Arnoldianer erstmalig und gleich erfolgreich bei der Landesrussischolympiade dabei

Die Landesrussischolympiade hat in Thüringen lange Tradition.
Am 20.03.15 trafen sich -bereits zum 9. Mal- ca. 70 sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus ganz Thüringen, um die Besten zu ermitteln, unter ihnen erstmalig auch die Arnoldianer Sophie Becher, Gina Erbach, Janine Grund und Stefan Schlick aus der Klasse 8/3.
Während ganz Deutschland ab 9:30 Uhr gen Himmel schaute, um "Sofie 2015"- die partielle Sonnenfinsternis- zu beobachten, wurde in Weimars Regelschule Pestalozzi
in getrennten Wettbewerben um die besten Platzierungen der Regelschulen und Gymnasien gerungen.
So mussten die Gymnasiasten, eingeteilt in 4 Sprachniveaustufen, neben Hör- und Leseaufgaben auch Aufgaben zur Sprachmittlung sowie zur Lexik und Grammatik lösen und zudem ihre Gesprächsfähigkeit unter Beweis stellen.
Riesig war die Freude nicht nur bei ihrer mitgereisten Russischlehrerin Sabine Lemche über das erfolgreiche Abschneiden ihres Quartetts, sondern auch, als die Sieger dann gegen 15.00 Uhr feststanden:
Gruppe 2:
Platz 3 Janine Grund (Arnoldi-Gymnasium Gotha) 64/84 Pkt.
Platz 2 Sophie Becher (Arnoldi-Gymnasium Gotha) 65/84 Pkt.
Platz 1 Friederike Losch (Salzmann-Gymnasium Schnepfenthal) 71/84 Pkt.
Die jeweils beiden Erstplatzierten haben sich hiermit für die 13. Bundesolympiade für russische Sprache, Literatur und Landeskunde qualifiziert, die vom 25.-27.11.15 in Trier stattfinden wird.
Die Schulgemeinde des Arnoldi-Gymnasiums ist stolz auf ihre 4 Olympioniken, gratuliert zu diesem tollen Russisch-Erfolg und drückt Sophie für Trier ganz doll die Daumen.

Sabine Lemche
(FS-Leiter Russisch)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige