Hannah-Höch-Ehrung Gotha 2016 (am 01.11.2016)

Hannah Höch (Dadaistin)
Erneut war in den Bürgersaal des Gothaer Rathauses eingeladen. Der 01. November – 127. Geburtstag der Dadaistin Hannah Höch – war der willkommen Termin, einerseits die Gothaer Jubilarin zu ehren, als auch wieder einer Künstlerin zu würdigen.

Wie jedesmal wurde die festliche Veranstaltung musikalisch eröffnet – diesmal vom Salonquartett "Reblaus" aus Eisenach (durch Krankheit der Violinistin als „Trio“). Seitens der Gleichstellungbeauftragten der Stadt, Kerstin Tornow, wurden die zahlreichen Gäste herzlich begrüßt:





Dieses Jahr wurde die Diplomdesignerin Barbara Klose die Hannah-Höch-Ehrung verliehen, die als Autodidaktin sich mit iheren Bildern und Einzelausstellungen sowie –beteiligungen einen entsprechenden Namen gemacht hat.

( Laudatio des Oberbürgermeister Kreuch für Barbara Klose : )


Barbara Klose reiht sich ein in dies bislang ebenso gewürdigten Frauen der vergangenen Jahre:
2015: Daniela Rockstuhl
2014: Andrea Drewlo
2013: Jutta Amling
2012: Natali Schmidt
2011: Margarete Metze
2010: Kerstin Damm
2009: Helga Wilfroth
2008: Ingrid Seyffarth

Erstmals wurde in diesem Jahr eine „Ehrengabe“ verliehen an die „Grand Dame“ der Thüringer Kunst Elisabeth Weidemann, deren Werke noch bis November im Gothaer Kunstforum ausgestellt sind.

( Laudatio des Oberbürgermeister Kreuch für Elisabeth Weidemann : )


Die Ehrungen wurden abgeschlossen mit einer Einladung zu einem kleinen Stehbankett, das sehr stark angenommen wurde, zumal es die Gelegenheit guter Gespräche war.


_____________________________________________________________
Meine weiteren Beiträge finden Sie in Übersicht: HIER !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige