„Das einzigartige Gotha“ 100-fach belegt von unserem OB

  Am Mittwoch, den 04. Januar 2012, lud die Gotha-West-Akademie zu einem Vortrag unseres Oberbürgermeister, Knut Kreuch, mit der Thematik „Das einzigartige Gotha“ (100 Gothaer Dinge, die die Welt veränderten) in die Kantine der Gothaer Baugesellschaft.

Dass an die 60 Interessenten zu später Tageszeit (18 Uhr) gekommen waren, zeigte das große Interesse. Und es wurde in keinster Weise enttäuscht!

Pünktlich begann Knut Kreuch seinen Vortrag. Bild für Bild, welches auf Ereignisse, Personen, Kultur, Wirtschaft seit der Ersterwähnung Gothas aufmerksam machten wurde von ihm einerseits in seiner eigenen und sehr ansprechenden Art kommentiert aber auch in geschichtliche Zusammenhänge gebracht.

Gotha in seiner Entwicklung wie auch seiner großen Bedeutung für das Land / Europa / die Welt wurden deutlich und plastisch vor Augen geführt. Die Fülle der Erst- und Einmaligkeiten sowie Gothaer Persönlichkeiten in schier allen Lebensbereichen war überwältigend und gut vor Augen geführt.

Sicher war den meisten Besuchern viel bereits bekannt. Doch die Jahreszahlen und ausstrahlende Bedeutungen waren so gebündelt, wie man sie wohl kaum im Gedächtnis hat.

Der Leser mag meinen, dass hierbei und in dieser Nachbetrachtung reichlich übertrieben wurde / wird. Wenn man dabei gewesen ist und das gezeigte Material gesehen hat, wurde man eines Besseren belehrt.

Der in Aussicht gestellte „2.Teil“ verspricht, ein weiterer Paukenschlag zu werden und Gothas Bedeutung auch und gerade für Thüringen darzustellen und aus der „Versenkung“ zu holen.

Die Besucher konnten bereits links neben der Leinwand die Wandmalerei des Gothaer engl. Gartens betrachten, dem 1. Englischen Garten auf dem Kontinent.
Die beigegebenen Bilder weisen darauf hin:
1223 – erste Hospitalgründung Thüringens durch die „Heilige Elisabeth“ – in Gotha
1258 – Bau des ältesten Augustinerklosters – in Gotha
1369 – Leinkanal, erster künstlicher Wasserkanal der Landgrafschaft Thüringen – als notwendige Wasserzufuhr Gothas
1484 – „Gothaer Liebespaar“, ältestes Doppelbildnis der dt. Malerei

Kurz noch einige Dinge:
* Erstes Europäisches Krematorium – in Gotha.
* Ältestes Barocktheater mit original bespielbarer Bühnentechnik („Ekhof-Theater“) – in Gotha.
* Erste Schulreform Deutschlands – in Gotha.
* Erste Kindergärtnerinnenschule Deutschlands – in Gotha.
* Erste Bauschule Deutschlands – in Gotha.
* Gründung des Deutschen Schützenvereins – in Gotha (Sein 150.Geburtstag wurde 2011 zum 13.Thüringentag in Gotha mit gefeiert!)

Schließlich (Wikipedia):
(In Gotha:) 1791 gab Rudolph Zacharias Becker neben der Deutschen Zeitung auch ein Aufklärungsblatt unter dem Titel Anzeiger heraus, welches im folgendem Jahr unter einem kaiserlichen Privilegium zum Allgemeinen Reichs-Anzeiger erhoben wurde und endlich 1806 den Titel Allgemeiner Anzeiger der Deutschen erhielt!

Kann es eine bessere Brücke zu unserem heutigen „Allgemeinen Anzeiger“ und somit „meinAnzeiger.de“ geben?!

Abschließend befragt, stellte Gothas OB, Knut Kreuch, eine Broschüre mit den gezeigten „Dingen“ Gothaer Geschichte in Aussicht.

Gotha ist mehr als nur „eine Reise wert“!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige