Ausgeglichene Bilanz bei Deutscher Schulschachmeisterschaft

  Als aktueller Thüringenmeister der Wettkampfklasse III nahmen die besten Denksportler der Arnoldischule Gotha vom 24.- 27.04. 2015 an den diesjährigen Deutschen Schulschachmeisterschaften teil. Zum ersten Mal fand dieses Schulschachfinale im Ostseejugendcamp Grömitz (Schleswig Holstein) statt, was einen sehr langen Anfahrtsweg für die Gothaer bedeutete. Trotz dessen und der Tatsache, dass die erste Nacht "hinter den Dünen" sehr kurz war, legten Theresa Schulz, Minh Vo, Stefan Schlick, Friedrich Reucker und Johannes Funke einen sehr guten Start hin. Ziel der Thüringer war es, im anspruchsvollen deutschlandweiten Vergleich einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen.
In der ersten Runde konnte mit dem Gymnasium Gernsheim der Hessenmeister klar mit 4:0 bezwungen werden. In Runde 2 wartete mit dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden der absolute Turnierfavorit auf die Arnoldianer. Erwartungsgemäß stand hier eine 0,5:3,5 Niederlage zu Buche, wobei das Remis von Friedrich an Brett 4 gegen Jannis Alekhanov (1745 DWZ) sehr zu loben ist. In der Abschlussrunde des 1. Tages sollte es zum Duell mit unseren langjährigen Freunden vom Stefan-George-Gymnasium Bingen kommen. In diesem Wettkampf auf Augenhöhe gegen den rheinland-pfälzischen Landesmeister hieß es am Ende leistungsgerecht 2:2. Stefan holte hier den entscheidenden Punkt in einem atemberaubenden Blitz-Endspiel.
Leider vergab unser Team in Runde 4 mit dem 2:2 gegen die Gesamtschule Bremen-West einen möglichen Sieg, aber Minhs grandios zu Ende gespielte "Zeitnotschlacht" gegen Lion Grone an Brett 2 wird in Erinnerung bleiben. In der nächsten Runde bekamen es die Thüringer mit dem Baden-Meister und späteren Bronzemedaillengewinner aus Sasbach zu tun. Gegen die Heimschule Lender konnten Johannes und Friedrich lediglich remisieren, die beiden Spitzenbretter jedoch waren an diesem Tag eine Nummer zu groß für unsere Strategen und so hieß es am Ende 1:3. Mit dem Gymnasium Meiendorf aus Hamburg wartete in der Vorschlussrunde noch einmal ein harter Brocken auf die Gothaer. So traf Theresa Schulz an Brett 1 auf die Tochter von Bundestrainer GM Dorian Rogozenco, Teodora (1973 DWZ). Die Thüringerin spielte stark und hielt richtig gut dagegen, musste sich aber am Ende der strategisch überlegenen Hansestädterin doch geschlagen geben. Da auch Minh seine Partie an Brett 2 gegen den starken Leonard Killgus (1741 DWZ) aufgeben musste, reichten die Siege von Stefan und Johannes immerhin zu einem starken 2:2. Die am Abreisetag ausgetragene 7. und letzte Runde bescherte den Arnoldianern mit dem saarländischen Meister nach der Papierform eine machbare Aufgabe. Mit einem ungefährdeten 3,5:0,5 gegen das Gymnasium Ottweiler machte der Thüringenmeister dann auch den zweiten Turniersieg perfekt.
Somit stand am Ende eine ausgeglichene Mannschaftspunktbilanz von 7:7 zu Buche, welche im Endklassement den 10. Platz bedeutete. Lediglich ein halber Brettpunkt fehlte zum angestrebten einstelligen Tabellenplatz im deutschlandweiten Ranking. Trotz allem können die Gothaer aber auf ihre gezeigten Leistungen sehr stolz sein, denn auch ein Mittelfeldplatz in einem so hochrangigen Turnier wie der Deutschen Meisterschaft muss erst einmal errungen werden.
Auch die Freizeitaktivitäten kamen an der Küste nicht zu kurz. So unternahmen die Gothaer z.B. Spaziergänge an der Ostsee, wobei zu erwähnen ist, dass sich trotz der schlechten Wetterverhältnisse zwei mutige Thüringer in das kühle Nass wagten.
Ein großes Dankeschön geht an unseren mitgereisten Trainer Sebastian Werner (SG Burgtonna), der dankenswerterweise sehr kurzfristig bereit war, für den leider erkrankten Heinz Rätsch einzuspringen.
Außerdem gilt unser Dank den Schach-Muttis Synke Schulz und Yvonne Fiedler, die keine Kosten und Mühen gescheut haben, im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft für die dreifachen Arnoldi-Landesmeister schicke T-Shirts zum großen Erfolg 2015 beflocken zu lassen!
Wieder einmal geht das letzte Dankeschön der Schachspieler an den Förderverein unserer Schule für die großzügige finanzielle Unterstützung dieser Turnierreise und an BIG für die fahrtechnische Absicherung dieser Meisterschaft. Schön zu wissen, dass man solch starke und zuverlässige Partner hinter sich hat!

Lutz Herrmann
(Schachlehrer Arnoldischule Gotha)

Infos zu den Fotos:

Foto 01: Die Mannschaft der Arnoldischule Gotha bei der Siegerehrung zur Deutschen
Schulschachmeisterschaft in Grömitz v.l.n.r.: Sebastian Werner (Trainer),
Theresa Schulz, Stefan Schlick, Johannes Funke, Friedrich Reucker, Minh Vo,
Lutz Herrmann (Schachlehrer).

Foto 02: Das Arnoldi-Team mit Theresa, Minh, Stefan und Friedrich im siegreichen Match
gegen den Hessenmeister vom Gymnasium Gernsheim

Foto 03: Match gegen das Stefan-George-Gymnasium Bingen (Endstand 2:2).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige