Das Reggio-Kinderhaus in Gotha bekommt neue Sanitäranlagen

Gotha: Reggio-Kinderhaus | Die Kindertagesstätte "Reggio-Kinderhaus" in Gotha-Siebleben wurde erweitert, verschönert und energetisch modernisiert. Lediglich die Sanitär-Anlagen sind noch nicht modernisiert. Dies wird jetzt endlich in Angriff genommen.

Professor Roland Merten, Staatsekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, überreichte einen Fördermittelbescheid über rund 75 500 Euro an Gothas Finanz-Beigeordnete Marlies Mikolaikczak (SPD) und Kinderhaus-Leiter Maik Smudel.
Den größten Anteil der Kosten von 257 000 Euro trägt die Stadt Gotha als Träger der Kindereinrichtung.

Die Baumaßnahmen beginnen jedoch erst in einigen Monaten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 12.01.2012 | 14:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige