Gotha, der Mittelpunkt des Freistaates

Gotha: Innenstadt | Bereits zu Beginn des 13. Thüringentages in der Residenzstadt Gotha kamen zahlreiche Besucher, um an den vielfältigen Veranstaltungsangeboten teilzuhaben.

So waren am Freitag, dem 8. Juli gegen 18:15, nach der offiziellen Eröffnung durch die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Oberbürgermeister Knut Kreuch insgesamt ca. 3000 Besucher auf dem gesamten Festgelände.

Gegen 22:30 Uhr, kurz vor Beginn des Auftritts der Hochseiltruppe „Geschwister Weisheit“, waren auf dem Neumarkt noch ca. 1.000 Besucher, am Oberen Hauptmarkt ca. 3.800, im Brühl ca. 1.500 und im Rosengarten ca. 1.400 Besucher unterwegs. Im Park der Sinne wurden den ganzen Tag über ca. 1.500 Besucher gezählt.

Das phantastische Höhenfeuerwerk um 24:00 Uhr hinter dem Herzoglichen Museum begeisterte zum Abschluss des ersten und zu Beginn des zweiten Veranstaltungstages ca. 6.000 Zuschauer allein im Bereich des Rosengartens und ca. 4.000 im übrigen Bereich, also insgesamt ca. 10.000 Besucher in der unmittelbaren Umgebung. Dank des weit sichtbaren Scheins kamen auch viele Bewohner der Umgebung in den Genuss des „bunten Feuer- und Farbenzaubers“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige