"Im Land der Phantasie" - Vernissage im Kloster St. Gabriel

Wann? 15.04.2013 10:00 Uhr bis 28.04.2013 16:00 Uhr

Wo? Kloster St. Gabriel, Nicolaus-Brückner-Straße 20, 99894 Leinatal DE
Heilige Dreifaltigkeit - Bild von Pater Isa Oygur
Leinatal: Kloster St. Gabriel | Die Vernissage im Kloster St. Gabriel zeigt Arbeiten zweier sehr unterschiedlicher Künstler.
Die Ausstellung ist vom 15. bis 28. April jeweils Montags bis Samstags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.
Sonntag : von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Die feierliche Eröffnung der Vernissage findet am 14. April 2013 um 19.00 Uhr statt.

Künstlervorstellung:
Barbara Klose ist eine Malerin aus Gotha. Sie malt, seit sie denken kann. Seit Mitte der 70er Jahre wurde das Malen zur liebsten Freizeit- Beschäftigung. Es entstanden ihre ersten kleinen Bilder mit Landschaften und Blumenmotiven. Später malte sie Märchen und Geschichten aus der Bibel. Und nun,seit ihr mehr zeitlicher Freiraum zur Verfügung steht, wurde das Malen zum wichtigsten Teil ihres Lebens. So entwickelte sich aus einen liebgewordenen Hobby ein nachhaltiges Bedürfnis, das es der Künstlerin ermöglicht,eine eigene phantasievolle Welt zu schaffen. Sie stellte ihre Werke unter anderen schon in Gotha, Weimar, Jena und Erfurt aus. Und nun bietet ihr das Kloster St. Gabriel in Altenbergen Raum für eine Vernissage, der Sie den Titel gibt: "Im Land der Phantasie".


Der Mönchspriester Pater Isa beschäftigt sich mit der ca. 2000 Jahre alten Ikonen-Malerei. Ikonen sind Kultus- und Heiligenbilder der orthodoxen Kirchen. Die meist auf Holz gemalten Bilder sind kirchlich geweiht und haben für die Theologie und die Spiritualität eine große Bedeutung. Die Ikonen dienen dazu, Ehrfurcht zu wecken und eine existenzielle Verbindung zwischen dem Betrachter und dem Dargestellten zu sein, auch zwischen dem Betrachter und Gott.
Ikonen werden in der orthodoxen Kirche weder als Kunstgegenstände noch als Dekoration angesehen. Sie sind wesentlicher Bestandteil der Göttlichen Liturgie und der Gott- und Heiligenverehrung in byzantinischer und orientalischer Kunst. Die Ikonen konfrontieren uns mit dem, was sie darstellen; sie wollen eine persönliche Begegnung mit dem "Urbild des Abbilds" gewähren.



Der Metropolit und Primas Mor Severius Moses wird die Gäste am Sonntag den 14. April um 19.00 Uhr begrüßen,
Informationen zur Arbeit des des Klosters geben und die Laudatio halten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.016
Andreas Paasche aus Gotha | 30.03.2013 | 08:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige