Europa kommt, die Späne fliegen: Kettensägenkünstler messen sich am zweiten Maiwochenende in Gotha

Wann? 08.05.2015 bis 10.05.2015

Wo? IX. Europäisches Chainsaw Carving 2015, Gleichenstraße 18, 99867 Gotha DE
Die Säge heult, der Mann schnitzt Kunst. Rüdiger ‪Noldin‬ holt ‪Kettensägenkünstler‬ aus ganz Europa zum Chainsaw carving nach ‪Gotha‬.
 
Die Stämme für die Künstler stehen schon bereit.
Gotha: IX. Europäisches Chainsaw Carving 2015 |

Explosionsartig sausen die Holzspäne in alle Richtungen. Rooooaar! Wie ein Rocker seine Harley lässt Rüdiger Noldin seine Motorsäge aufheulen. Mit der Wucht eines Berserkers und doch mit filigranem Effet schwingt der 60-Jährige die Maschine vor seinem Oberkörper. Der Gothaer ist wie in Trance - tiefenentspannt trotz des Riesenlärms. Der einst klobige Holzstamm vor ihm ergibt sich seiner neuen Form - ein prächtiges Adlerpaar entsteht hier.

Gut, dass dem Chef einer Baumpflegefirma damals dieser langweilige Arbeitstag widerfuhr. Sonst würde Thüringens größte Veranstaltung für Kettensägenkunst heute wohl nicht existieren - das „Europäische Chainsaw Carving“, das am zweiten Maiwochenende schon zum neunten Mal stattfindet. Vor mehr als einem Jahrzehnt wartete der Gothaer nämlich im Forst auf weiteres Werkzeug. Um sich die Zeit zu vertreiben, schnitze er etwas mit seiner Motorsäge. „Es entstand ein schöner kleiner Bär“, erinnert er sich. Die Figur sah so gut aus, dass ihn die Kollegen anspornten, der Kunst treu zu bleiben.

Kettensägenkunst ähnelt der Bildhauerei


Noldin nahm an seinem ersten Wettbewerb teil und leckte Blut beziehungsweise Harz. Irgendwann dachte sich der Autodidakt: So eine Veranstaltung gehört nach Gotha. Gesagt, getan: Die ersten drei Veranstaltungen finanzierte er noch aus eigener Tasche. 2010 gründete er dann einen Verein, den Kettensägenkunst Gotha e.V.

Teilnehmer aus ganz Europa pilgern jetzt Jahr für Jahr in die Residenzstadt. Rund 20 Kettensägenkünstler erwartet Noldin. Für 35 Teilnehmer hat er Platz und Baumstämme. „Wir freuen uns diesmal über etliche Neuanmeldungen. Künstler, die wir noch gar nicht kennen. Offenbar entsteht da ein richtiger Trend.“

Die Kettensägenkunst ähnelt der Bildhauerei, sagt der Gothaer. Einerseits spielt die originelle Idee für die Skulptur eine große Rolle, andererseits müsse man natürlich mit der Motorsäge umgehen können. Die Größe oder Typ der Maschine spiele dabei keine Rolle, wohl aber das Schwert, das montiert wird. Je spitzer es zuläuft, desto filigraner kann der Künstler schnitzen. „Manche Künstler haben ihren eigenen Stil. Da erkenne ich direkt, von wem die Skulptur stammt. Ich habe noch keinen Stil entwickelt. Ich lasse mich meisten spontan vom Baum inspirieren. Ich bin sehr naturverbunden und schnitze daher eher realistischere Figuren“, erklärt der passionierte Jäger.

In der vermeintlichen Männerdomäne treten auch immer wieder Frauen erfolgreich an. Dass die Künstler wie Noldin vom Fach sind, ist dabei eher die Ausnahme. „Ich kenne zum Beispiel einen Koch, der leidenschaftlich gerne mit der Motorsäge schnitzt. Er tritt immer im Kochkostüm auf und vollführt richtige Showeinlagen. Zum Beispiel hält er eine Kartoffel in der Hand und schnitzt mit der Motorsäge einen Pilz daraus, den er dann in einen Suppentopf wirft.“



Die Künstler bewerten sich am Ende gegenseitig. 1000, 500 beziehungsweise 250 Euro erhalten die drei Erstplatzierten. „Mir geht es aber nicht ums Gewinnen“, sagt der Organisator, der in seiner Schnitzerkarriere bereits zwei zweite Plätze erringen konnte und auch schon bei einer Weltmeisterschaft startete. „Sinn und Zweck sind der Erfahrungsaustausch und sich die Kniffe und Tricks abschauen zu können. Denn man kann immer wieder dazulernen.“

Der Wettbewerb ist nicht nur ein Spaß für Künstler und die etwa 300 Besucher, die am Eingang Ohrstöpsel gegen der Krach erhalten. Jedes Jahr profitiert auch eine Sozialeinrichtung von dem Spektakel. Rund 1000 Euro kommen stets zusammen. Denn die Skulpturen werden versteigert. Die Hälfte des Erlöses geht an den Künstler, die andere Hälfte an den guten Zweck. Das Einstiegsgebot legt der Künstler fest. Martin Vogel ist der Auktionator. Dafür steht er im Laberfant, einem eigens geschnitzten Pult. Manche aufwändige Bank wechselt für 900 Euro den Besitzer. Wer Glück hat, kann auch schon für 150 Euro ein geschnitztes Kunstwerk ersteigern.

Versteigerungserlös für den guten Zweck


Noldin zeigt auf riesige Ameisen, einen Schlumpf oder einen Drachen. „Wir haben jedes zweite Jahr ein Motto - zum Beispiel Krabbeltiere des Waldes, Adler oder Comicfiguren.“ Zahlreiche Skulpturen aus den vergangenen Jahren säumen das Betriebsgelände. Denn wurde ein Kunstwerk nicht versteigert, steht es ein Jahr lang zum Verkauf, ehe es sich der Künstler wieder abholen darf. Wird die Skulptur in dieser Zeit verkauft, geht das Geld in die Vereinskasse. Dennoch würde die Veranstaltung ohne die vielen Sponsoren nicht funktionieren.

In diesem Jahr kann jeder Künstler frei schnitzen, was er möchte. Einige machen sich zuvor zwar schon Gedanken, entscheiden sich dann aber um, wenn sie ihren Stamm sehen und sie seine Form auf eine ganz andere Idee bringt. Wichtig ist nur: Die gesamte Figur muss auf dem Gelände entstehen und am Samstagabend fertig geschnitzt sein. Und das schafft selbst der Organisator nebenher: „Ich schnitze auch mit, das lasse ich mir nicht nehmen.“


Hintergrund

- Termin: „IX. Europäisches Chainsaw Carving 2015“, 8. bis 10. Mai, Gleichenstraße 18, Gotha

- Programm:
Freitag 18.30 Uhr: Mitgliederversammlung des Vereins Kettensägenkunst Gotha 19.30 Uhr: Begrüßungsabend für die Schnitzer
Samstag 9 - 18 Uhr: Schauschnitzen 14 Uhr: Speedcarving (Schnellschnitzen) 19 Uhr: Beisammensein am Lagerfeuer
Sonntag: 10 - 12 Uhr: Verkauf älterer Figuren, Kulturprogramm 12 Uhr: Preisverleihung
13 Uhr: Versteigerung aktueller Skulpturen

- Der Verein Kettensägenkunst Gotha zählt derzeit 40 Mitglieder, die aus ganz Deutschland kommen. Anfragen für Schauschnitzen - zum Beispiel bei Dorffesten - nimmt Rüdiger Noldin entgegen: Telefon 03621/28329. Infos: www.dieschnitzer.de.

- In seinem Betrieb bietet er neben normalen Motorsägenkursen auch Workshops für Kettensägenkunst an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 25.04.2015 | 19:00  
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 25.04.2015 | 22:26  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 26.04.2015 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige