähriger Suzuki- Fahrer befuhr am 31.01.2013, gegen 06.40 Uhr, die L 1046 zwischen Gossel und Espenfeld, als er aufgrund überfrorener Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geriet und in den rechten Straßengraben fuhr. Hier überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1300,-€, kein Personenschaden.

Vereiste Fahrbahn führte zu Unfällen
Gerstungen (PI Eisenach)
Mit einem Pkw Suzuki befuhr am Donnerstag, gegen 05.40 Uhr, ein 48-Jähriger die Landstraße von Oberellen kommend in Richtung Gerstungen. Beim Befahren einer leichten Linkskurve in Höhe km 3,2 kam das Fahrzeug auf vereister Fahrbahn nach links von dieser ab, fuhr den daneben befindlichen Abhang hinunter, überschlug sich mehrfach und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Bei dem Unfall erlitt der Fahrer schwere Verletzungen. Er konnte sich nicht eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Ein 38-jähriger Hinzugekommener Ersthelfer zog sich bei den Hilfemaßnahmen leichte Verletzungen zu. Sowohl der Suzuki-Fahrer, als auch der Ersthelfer wurden zur medizinischen Versorgung in das Klinikum verbracht. Der Suzuki musste mit Sachschaden von ca. 15.000,00 € abgeschleppt werden.

Hörselberg-Hainich (PI Eisenach)
Gegen 06.45 Uhr des vergangenen Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Straße zwischen Craula und Reichenbach ein weiterer Glätteunfall. In einer Linkskurve verlor der 26-jährige Fahrer eines Pkw Citroen aufgrund der glatten Straße die Kontrolle über sein Fahr-zeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte der Wagen mit einem neben der Straße stehenden Baum und kam im Anschluss zum Stehen. Am Fahrzeug war Sachschaden von ca. 5.000,00 € entstanden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Vorfahrt missachtet
B7 Creuzburg Richtung Eisenach (PI Eisenach)
Eine 61-Jährige wollte am Donnerstag, gegen 08.05 Uhr, mit einem Pkw Renault von Creuzburg kommend auf die B7 in Richtung Eisenach auffahren. Hierbei übersah die Frau einen von rechts kommenden vorfahrtberechtigten Pkw Opel und fuhr frontal vor die hintere linke Wagentür des Fahrzeuges. Dadurch fuhr der Opel in eine Leitplanke und die 59-jährige Fah-rerin erlitt leichte Verletzungen. Sie wurde in das St. Georg Klinikum verbracht. Der Pkw Opel war nicht mehr fahrbereit und musste mit Sachschaden von ca. 7.000,00 € abgeschleppt werden. Der am Verursacherfahrzeug geschätzte Sachschaden wurde mit ca. 500,00 € angegeben.


Roland König
Einsatzzentrale
Landespolizeiinspektion Gotha
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige