Alle guten Dinge sind „Drei“ . . .

Hier nur ein kleiner Teil der Trampelei. Auf der anderen Seite des Eingangs ist es (war es?) schlimmer
Gotha: Stadtbibliothek "Heinrich Heine" | .
. . . sagt man.
Deshalb diese Bemerkung als vierten und abschließenden Beitrag zur „Heinrich Heine“- Bibliothekseröffnung im „Winterpalais“ mit einem „Tag der offenen Tür“.

Bei aller Liebe zur Bibliothek sowie dem Wunsch, möglichst schnell ins „Winterpalais“ zu kommen, sollten die Besucher am 29. März doch nicht vom Wege ankommen.
Gut, die Flächen sind noch nicht bepflanzt, aber deshalb darauf herumzutrampeln – und keineswegs (nur) von Kindern(!) - das musste wahrlich nicht sein.

Als ich allerdings Mittwoch danach (vierter Tag) diese Trampeleien immer noch sah, fragte ich mich, weshalb da keiner einen Rechen gefunden hatte, diese Fußstapfen „weg zu rechen“?

Tja!

Die Einen wollen es nicht gewesen sein, während die Anderen es übersahen und die noch Anderen keinen Auftrag dafür bekamen, wieder einen schönen Anblick herzustellen.
Und dann noch mit diesem Beitrag drauf zeigen.
Wie im richtigen Leben!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige