Eine zu Herzen gehende Tradition – Chorsingen im Krankenhaus

Dieser Chorleiter, Klaus Hähnel, ist wahrlich mitreißend - das wird der Leser sicher auch so sehen!
Gotha: Heliosklinik | (mit Video)
Wieder Weihnacht, wieder viele junge Erwachsene fröhlich und beschwingt, wieder ihr Chorleiter Klaus Hähnel, der seiner Freude Ausdruck gab, dass viele kamen, um das traditionelle Singen der „Ehemaligen des Gothaer Kinderchores“ in der Heliosklinik (Kreiskrankenhaus) weiter zu führen.

Nach dem Weihnachtskonzert dieses Chores in der Margarethenkirche war es mir ein Bedürfnis, heute am Weihnachtstag dabei zu sein.

Und was soll ich dem Leser sagen?
Es war wieder überwältigend!
Übertrieben?
Keinesfalls, denn die Gekommenen strahlten eine solche Lebensfreude aus, dass man bereits ohne ihren Gesang von dieser Lebendigkeit mitgerissen wurde.

Als ihr Chorleiter, Klaus Hähnel, zu verstehen gab, dass er beginnen wollte, standen alle wie eine Eins und legten mit glockenklarem Klang los: „Sind die Lichter angezündet . . .“
Die große Innenhalle des Klinikums erschallte und trug ihren Gesang in die davon verzweigenden Gänge!

Dann löste sich der Chor auf, um beschwingt die Treppen hoch zu strömen. Im „Dialyse-Zentrum“ verteilten sich alle locker im Bereich der „Rezeption“, um ebenso fröhlich weiter zu singen.
( Wer im Video richtig hinschaut, wird erkennen, wie die Kinder der ehemaligen Chorkinder schon irgendwie mit dazu gehören. )

Als sie zu einer weiteren Station gingen, verabschiedete ich mich, lief frohen Herzens fast so beschwingt zum Auto und nahm mir vor, dieses Erlebnis unbedingt noch am Weihnachtstag ins Internetportal zu stellen.
( Habe es geschafft, um den Lesern diese Freude Tag genau anbieten zu können! )



___________________________________________________________

Weitere Beiträge von mir finden Sie in Übersicht: HIER !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige