Herbstmärkte Gothas mit Hintergrund "Gotha glüht"

(mit Videos)
Weil der Verein „Gotha glüht“ den Herbstmarkt Gothas Innenstadt mit in die Hand genommen hat, ist dieser einerseits wunderschön und harmoniert andererseits mit dem Metallgestaltertreffen auf dem Buttermarkt.

Wer die Märkte „Oberer Hauptmarkt“ / „Unterer Hauptmarkt“ / Neumarkt vom 27. Bis 29. September besucht hat, wird das gute Angebot und ansprechende Art wie auch deren unterschiedliche Bedeutung bestätigen können.

Auf dem „Oberen Hauptmarkt“ waren viele vielseitige Stände urgemütlich und „wärmend“ eng so zusammengestellt, dass interessante Stände und auch Versorgungen mit Essen und Trinken eine harmonische Einheit bildeten.



Auch für die Kinder gab es Spiel/Bastelmöglichkeiten. Der starke Besucherstrom zeigte, wie sehr und gut diese Marktgestaltung angenommen wurde.
Den mir sehr sympathischen Leierkastenmann (aus Erfurt) hatte man bestellt, um den Hauptmarkt zu bereichern, was er freilich gerne tat. (Allein dafür schon dem ihn einladenden Verein „Gotha glüht“ meinen Dank!)


Der „Untere Hauptmarkt“ lockte mit der puren Verführung zu Wein und Käse, Wurst und/oder Fladenbrot. Die strahlend gelb bespannten Tische luden zum Verweilen ein. Und immer wieder gab es kleine kulturvolle Einspielungen, dass mancher schier gar nicht mehr weiter wollte.



Natürlich genossen wir auch ein Glas Wein und ließen und auch ein Fladenbrot bzw. eine Wurst schmecken.
Allein die Tischdecken und der kleine Tischschmuck zeigten Kultur und wurden anerkennend angenommen.


Der „Neumarkt“ war schier dreigeteilt. Auf der einen Seite konnten sich Kinder voll austoben. Die Sensation war – wie im vorigen Jahr – sicher das Wasserbassin mit den schwimmenden Kugeln in denen Kinder versuchten aufrecht zu stehen und zum Lachen der Umstehenden dabei immer wieder umfielen und herumkugelten.



Zwischen dieser Spielstrecke und der südlichen Geschäftsfront des Neumarktes luden zwei Reihen von interessanten Ständen zum Kaufen ein. An der einen Ecke das traditionell in Gotha dabei seiende „Dresdner Handbrot“. Mittendrin ein Drechsler und angebotene Berge von herrlichen Weintrauben. Und ganz an der Ecke zur Erfurter Straße konnte man sich sogar im Bogenschießen üben.

_______________________________________

All das Treiben der drei Märkte umschloss wunderbar den Buttermarkt, auf dem das 17.Metallgestaltertreffen Samstag und Sonntag wie auch in der Nacht dazwischen ein buntes und interessiertes Publikum in Bann hielt. Was dabei heraus kam, kann mn hier nachlesen und ansehen:
"Gotha glüht" - und VERZAUBERTE mit dem 17.Metallgestaltertreffen den Buttermarkt
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 02.10.2013 | 00:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige