Pressemitteilung vom 31.01.2013

Gotha: Polizei | 1. Kriminalitätsgeschehen
Raubüberfall
Gotha (LPI Gotha)
In den Abendstunden des 30.01.2013 überfiel eine bislang unbekannte männliche Person ein Bekleidungsgeschäft im Einkaufskomplex in der Schönen Allee/Enckestraße in Gotha. Der Unbekannte betrat kurz vor Ladenschluss gegen 17:57 Uhr das Geschäft, bedrohte die Angestellte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Mit der Beute in Höhe von mehreren Hundert Euro flüchtete der Täter dann in unbekannte Richtung.
Der Räuber wird wie folgt beschrieben:
- männlich
- ca. 20 bis 25 Jahre alt
- schlanke Gestalt
- ca. 170 cm groß
- er trug eine blaue Jeanshose, einen grauen Pullover ohne Jacke
- schwarze Skimaske mit Sehschlitz
Die Beute wurde in einer Plastiktüte abtransportiert. Es handelte sich um eine weiße Plastiktüte mit einem pinkfarbenen Segment, auf welchem die Zahl 50 in weißer Schrift, sowie der Schriftzug „Happy Birthday!“ in grauer Schrift aufgedruckt ist.
Die Kriminalpolizeiinspektion Gotha fragt:
Wer hat eine Person, auf welche die abgegebene Beschreibung zutrifft vor 18:00 Uhr im Bereich der Enckestraße oder Schöne Allee wahrgenommen ? Wer hat den Räuber auf der Flucht gesehen oder kann anderweitige Hinweise zu dem Raubüberfall machen ?
Hinweise bitte an die KPI Gotha, Tel: 03621/78-1424 oder -1425

Einbruch in Kindergarten
Gotha (LPI Gotha)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in die Kindertagesstätte der AWO in der Gallettistraße eingebrochen. Was der oder die Täter erbeuteten, kann noch nicht gesagt werden. Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat in der Zeit von Mitternacht bis 03:00 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes und entlang der Gleichenstraße gesehen? Hinweise nimmt die Landespolizeiinspektion Gotha unter Tel. 03621 –781124 entgegen.

Pkw beschädigt
Schönau v.d.Walde (LPI Gotha)
In der Nacht vom Montag zum Dienstag wurde auf dem Anwohnerparkplatz der Gothaer Straße 10 ein BMW Kombi beschädigt. Der oder die unbekannten Täter schlugen mittels eines harten Gegenstandes gegen die Fahrertür.
Die Polizei Gotha sucht Zeugen zu dieser Tat. Wer Hinweise zum Sachverhalt an sich bzw. zum Täter machen kann, meldet dies bitte der Polizei in Gotha unter Tel. 03621-781125.

Ladendieb gestellt
Arnstadt (PI Arnstadt/Ilmenau)
Ein 16-jähriger wurde am Mittwoch, dem 30.01.2013, gegen 18:20 Uhr, beim dem Diebstahl von Nahrungsmitteln im Wert von 5,98 Euro in einem Supermarkt in Arnstadt, Rehestädter Weg, durch den Ladendetektiv gestellt und die Polizei informiert. Der Jugendliche wurde nach Abschluss der Maßnahmen an die Mutter übergeben und muss sich nun strafrechtlich verantworten.

2. Verkehrsgeschehen
Traktor übersehen
Waltershausen (LPI Gotha)
Am Mittwoch Nachmittag kam es zu einem Auffahrunfall, als eine 34-jährige Frau mit ihrem Traktor die Gothaer Straße entlang fuhr und in die Hörselgauer Straße einbiegen wollte. Der 19-jährige Fahrer eines Peugeot erkannte den Bremsvorgang des Traktors zu spät und fuhr folglich auf. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 2500,- Euro geschätzt.

Mittags betrunken
Seebergen (LPI Gotha)
Am Mittwoch führte die Polizei in Seebergen Verkehrskontrollen durch, als den Beamten ein schwarzer Opel Astra auffiel. Das Fahrzeug wurde kontrolliert und schon im Gespräch mit dem Fahrer wurde klar: Der Mann roch nach Alkohol. Ein Test brachte ein Ergebnis von 1,21 Promille. Bei dem 33-jährigen wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Das Ermittlungsverfahren läuft.

Sturmschäden
Landkreis Gotha (LPI Gotha)
Die starken Windböen und der einsetzende Regen sorgte am Mittwoch Nachmittag im Landkreis Gotha für Verkehrsstörungen. Zwischen Dachwig und Gräfentonna wurde durch den Wind der Vorwegweiser Richtung Döllstädt umgelegt. In Zimmernsupra fiel ein Baum quer über die Straße, sodass dieser durch die Feuerwehr entfernt werden musste. Donnerstag verwandelte sich in den frühen Morgenstunden die Straße zwischen Crawinkel und Frankenhain in eine Eisbahn. Wegen überfrierender Nässe kam es zu einem tatsächlichen
Unfall und etlichen „Beinaheunfällen“.

Fahren unter Drogeneinfluss
Großbreitenbach (PI Arnstadt/Ilmenau)
Bei einer Verkehrskontrolle in Großbreitenbach am 30.01.2013, gegen 16.00 Uhr, wurde der 34-jährige Fahrer eines PKW Mazda angehalten. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest ergab, dass der Mann unter Einwirkung illegaler Betäubungsmittel stand. Es erfolgte die Durchführung einer Blutentnahme im IKK Ilmenau. Ein Bußgeldverfahren wegen Fahren unter Einfluss berauschender Mittel sowie ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
Flüchtige gestellt

Arnstadt (PI Arnstadt/Ilmenau)
Vor einer Verkehrskontrolle flüchtete ein 22jähriger Renaultfahrer am 30.01.2013, gegen 10:45 Uhr, in Arnstadt. An der Kreuzung Ichtershäuser Straße / Arnstädter Straße wollte er in Richtung Rudisleben abbiegen, kollidierte jedoch aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit einer Steinmauer, welche sich am linken Fahrbahnrand befand. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, verließen der Fahrer und die 22-jährige Beifahrerin dieses und wollten zu Fuß
flüchten. Beide konnte jedoch durch die eingesetzten Polizisten gestellt werden. Sie wurden im Anschluss zur Polizeistation verbracht. Am PKW, welcher nachweislich sein Eigentum war, waren zwei unterschiedliche Kennzeichentafeln
angebracht, welche nicht für das Fahrzeug bestimmt und außerdem ungültig waren. Ein freiwilliger Atemalkohol- sowie Drogentest beim Fahrer wurden durchgeführt. Er war nicht alkoholisiert, stand jedoch unter Einfluss illegaler Betäubungsmittel, was eine Blutentnahme im IKK Arnstadt nach sich zog. Der 22-jährige muss sich nun mehrfach strafrechtlich verantworten.

Unfallflucht – Verursacher in Dorndorf gestellt
Eisenach (PI Eisenach)
Gegen 10:55 Uhr befuhr am Mittwoch die Fahrerin eines Pkw Opel in Eisenach die Kasseler Straße in Richtung Innenstadt. Auf Höhe der Ampelkreuzung Kasseler Straße/Rennbahn ordnete sich die Fahrerin auf die rechte Fahrspur (Geradeausspur) ein. Unmittelbar neben ihrem Pkw, auf der linken Fahrspur ordnete sich ein polnischer Lkw Renault auf der Linksabbiegerspur
ein. Als die Lichtzeichenanlage auf „grün“ schaltete, fuhren beide los. In dem Moment bog aber der Fahrer des Lkw nicht wie erwartet nach links ab, sondern zog nach rechts auf die Geradeausspur. Dabei touchierte der Lkw mit seiner rechten Fahrzeugfront die linke Fahrzeugseite des Pkw Opel. Um Schlimmeres zu verhindern, bremste die Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug ab, sodass der Fahrer des Lkw vor diesen zog. Da aber der Fahrer des Lkw keine Anstalten machte, anzuhalten, fuhr die Pkw-Fahrerin diesem nach. Auf Höhe der Einmündung Frankfurter Straße bog der Lkw in diese ein. Als auch hier der Fahrer des Lkw nicht anhielt, informierte die Opel-Fahrerin die Polizei. Daraufhin erfolgten umfangreiche Fahndungsmaßnahmen. Letztendlich konnte der polnische Lkw in Dorndorf gestellt werden. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 60-jährigen polnischen Bürger, welcher sich nun wegen einer Unfallflucht verantworten muss.

Ohne Fahrerlaubnis
Behringen (PI Eisenach)
Im Zuge einer Verkehrskontrolle am Mittwoch, gegen 10:35 in Behringen stellte sich heraus, dass der 54-jährige Fahrer eines Pkw Renault nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm im Jahr 2009 gerichtlich entzogen. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel vorerst sichergestellt. Nachts mit 1,88 Promille auf Fahrrad unterwegs.

Eisenach (PI Eisenach)
Im Bereich der Rebhanstraße/Julius-Lippold-Straße in Eisenach stellten die Beamten während der Streifenfahrt in der Nacht zu Donnerstag, gegen 02:45 Uhr, einen Radfahrer fest, welcher ohne Licht fuhr. Bei der Kontrolle des 29-jährigen Fahrers wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,88 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

3. Sonstiges
Verirrt
Gotha (LPI Gotha)
Am Mittwoch, gegen 15:00 Uhr wendete sich ein Bürger an die Polizei. Er hätte soeben in der Friedrichstraße einen kleinen Jungen aufgelesen, der sich verlaufen hatte. Die Polizei konnte Dank diesem aufmerksamen Mann den 8-jährigen Jungen wohlbehalten nach Hause in die Dorotheenstraße bringen. Die Polizei bedankt sich nochmals bei dem aufmerksamen Bürger.


Carsten Böttner
Einsatzzentrale
Landespolizeiinspektion Gotha
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige