Die siebente Preisverleihung „Der Friedenstein“ an das Lied „Über sieben Brücken musst du geh’n“ (Gruppe KARAT)

 
Begrüßung der Gruppe KARAT
Es ist ein besonderer Preis, was sich allein schon an den bisherigen Preisträgern festmachen lässt:
1997 – Wei Jingsheng // 2000 – Kurt Masur // 2008 – Dr. Dr. Walentina Tereschkowa // 2010 – Hermann Huber // 2012 – Karlheinz und Almaz Böhm // 2014 - I.M. Königin Silvia von Schweden !

Beim siebente Mal heißt nun der Preisträger das Lied „Über sieben Brücken musst du geh’n“ – und steht damit (mit einem Augenzwinkern) entgegen der

Begründung zur Vergabe des Preises
Der Kulturpreis „Der Friedenstein“ ist ein internationaler Preis, mit dem Persönlichkeiten geehrt werden.
1. die sich besondere und herausragende Verdienst um die Erhaltung des Weltfriedens und den friedlichen Ausgleich, sowie die Verständigung unter den Völkern erworben haben.
2. die sich überragende Verdienste um die Erhaltung und Förderung von Kunst und Kultur oder um die Wissenschaften, sowie in der Forschung erworben haben
3. deren Arbeit oder Lebenswerk sie als Bewahrer der Schöpfung, als Botschafter der Kultur, als Vermittler zwischen Tradition und Zukunft, sowie als Verfechter eines offenen geistig-kulturellen Klimas auszeichnet.


Am Dienstag, den 28. Juni 2016 in der Kirche des Gothaer „Schloss Friedenstein“, klärte sich alles auf, indem die Preisträgerrepräsentanten mit dem Preis geehrt wurden:
### Prof. Helmut Richter (Text)
### Ulrich Swillms (Komposition)
### Gruppe KARAT (Mit dem Lied Grand Prix Preisträger 1978 beim internationalen Schlagerfestival in Dresden – Beginn des „Siegeszuges“ nicht nur in Deutschland)

Die Preisverleihung war eine Veranstaltung die in allen Reden einerseits die Bedeutung des Liedes und andererseits die Aktualität notwendiger Friedensbemühungen im Brückenschlagen zwischen Ländern und Kontinenten auf ganz besondere Art zum Ausdruck gebracht wurde.
So ist es dieser Einmaligkeit entsprechend, hier die ganze Veranstaltung (passend in 7 Videos) anzubieten!

Pünktlich 17 Uhr nahmen die Musiker der „Thüringen-Philharmonie Gotha“ ihre Plätze ein. Wenig später betraten der Oberbürgermeister mit seiner Gattin, die Preisträgerrepräsentanten sowie weiter spätere Redner und Mitglieder der Kulturstiftung Gotha die Schlosskirche.
Nachdem alle Platz genommen hatten begann Romeo Kreuch mit seinem Dudelsackarrangement „Über sieben Brücken musst du geh’n“

(ca. 09 Min)


Dem schloss sich die Begrüßung der (baldigen) Preisträger und Gäste durch den Oberbürgermeister Knut Kreuch an, in der magisch die Zahl 7 eine zentrale Position einnahm. Seine Rede ist neben den Fakten auch wieder von der für ihn typischen Treffsicherheit in den Formulierungen, dass dies zu hören allein schon ein Ohrenschmaus ist.
(Der musikalische Beitrag der Musiker der „Thüringen-Philharmonie Gotha“ mit „Jede Stunde“ bekräftigte die Festlichkeit der Veranstaltung und Achtung der Gruppe KARAT.)

(ca. 13 Min)


Die Laudatio des Dr. Jürgen Aretz (Staatssekretär a.D.) war sowohl interessant in Einzelheiten wie gespannten „Brücken“ über die Zeiten, als auch so kurzweilig, dass man die Zeit gar nicht spürte.

(ca. 29 Min)


Die Preisverleihung zeigte einmal mehr, welche große Bedeutung diesem „Der Friedenstein“ zugerechnet wird. Immerhin waren der Texter, Komponist und die ganze Gruppe KARAT gekommen!

(ca. 08 Min)


Den Dankesworten des Prof. Helmut Richter (Texter) war dessen Ergriffenheit anzumerken. Die aufmerksame Ruhe in der Kirche war ein weiteres Mal der Beweis großen Interesses aller Gekommenen. KARAT dankte (auch im Namen von Ulrich Swillms) mit knappen von Herzen die Augen erreichenden Worten.
(Erneut unterstrichen den bisherigen Veranstaltungsverlauf die Musiker der „Thüringen-Philharmonie Gotha“ mit „Hochkarätiger musikalischer Genuss“.)

(ca. 16 Min)


Sehr aus dem Herzen fließende und zu Herzen gehende Worte fand Dr. Edgar Jannott (Stiftungsbeiratsvorsitzender der Kulturstiftung Gotha / Ehrenbürger der Stadt Gotha) zum Abschluss der Veranstaltung.

(ca. 12 Min)


Eigentlich wollten die Philharmonie-Musiker mit „Über sieben Brücken musst du geh’n“ die Preisverleihung treffend abschließen. Doch immer mehr der Anwesenden sangen mit. So forderte Oberbürgermeister Knut Kreuch schließlich dazu auf, dass alle zusammen dieses Lied noch einmal komplett singen.

(ca. 09 Min)


__________________________________

Freilich ist nicht zu erwarten, dass der Leser den gesamten Beitrag mit einem Mal durchgeht. Auch einzelne Videos werden die begeisternde Atmosphäre der Veranstaltung belegen können.
Und man kann ja nochmal hineinschauen.
Wichtig wird gesehen, dass diese wunderbare Veranstaltung nicht nur in der Erinnerung der Dabei gewesenen bleibt sondern allen zugänglich ist.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
657
Birgit Baier aus Gotha | 30.06.2016 | 00:42  
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 03.07.2016 | 22:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige