Heute las „Agnes Hammer“ – Stadtschreiberin Gothas 2011

Sie ist als vierter Stadtschreiber Gothas bereits die dritte Frau in Folge.
Gotha vergibt seit 2008 ein „Kurd-Laßwitz-Stipendium“ an den jeweiligen Stadtschreiber des Jahres.

2011 heißt die Stadtschreiberin „Agnes Hammer“, die heute (26.05.2011) ihre erste Lesung im Rahmen der URANIA hatte. Im Obergeschoss des „Reisebüros“ am Hauptmarkt (Ecke Jüdenstraße) fand sich eine kleine Gruppe Interessenten, um Agnes Hammer zu erleben, was und wie sie aus ihren Büchern „Bewegliche Ziele“ / „Herz, klopft“ / „Dorfleben“ las.

Sie umriss, dass es zwei Arten von Schriftstellern für die Jugend gibt. Die Einen schreiben über positive Jugend, wollen sich ein derartige Kindheit erhalten oder diese zeichnen. Die Anderen suchen über das Schreiben nach einer Klärung ihrer Beziehung zur Umwelt zu Papier zu bringen.

Ein Schriftsteller schreibt nicht wegen der erhofften Anerkennung. Er schreibt sich seine Vorstellungen aus dem Kopf / vom Herzen. Diesen Ergüssen eine schlüssige inhaltliche Gestaltung und Form zu geben – danach trachtet er.
Nun hat Agnes Hammer mit ihren drei Werken hohes Interesse geweckt und auch bereits Anerkennungen erhalten. Dies ist eine Folgeerscheinung der Veröffentlichung aber nicht der Grund des Schreibens. (Etwas schwierig für mich, diesen fast Widerspruch zu verstehen.)

Agnes Hammer liest ruhig, lässt vermuten, dass diese Art und Weise auch ihrer Ausstrahlung als Lehrerin und Antiaggressionstrainerin entspricht. Der Schalk schien mir allerdings häufig aus den Augen zu lächeln - natürlich kein WIderspruch.

Befragt, welche Spur sie während ihrer „Gothaer Zeit“ zeichnen wolle antwortete sie: Da habe sie eine Reihe von Gedanken, die allerdings noch nicht so gereift sind, dass sie klare Konturen haben und gar benannt werden können.
Die Umkehrfrage, was sie von Gotha erwarte, beantwortete Agnes Hammer damit, dass sie sich ausprobieren wolle, mal anzufassen gedenke, wozu es bislang nicht so die Gelegenheit und Zeit gab.
Eine Werkstatt schreibender Jugendlicher schwebe ihr vor – könnte auch für Erwachsene vorstellbar sein.

Verglichen mit ihren beiden vorhergegangenen Stadtschreibern kann festgestellt werden, dass Agnes Hammer einen weiteren hochinteressanten Beitrag als Stadtschreiberin geben kann und die Vielfalt dieser Arbeit wieder ganz anders zeigen wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige