Jorge Villalba liest Freytag im KunstForum Gotha

Wann? 01.04.2016 18:00 Uhr

Wo? KunstForum Gotha, Querstraße 13, 99867 Gotha DE
Gotha: KunstForum Gotha |

Anlässlich des Gustav-Freytag-Jahres liest Jorge Villalba am 1. April im Rahmen seiner Ausstellung „Retrospektive 2008-2015“ Freytag-Texte im KunstForum Gotha.

Mit seiner aktuellen Ausstellung lockte Jorge Villalba bereits viele hundert Gäste in das KunstForum Gotha und wird sich den Besuchern nun noch einmal auf völlig andere Weise präsentieren. Mit Texten aus dem Hauptwerk „Bilder einer deutschen Vergangenheit“ von Gustav Freytag reiht sich Jorge Villalba mit seiner Lesung in die Serie „Gotha liest Freytag“ ein. Zusätzlich wird der gebürtige Spanier am Abend der Lesung gemeinsam mit seinem Sohn Parcival auf mittelalterlichen Instrumenten musizieren. Im Anschluss an die Lesung wird Jorge Villalba die Besucher durch seine Ausstellung führen und Fragen zu den Bildern beantworten.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Gustav Freytag finden in Gotha verschiedene Lesungen aus Gustav Freytags „Bilder einer deutschen Vergangenheit“ statt. Am 18. März startet die Lesereihe in der Stadtbibliothek „Heinrich Heine“. Lesen wird dort der Gothaer Oberbürgermeister Knut Kreuch im „Hanns-Cibulka-Saal“. Weitere Rezitatoren der Freytag-Texte sind Margarita von Rümker, die Herbergsleiterin des Augustinerklosters (20. Mai 2016) und der Gothaer Stadtschreiber Reinhard Griebner (27. Mai 2016).

Die Lesung von Jorge Villalba im KunstForum Gotha kostet 4,00€ und beinhaltet auch die Führung des Künstlers durch die Räumlichkeiten des KunstForums. Die Karten für die Lesung erhalten Sie im Vorverkauf im KunstForum Gotha. Die Ausstellung „Retrospektive 2008-2015“ von Jorge Villalba ist noch bis zum 17. April von Dienstag – Sonntag 10-17 Uhr, im KunstForum Gotha, Westthüringen-Center, Querstraße 13-15, 99867 Gotha zu sehen. Alle Infos auch auf www.kunstforum-gotha.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige