Arnoldi 2015 –Uni 2023

  Großes Gewusel herrschte am vergangenen Samstag zum Tag der offenen Tür an der Arnoldischule. Zahlreiche Eltern nutzten mit ihren Kindern die Vormittagsstunden, um sich ein umfassendes Bild vom Bildungs- und Erziehungskonzept des Gymnasiums zu machen oder einfach nur um zu „schnuppern“, worauf sich die baldigen Gymnasiasten ab dem nächsten Schuljahr freuen können.

Am historischen Standort an der Karl-Schwarz-Straße soll beispielsweise schon bald die Kleinsportanlage der Arnoldischule wieder entstehen, so war zu hören. Eine solche bestand dort bereits von 1968-1986. Dann musste die Arnoldi-Kleinsportanlage dem Bau der Schwimmhalle weichen. Diese ist seit 2014 nun selbst Geschichte. Im Dezember 2013 initiierten Arnoldianer einen Einwohnerantrag, in dessen Folge der Gothaer Stadtrat im März 2014 grünes Licht gab für die Übergabe des Grundstücks mit der Schwimmhalle an den Landkreis Gotha als Schulträger. Alle diesbezüglichen Vereinbarungen zwischen Stadt und Landkreis sind inzwischen unter Dach und Fach. „Optimisten an der Schule rechnen schon mit einer Einweihung 2016, Pessimisten eher mit 2017“, fasst Schulleiter Clemens Festag die erwartungsvolle Stimmung an der Schule zusammen.

Den Übergang an das Gymnasium gut zu meistern und Lernkompetenzen in einem sicheren, fördernden und inspirierenden Umfeld schnell zu erweitern sind vorrangige Ziele in den Klassenstufen 5 und 6. Seit nunmehr sechs Jahren können die jüngsten Arnoldianer deshalb „Sternstunden“ genannte Unterrichtsfächer, ein Arnoldi-Markenzeichen, frei wählen. Arnoldis bieten den Kindern damit viel Gelegenheit, sich im Rahmen des Unterrichts interessenabhängig und motiviert mit Lernfeldern zu beschäftigen, die sie außerhalb der klassischen Fächer belegen möchten. In diesen Unterrichtsangeboten entwickeln die Arnoldianer– oft spielerisch – viele Kompetenzen für das spätere Leben, die auch den „klassischen“ Unterrichtsfächern zugutekommen. Neben schon etablierten „Sternstunden“ wie beispielsweise Schach, Spanisch, Chinesisch und Volleyball gibt es auch für die künftigen Fünfer durch die Kooperation mit Basketball in Gotha e.V. wieder die „BiGeisterten“ Arnoldianer. In der neuen BiG-Klasse können sie Basketball belegen und mit gut ausgebildeten Trainern intensiv teamorientierte, attraktive und variantenreiche Sternstunden absolvieren, in denen auch Platz ist für andere Sportarten. Nicht nur im Schach sind die Arnoldianer oft einen entscheidenden Zug voraus.

Als bei internationalen Schülerbegegnungen und Studienreisen langjährig erfahrenes Gymnasium bietet die Arnoldischule sehr beliebte Begegnungen mit Gleichaltrigen aus den USA und Frankreich an. Exkursionen nach London und Krakau, die Teilnahme am internationalen Schachturnier in Liechtenstein sowie ein Skilager in Italien gehören ebenfalls zum Programm des kommenden Schuljahrs. Das ganzheitliche Lernprojekt „Young Americans“ begeistert zudem alle zwei Jahre jeden - vom jüngsten bis zum ältesten Arnoldianer.

Die bedarfsorientierten Freizeitangebote werden von den Arnoldianern vorwiegend im sportlichen Bereich genutzt, die Angebote der Hausaufgabenbetreuung stehen unter dem Aspekt der Förderung. Weitere Förderangebote wie das Drehtürmodell zur Begabtenförderung stellten die Beratungslehrerinnen Kati Lang und Ute Hitzig vor.

Überall im Schulhaus konnten froh gestimmte Grundschüler selbst Hand anlegen – beispielsweise beim Experimentieren in den Naturwissenschaften, beim Drucken eigener Kunstwerke und beim Schach. Sie fieberten mit bei der Theateraufführung der Klasse 5/1. In der Turnhalle gab es Volleyball, Basketball, Badminton und Inline Skating. Heiße Trommelrhythmen, die Gesangsgruppe „La Vocado“, viele Lernspiele, Rätsel und ein Besuch der Sternwarte sorgten für weitere Höhepunkte.

Bilder vom Tag der offenen Tür gibt es bei www.arnoldi-gym.de.

Anmeldung an der Arnoldischule 2015:
Montag, 02.März 2015, bis Freitag, 06.März 2015, 14:00-17:00 Uhr
Samstag, 07.März 2014, 09:00-12:00 Uhr
Außerhalb der Anmeldezeiten in dieser Woche bitte nur nach telefonischer Voranmeldung.

Statistik
Schülerzahl: 683
Anzahl der Lehrer: 61 (mit Teilzeitkräften, kirchlichen Lehrkräften und Abordnungen)
Anzahl der Klassen/Stammkurse: 29
Mitgliederzahl im Förderverein: 543
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige