Bratwurst trifft auf Camembert - Arnoldischüler erleben französische Kultur hautnah

Bereits zum fünften Mal findet in diesem Jahr im Rahmen unserer Schulpartnerschaft der Schüleraustausch zwischen dem französischen College Louise Michel und der Arnoldischule statt.
Am 15.April 2015 fuhren wir, 27 Schüler der 6. bis 9. Klassen des Arnoldigymnasiums Gotha, mit dem Bus nach St. Just-en-Chaussée in die Picardie, wo wir in Thüringens Partnerregion eine Woche in Gastfamilien gelebt haben.
Nach elf Stunden Busfahrt wurden wir von den Austauschschülern unserer Partnerschule herzlichst begrüßt. Den Abend verbrachten wir in den Gastfamilien, wo wir uns mit der französischen Alltagskultur vertraut machen konnten. Wir waren beeindruckt von der Gastfreundschaft.
Am nächsten Morgen startete dann gleich das Besuchsprogramm, wir fuhren in das „Musée de l’air et de l’espace“, ein Museum für Luft- und Raumfahrttechnik, welches sich am Flughafen Le Bourget bei Paris befindet.
Am darauf folgenden Tag stand der Unterricht im College Louise Michel auf dem Programm. Nachmittags besichtigten wir die Kathedrale in Beauvais, welche bis heute nicht fertig gebaut wurde.
Das Wochenende verbrachten wir individuell mit unseren Gastfamilien. Ausflugsziele waren beispielsweise das Schloss Chantilly, der Quend Plage am Atlantik oder ein Freizeitpark.
Am Montag nach dem Familienwochende konnten wir viele interessante Eindrücke von Paris sammeln. Dazu gehörten Postkartenmotive wie der Triumphbogen, die Champs-Élysées, der Eiffelturm sowie das Kunstviertel Montmartre.
Den folgenden Tag nutzten wir für eine Exkursion nach Amiens. Bei einer entspannenden Bootstour durch die Hortillonages konnte man die Naturvielfalt der „Schwimmenden Gärten“ in Ruhe genießen. Nachdem wir die prächtige Kathedrale von Amiens erkundet hatten, ließen wir den Mittag mit einem Picknick im Park ausklingen. Danach gab es noch etwas Zeit, um Souvenirs für unsere Familien zu kaufen. Abends veranstalteten die Franzosen eine tolle Abschlussfeier für uns.
Mit dem tränenreichen Abschied ging eine eindrucksvolle und schöne Woche zu Ende, die wir den französischen Lehrerinnen Nathalie Bourneau und Jane Bertrand , unseren Französischlehrerinnen Christine Bischoff und Kerstin Große, den Gastfamilien, dem Förderverein unserer Schule sowie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk verdanken.
Nun freuen wir uns schon auf das Wiedersehen im Mai, wenn wir unseren französischen Freunden die deutsche Kultur näher bringen werden.

Carina Hüls 8/3; Olivia Hofmann 8/1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige