Exkursion der Museumslöwen Gotha e.V. - Mit Wanderschuhen zum Welterbe

Dass die Funde von Skeletten und Fährten von Ursauriern am Bromacker etwas ganz Besonderes sind und den Rang eines UNESCO Weltnaturerbes haben, dessen sind sich die Museumslöwen sicher.
Im ersten deutschen Weltnaturerbe „Grube Messel“ wollten sie erfahren, warum 1995 die Fossilienfunde im Messeler Ölschiefer unter den Schutz der Vereinten Nationen gestellt wurden.

Nach einer über dreistündigen wissenschaftlichen Führung durch die Paläobiologin und Messelforscherin Frau Dr. Renate Rabenstein war alles klar –vor den Museumslöwen tat sich ein Zeitfenster auf, welches sie einen Blick in einen tropischen Urwald vor 47 Mio. Jahren werfen ließ. Das fast komplette Leben in einem solchen Urwald wurde in der Grube Messel konserviert. Von einem 5 m langen Krokodil über Urpferdchen und eine Unzahl verschiedener Fische - bis hin zu Magen- und Darminhalt der Tiere - ist alles im ehemaligen Maarkratersee konserviert. Daneben wurden und werden immer noch weitere Tiere und eine Vielzahl von Pflanzenarten gefunden. Die „Grube Messel“ ist eine wahre Schatzkammer der Naturgeschichte. Aus der Erforschung der frühen Lebensformen können Rückschlüsse auf die Entwicklung unseres Lebens unter bestimmten Veränderungen in der Natur gezogen werden.

Einer der Höhepunkte der Führung war die Verkostung von 9000 Jahre altem schwefelhaltigen Wasser vom Grund der Grube in ca. 400 m Tiefe. Denn erst 2001 konnte durch eine wissenschaftliche Bohrung der vulkanische Ursprung der Grube Messel nachgewiesen werden. Dabei fand man diese unterirdische Wasserblase.

Vom jüngsten Museumslöwen Maximilian Reinhardt mit 12 Jahren bis zum 75 jährigen Geburtstagskind waren die Museumslöwen bei dieser Exkursion altersmäßig breit aufgestellt und alle „Löwen“ waren von der spannenden und erlebnisreichen Führung durch die Grube Messel begeistert. Ein besonderer Dank geht an die Fa. Steinbrück, die uns bequem mit ihrem Bus nach Messel bei Darmstadt brachte.

Die nächste große Exkursion der Museumslöwen führt Anfang Oktober 2011 nach Wien. Für kurz Entschlossene sind noch wenige Plätze frei. (Anmeldung unter samietz@web.de)

Kontakt:
Dr. Andreas Karguth, Vorsitzender des Vereins
Tel.: 03677 / 8659-0 (dienstlich)
E-Mail: aku@tetra-ilmenau.com

Rainer Samietz, Museumsdirektor und Vorstandsmitglied
Tel.: 03621 / 8234-0
E-Mail: samietz@stiftung-friedenstein.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige