Arnoldianer Minh Vo erhält START-Stipendium

Der stolze START-Stipendiat nach Beendigung der Aufnahmezeremonie im schönen Park des Gesellschaftshauses Magdeburg.
 
Der Arnoldischüler Minh Vo erhält aus den Händen des Geschäftsführers der START-Stiftung gGmbH, Robert Hasse, seine Aufnahmeurkunde.
Am 1. Oktober 2015 fand im schmucken Schinkelsaal des Gesellschaftshauses Magdeburg die Aufnahmefeier der diesjährigen START-Stipendiaten der Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen statt. Hinter START verbirgt sich ein Schülerstipendienprogramm für engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund. Engagement, Talent und Leistungsbereitschaft sollten sich unabhängig von Herkunft, Status und Umgebung entfalten und unsere Gesellschaft bereichern können. START will junge Menschen bei ihrer Entwicklung unterstützen – als Beitrag zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit in Deutschland, als Ansporn zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und als Investition in die Zukunft.
Bei aller Unterschiedlichkeit der Lebenswege ist diesen Jugendlichen eines gemeinsam: Sie wollen etwas erreichen, für sich und ihre Familien und für ein besseres Miteinander in ihren Schulen und Wohnorten. Von widrigen Umständen lassen sie sich nicht entmutigen. Schulischer Erfolg ist für Schüler aus Einwandererfamilien in unserem Land trotz aller Fortschritte noch immer keine Selbstverständlichkeit. Die oft schwierige wirtschaftliche Situation der Familien kommt erschwerend hinzu. Deswegen fördert START engagierte Schüler gezielt ab der 9./10. Klassenstufe bis zum Abitur – mit Erfolg, denn weit über 90% der Stipendiaten nahmen in den letzten Jahren ein Studium auf. So leistet das Programm über die individuelle Förderung von jungen Menschen hinaus einen Beitrag zur Partizipation und zur Öffnung unserer Gesellschaft für den Reichtum, der in der Vielfalt der hier lebenden Menschen liegt.
Auch der Arnoldischüler Minh Vo gehört in diesem Jahr – neben weiteren fünf Jugendlichen aus dem Freistaat Thüringen – zu den ausgewählten Stipendiaten. Das allein ist schon eine Auszeichnung, schließlich gab es über 400 Bewerber für dieses Stipendium!
Minh engagiert sich bereits seit der 5.Klasse außerordentlich in der Arbeitsgemeinschaft Schach seines Gymnasiums. Von Beginn an zeigte er sich wissbegierig und interessiert, sodass seine Spielstärke sehr schnell zunahm. Seine so erworbenen schachlichen Fähigkeiten führten dazu, dass er mittlerweile einer der besten Spieler der 1.Deutschen Schachschule des Freistaates Thüringen und sogar des gesamten Bundeslandes ist. Minh trägt bis zum heutigen Tag durch seine positiven Charaktereigenschaften und schachlichen Erfolge wesentlich zur guten und schnellen Entwicklung des Schachsports an seiner Schule bei.
Außerdem setzt sich der Arnoldischüler auch sehr stark im sozialen Bereich ein. So beteiligte sich Minh beispielsweise aktiv am 7.Thüringer Schülerfreiwilligentag, der durch das Diakoniewerk Gotha am 05.06.2014 organisiert wurde, arbeitete dabei ehrenamtlich in der Seniorentagesstätte Am Brühl in Gotha, kümmerte sich um die Freizeitgestaltung älterer Menschen und unterstützte das dortige Pflegepersonal bei anfallenden Arbeiten.
Minh ist seit Bestehen des START-Programms vor acht Jahren nunmehr bereits der dritte Arnoldischüler, dem ein solches Stipendium bewilligt werden konnte. Dies verdeutlicht augenscheinlich die Effizienz des Schulentwicklungsprogramms der Arnoldischule Gotha, in dem die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen ganz groß geschrieben wird.

Text und Fotos: Lutz Herrmann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige