Ein musikalisches Feuerwerk – Aufführung des Osteroratoriums von Johann Sebastian Bach in Ohrdruf

Wann? 10.05.2015 17:00 Uhr

Wo? Trinitatiskirche, Waldstraße, 99885 Ohrdruf DE
Ohrdruf: Trinitatiskirche |

Liebe Musikliebhaber, liebe Freunde der Kirchenmusik,

nach einem gelungenem Passionskonzert am 29. März 2015 in St. Trinitatis Ohrdruf, steht nun ein weiterer kirchenmusikalischer Höhepunkt vor der Tür!
Die Kantorei Ohrdruf hat es sich zur Aufgabe gemacht, die biblische Auferstehungsgeschichte mit einem ganz besonderen Barockwerk „erlebbar“ zu machen.
„Kommt, eilet und laufet, ihr flüchtigen Füße, erreichet die Höhle, die Jesum bedeckt!“ Mit diesen Zeilen beginnt das Osteroratorium von Johann Sebastian Bach. Jesus erscheint nach der Auferweckung in leiblicher Gestalt vor zahlreichen Menschen. Und er begegnet den Menschen auch heute, vor allem in dieser fantastischen Musik!

Lassen Sie sich wiederum von Bach entführen und freuen Sie sich auf musikalischen Hochgenuss, auf eine Musik, die dem Weihnachtsoratorium in Nichts nachsteht und deshalb in einer Bachstadt zur Aufführung kommen muss!

Zu diesem bevorstehenden Konzerterlebnis tragen neben dem örtlichen Kirchenchor auch zahlreiche Musikstudenten, die einen eigenen Chor bilden, vier Solisten und ein reich instrumentiertes Orchester bei. Gemeinsam musizieren Streichinstrumente, Blockflöten, Oboen, Trompeten und Pauken.

Das Osteroratorium (BWV 249, D-Dur) ist ein Oratorium, das Johann Sebastian Bach zum ersten Mal am 1. Ostertag 1725 (1. April) aufführte.
Es existieren drei verschiedene spätere Fassungen mit auffallenden Abweichungen in Besetzung und Text. Das Werk wird als Oratorium eingeordnet, weil ihm ein erzählender Bibeltext zu Grunde liegt; dieser wird aber abweichend von der üblichen Oratorienform nicht von einem Evangelisten vorgetragen, sondern in frei nachgedichteter Form wiedergegeben.


Das Konzert findet am 10. Mai 2015 um 17.00 Uhr in St, Trinitatis zu Ohrdruf statt. Als Solisten gastieren Sylvia Teutschbein-Köhr (Sopran I Hildburghausen), Etienne Walch (Alt I Leipzig), Frieder Aurich (Tenor I Weimar) und Oliver Luhn (Bass I Weimar). Die musikalische Leitung hat Christian Thadewald-Friedrich.

Die Karten sind zu 12,00/08,00 EUR an der Abendkasse und zu 10,00/06,00 EUR an den üblichen Stellen im Vorverkauf (z.B. im Pfarramt) erhältlich.

Alle Mitwirkenden freuen sich darauf, diese Musik und die damit verbundene Freude mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige