Ausstellung im KunstForum Gotha beschäftigt sich bis 02. September mit dem Wert der Kreativität.

Wann? 02.09.2016 10:00 Uhr bis 16.10.2016 17:00 Uhr

Wo? KunstForum Gotha, Querstraße 13, 99867 Gotha DE
Plakat zur Ausstellung " Künstler Mäzene Sponsoren"
Gotha: KunstForum Gotha | Was kostet die Kunst und wer bezahlt sie?

Künstlerinnen und Künstler aus Thüringen geben in der Ausstellung „Künstler, Mäzene und Sponsoren“ im KunstForum Gotha Auskunft über die Förderung von Kunst. Vom Tafelbild bis zur Kunstaktion reichen die Antworten auf die Frage nach Geben und Nehmen im Kunstbetrieb.

Die aktuelle Landesausstellung „Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa“ in Weimar und Gotha gibt den Anlass: Vor dem Hintergrund einer historischen Schau auf eine Dynastie, die immer wieder auch Liebhaber und Förderer der Künste hervorgebracht hat, reflektieren 44 Künstlerinnen und Künstler auf ihre eigene Situation, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen und ihr Verhältnis zu öffentlicher und privater Förderung. Damit bietet die Ausstellung zugleich eine umfassende Präsentation zeitgenössischer Bildender Kunst aus Thüringen.

Alle künstlerischen Aussagen münden in die Frage nach dem WERT DER KREATIVITÄT. Der Verband Bildender Künstler Thüringen nimmt sich dieses Themas seit einigen Jahren an, um darauf hinzuweisen, dass künstlerisches Schaffen zwar allgemein als Bereicherung geschätzt, doch selten honoriert wird. Kunst kann sich nicht ereignen ohne Förderer, Mäzene und Sponsoren – und umgekehrt. Die Projektreihe WERT DER KREATIVITÄT wird seit 2012 von der Thüringer Staatskanzlei gefördert.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 2. September von Dienstag bis Sonntag (10-17 Uhr), im KunstForum Gotha, Westthüringen-Center, Querstraße 13-15, 99867 Gotha.
Alle Infos auch auf www.kunstforum-gotha.de. Eintrittspreise: Erwachsene: 4 Euro, Ermäßigt: 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige