Die "größten Sänger" Thüringens in Gotha

Halstuch des Seniorenchor der Stadt Gotha
(mit Videos)
So, oder so ähnlich bezeichnete es der OB Knut Kreuch und begrüßte alle Chöre „in der schönsten Stadt“ der Region, was freilich Schmunzeln bis hin zur lachenden Ablehnung alles hervorrief.
Die Stadthalle Gothas quoll schier aus allen Nähten, so viele Chorsänger füllten den Saal, so dass (wie vor Jahren in Bad Langensalza) die Zuschauer/hörer in den Rängen platznehmen mussten.

Der Seniorenchor der Stadt Gotha eröffnete mit vier Liedern das 19. Chortreffen der Volkssolidarität und setzte schon mal ein großes Ausrufezeichen mit dem wohltuend klaren Gesang, den punktierten textlichen Anfängen und Abschlüssen und dem geschlossenen Auftreten.

1. Gesang: „Der Winter ist vergangen …“
(Seniorenchor der Stadt Gotha)



2. Gesang: „Nun will der Lenz uns grüßen …“ (Seniorenchor der Stadt Gotha)



3. Gesang: „Komm lieber Mai und mache …“ (Seniorenchor der Stadt Gotha)



Als die Leiterin des Chores zu diesem Treffen, Rosemarie Neufeld, zwei Blumensträuße überreicht wurden, wird sich mancher gewundert haben. [ Falsch war meine bisherige Erklärung: Die Erklärung: Der zweite Strauß war für die anwesende langjährige Chorleiterin Henzel bestimmt – eine sehr schöne Geste des Veranstalters.] – Korrekt aber ebenso lieb ist die Erklärung: Die langjährige Chorleiterin hat sich mit diesem zweiten Strauß bei Rosemarie Neufeld bedanken wollen für deren Engagement als „Nichtchorleiterin“!

Dem schlossen sich die guten Worte des Landesvorstandes der VS sowie des Landrates und OB Gothas an, die sehr erfrischend waren. Der OB, Knut Kreuch, spannte gleich den Bogen zur Englischen Hochzeit am Vortag, die so gar nicht gewesen wäre, würden die Wurzeln des Englischen Königshauses nicht in Gotha (mit) liegen.

Als nächstes betrat der Suhler Chor die Bühne. Doch bevor er seine Lieder darbot, standen alle Choristen auf und sangen gemeinsam. Ach war das ein toller Klang und eine ebenso demonstrierte Stimmung dieses Treffens.

4. Gesang: Alle anwesende Chöre singen gemeinsam



Im Hinausgehen, das muss unbedingt Erwähnung finden, sahen wir die fröhlichen Helfer im Hintergrund (Garderobe / Verpflegung mit belegten Brötchen und Getränken / Ausgabe von Verpflegungszettel und VS-Literatur).

Dieses 19. Chortreffen der Volkssolidarität war eine wunderbare Veranstaltung – total zum Frühlingswetter passend und den Mai förmlich einläutend.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige