„Gothaer Familientag - 08.07.2012“: Orangerie – lauter Erlebnisse den ganzen Tag über

Das Tor der Orangerie. Im Hintergrund ist das Teeschlöss'chen zu sehen.
(mit Video)
Das Angebot an Veranstaltungen und offenen Türen am Sonntag (08.07.2012) war riesig. Alles „mitzunehmen“ war nicht zu schaffen.

Aber natürlich wollten wir den Start des Tages nicht verpassen und waren pünktlich 10 Uhr in der Orangerie. Leider tröpfelte es erst ein wenig und ging dann in Regen über, so dass der Tag nicht unter einem guten Stern zu stehen drohte.

Doch wir ließen uns nicht verdrießen, gingen erst einmal ins „Lorbeerhaus“ und bewunderten erst einmal die vielen Exponate Gothaer Maler. Die große Halle, in der zu Jahresbeginn die Pflanzen untergestellt waren, die nun alle die Außenanlage verschönen und beleben, hatte sich in ein kleines Café verwandelt, wo man die herrlichen Kuchen genießerisch verspeisen konnte – zu einem Käffchen. Hmmm!

Weil das Auto umzuparken war, kam ich danach am "Winterpalais und Hofgärtnerhaus" vorüber, wo gerade die erste Führung des Tages begann - zack, war ich dabei und so von allem gefangen genommen, dass ich direkt vergaß, telefonisch mein späteres Zurückkommen zu erklären. (Gab aber wenig Ärger, weil wir doch unser volles Programm umsetzen wollten.)

Danach verteilten wir uns in anderes Sehenswerte um die Orangerie herum.
Während Heide zum „Prinzenpalais“ unterwegs war, ging ich gegenüber der Orangerie zur tollen wie riesigen Modelleisenbahn der „Fachschule für Bau, Wirtschaft und Verkehr“ – doch das wird sicher ein Beitrag für sich.

Mittags zog es uns wieder in der Orangerie, wo die Mitglieder des Vereins „Orangeriefreunde e.V.“ sich liebevoll drum bemühten, allen Gästen mit Speise und Trank wohl zu tun. Uns zog es zum Bratwurststand, an dem ich aber erst einmal ein Foto schießen musste. Hatte ich ja nicht geahnt, unserem „(Halb-Ex-)BR Dipl.-Ing. i.R. Dietmar Sommerlandt“ dort als fleißigen Bratwurstbrater zu begegnen. Nach diesem Freudenstrahl des Tages ging es wettermäßig förmlich voran.

Nach dem Probstei-Chorsingen auf dem Oberen Hauptmarkt um 14 Uhr fanden wir uns wieder in der Orangerie, um 15 Uhr das Konzert der Polzeimusikkorps Thüringen miterleben zu können.



Das Wetter wurde übersonnig. Die Orangerie voller Menschen war ein wünschenswerter Kontrast zum Beginn des Tages!
Es war, wie schon mehrfach in den vergangenen Jahren erlebt, sehr schön und gab der Orangerie etwas Besonderes – kein Wunder, wenn man nur strahlende Menschen und Sonne sah.
Ja, ich gebe zu, sogar etwas vor der Sonne geflüchtet zu sein – und be der Gelegenheit noch einmal Kuchen- und Kaffeegenuss erlebte. (Die Café-Bestuhlung vom Vormittag war weg - nein - war alles draußen in der Orangerie.)

Alles Erlebte werde ich heute wohl nicht mehr schreiben und beschreiben können. Doch das macht ja nix, denke ich. Und die Fotos und kleinen Videos . . . auf jeden Fall war es ein herrlicher Sonntag!
______________________________________________________
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 09.07.2012 | 21:19  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 09.07.2012 | 23:14  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 10.07.2012 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige