Pressemitteilung der Polizei vom 03.02.2013

Gotha: Polizei | 1. Kriminalitätsgeschehen
Dönerladen angegriffen

Gräfentonna (LPI Gotha)
Am frühren Samstagmorgen gegen 02:00Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass mehrere Personen in einen Einkaufsmarkt, bzw. in den angrenzenden Döner-Imbiss am „Platz der Jugend“ einbrechen. Als die Beamten eintrafen, stellte sich heraus, dass eine Tanzveranstaltung in der Etage über dem Einkaufsmarkt stattfand. Hier hatten drei Besucher der Veranstaltung gegen die Tür des Döner-Imbisses getreten, bis diese aufbrach.
Am Folgetag stellte sich heraus, dass es nicht nur zu einer Beschädigung der Tür mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro kam, sondern, dass auch eine Dönerschneidemaschine entwendet wurde. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, melden sich bitte telefonisch beim Inspektionsdienst der LPI Gotha. Tel. 03621-781124


Anhänger entwendet?

Gotha (LPI Gotha)
In der Cosmarstraße haben Unbekannte in der Zeit vom 01.02. 18 Uhr bis 02.02. 2:15 Uhr einen abgestellten Pkw-Anhänger entwendet. Der Anhänger war mittels eines Schlosses gesichert und stand auf einem privaten Firmengelände. Die Beamten fuhren vor Ort und nahmen die Anzeige auf. Am nächsten Tag meldete sich der Geschädigte erneut und teilte mit, dass er seinen Anhänger wieder gefunden hatte. Dieser wurde durch einen Mitarbeiter seiner Firma aus Schutz in eine Garage geschoben.

Körperverletzung
Gotha (LPI Gotha)
Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam es am Samstagabend gegen 23:00 Uhr in der Humboldtstraße. Laut dem 46-jährigen Geschädigten gerieten die Männer erst verbal aneinander, bis dann der unbekannte Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Geschädigte erlitt eine Prellung der Nase und musste im Krankenhaus Gotha versorgt werden. Die medizinische Versorgung hatte er auch aufgrund seiner Alkoholisierung nötig – 3,46 Promille.

Beifahrer mit Drogen
Wandersleben (LPI Gotha)
Bei einer Verkehrskontrolle in Wandersleben, Am Sportplatz, am 02.02. gegen 19:00 Uhr wurden die Insassen eines Mercedes kontrolliert. Bei dem 27-jährigen Beifahrer konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Das Tatmittel (0,1g Amfetamin) wurde eingezogen und eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.


Drogen in Wohnung
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Bei der Realisierung eines Haftbefehls in Tambach-Dietharz in der Straße der Einheit konnte nicht nur der 35–jährige Gesuchte aufgegriffen werden. Bei der Durchsuchung seiner Person und der Wohnung wurden insgesamt 14 Gramm Betäubungsmittel aufgefunden. Bei den Drogen handelte es sich um ca. 13 Gramm Haschisch und ein Gramm Amfetamin. Die Drogen wurden eingezogen und eine Anzeige gefertigt.


In Tür geirrt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Samstagnacht wurde in einem Treppenaufgang eines Wohnblockes in der Ernst-Abbe-Straße durch einen betrunkenen 29-jährigen Mann eine Wohnungstür beschädigt. Augenscheinlich hatte sich der Betrunkene in der Tür geirrt und versuchte mit Gewalt in „seine“ Wohnung zu gelangen. Der verursachte Schaden war aber gering.


Fahrrad entwendet
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Aus einem Keller in der Goethestraße in Arnstadt wurde in der Freitagnacht ein dort abgestelltes und angeschlossenes Fahrrad Giant „Bicycle Rainier“ Farbe schwarz entwendet.


2. Verkehrsgeschehen

Unangepasst unterwegs
Gotha (LPI Gotha)
Eine 33-jähirge Opel-Fahrerin geriet am Sonntag, dem 03.02.2013 gegen 06:10 Uhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Verbindung mit Schneeglätte ins Schleudern und prallte seitlich vor einen Baum. Die Unfallverursacherin kam aus Richtung Uelleber Kreisel und wollte die Uelleber Straße stadteinwärts befahren. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin selbst wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus Gotha verbracht.


Vor Verteilerkasten gefahren
Gotha (LPI Gotha)
In der Oststraße kam es am 03.02.2013 gegen 00:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine alleinbeteiligte 18-jährige VW Lupo-Fahrerin kam aus Richtung Seebergstraße und wollte Richtung Kindleber Straße fahren. In einer leichten Rechtskurve kommt die VW-Fahrerin aufgrund der schneeglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallt dort gegen einen Verteilerkasten und eine Hauswand. Der Pkw war aufgrund des Unfalles nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug betrug ca. 5.000.- Euro. Der Schaden am Verteilerkasten sowie der Hauswand belief sich auf insgesamt 2.200.- Euro.


Betrunkener Radfahrer
Gotha (LPI Gotha)
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Sonntag gegen 04:00 Uhr in Gotha in der Weimarer Straße ein Fahrradfahrer kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-jährigen Gothaer ergab einen Wert von 2,24 Promille. Eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr hatte dies zur Folge.


Pkw überschlug sich
Ruhla (PI Eisenach)
Bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 13:00 Uhr, kurz vor dem Ortseingang Ruhla aus Richtung Bad Liebenstein kommend, wurde ein 18-Jähriger am Freitag gegen 13:00 Uhr leicht verletzt. Der Fahranfänger hatte bei regennasser Fahrbahn vermutlich Kurvenradius, Gefälle und seine eigene Geschwindigkeit falsch eingeschätzt. Er verlor die Kontrolle über seinen Ford Focus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Der Pkw kam auf dem Dach zum Liegen. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden.


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Eisenach (PI Eisenach)
Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Donnerstag gegen 18:30 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums am Bleichrasen. Ein dort abgestellter Pkw BMW wurde durch ein anderes Fahrzeug touchiert und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000.- Euro.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Eisenach unter Tel. 03691-261-0 zu melden.


Alkohol am Steuer
Eisenach (PI Eisenach)
Bei einer Verkehrskontrolle in der Katharinenstraße am Samstag gegen 06:40 Uhr wurde bei einem Mazdafahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,63 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Den 22-Jährigen erwarten nun 4 Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro.


Von Straße abgekommen
Böhlen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Samstagnacht kurz vor Mitternacht kam ein 54-jähriger Skodafahrer in der Schwarzburger Straße aufgrund der Schneeglätte im Kurvenbereich von der Straße ab und rammte dabei insgesamt 3 andere geparkte Autos, bevor er zum Stehen kam. Der gesamte Sachschaden liegt geschätzt weit über 20.000,- Euro.


Unter Alkoholeinwirkung gefahren
Stadtilm (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 50-jähriger Suzukifahrer wurde am Samstagabend durch eine Polizeistreife einer Verkehrskontrolle in der Weimarischen Straße unterzogen, wobei festgestellt wurde, dass er unter erheblicher Alkoholeinwirkung den Pkw führte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Der Führerschein wurde gleich vor Ort durch die Polizeibeamten eingezogen.


Mit Hund zusammengestoßen
Dosdorf (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zu einem Zusammenstoß eines Skoda Fabia mit einem freilaufenden Hund kam es am Samstag gegen 18:20 Uhr in der Hauptstraße. Dabei wurde das Auto leicht beschädigt, der Hund lief nach dem Unfall davon. Ob der als mittelgroß und dunkel beschriebe Hund Verletzungen davontrug, ist nicht bekannt.


Gegen Mauer gefahren
Geschwenda (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Straße „Gutshof“ wurde von Freitag auf Samstag durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug eine Hausmauer gestreift, wobei die Mauer und auch das Fahrzeug beschädigt wurden. Der oder die Fahrzugführer/-in fuhr jedoch einfach und beging dadurch eine Unfallflucht. Die Ermittlungen dazu laufen, Zeugen werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizei in Ilmenau unter 03677-601124 mitzuteilen.


Drogen- sowie Alkoholfahrt
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Bei einem 28-jähriger VW-Fahrer wurde am Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Drogen seinen Pkw geführt hatte. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Kurz darauf wurde ein Radfahrer mit sage und schreibe mehr als 2,2 Promille angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


Unfall mit Rettungswagen
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen, welcher mit Blaulicht und Sirene in Arnstadt unterwegs war, und zwei weiteren Pkw kam es am Samstagnachmittag gegen 13:30 Uhr an der Kreuzung Stadtilmer Straße/ Ilmenauer Straße. Eine 23-jährige Ford-Fahrerin übersah beim Rechtsabbiegen den herannahenden Rettungswagen. Dieser wiederum versuchte seinerseits durch seitliches Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Ford zu vermeiden, was jedoch nicht gelang. Nach dem Zusammenstoß rutschte der Rettungswagen gegen einen weiteren stehenden Pkw. Personen wurden nicht verletzt, jedoch kam es zu erheblichen Blechschäden an den beteiligten Fahrzeugen.


Weitere Fahrten unter Alkoholeinfluss
Gräfenroda/ Geschwenda (PI Arnstadt-Ilmenau)
Im Rahmen von Verkehrskontrollen der Polizei wurde ein 29-jähriger Audi-Fahrer in Gräfenroda mit mehr als 0,5 Promille und in Geschwenda ein 58-jähriger VW-Fahrer mit mehr als 1,2 Promille Alkohol im Blut festgestellt. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.



3. Sonstiges

Im Landkreis Gotha waren die Hunde los
Landkreis Gotha (LPI Gotha)
Gleich viermal musste die Polizei am Samstag wegen freilaufenden Hunden im Landkreis Gotha ausrücken. Zunächst wurde ein freilaufender Hund im Bereich Hohenkirchen gemeldet. Dieser konnte jedoch durch die Polizei nicht festgestellt werden.
Auch in Waltershausen war ein Schäferhund allein spazieren. Dieser konnte durch die Polizei eingefangen und an die Feuerwehr übergeben werden. Er wurde dem Tierheim zugeführt.
Im Bereich Gräfentonna war ein Beagel aus dem Grundstück ausgebüchst, welcher kurze Zeit später dem Halter übergeben werden konnte.
In Gotha in der Oststraße wurde durch einen freilaufenden Hund ein Verkehrsunfall verursacht. Weder der Hund noch der 20-jährige Verkehrsteilnehmer kamen dabei zu Schaden. Auch der Sachschaden am Pkw Toyota hielt sich gering. Der Hund konnte auch in diesem Fall an seinem Besitzer übergeben werden


Andreas Vetter
Einsatzzentrale
Landespolizeiinspektion Gotha
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige