Konzerte unter Tage

Friedrichroda: Marienglashöhle | Die Marienglashöhle in Friedrichroda besichtigten seit 1968 insgesamt 6,52 Millionen Besucher. Damit ist sie eine der fünf meistbesuchten Schauhöhlen Deutschlands.

1784 entdeckte man eine der größten und schönsten Gipskristalldrusen: Dieser Hohlraum mit seinen sieben mal zehn Meter großen und bis zu zehn Meter beherbergt außergewöhnliche große, farblose bis durchscheinend weiße, bis zu 90 cm lange Gipsspatkristalle, die über Jahrmillionen entstanden.

Dieses sogenannte Marienglas wurde bis 1848 u.a. in Kirchen und Klöstern zur Verzierung von Innenräumen verwendet. In dem ehemaligen Bergwerk wurde zwischen 1778 und 1903 Gips abgebaut, dieser Abbau führte zu den heutigen Hohlräumen, die besichtigt werden können. Interessierte erfahren vor Ort in einer Führung viel über die Entstehung des Thüringer Waldes und den Bergbau rund um Friedrichroda.

1968 wurde die Kristallgrotte als geologisches Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Ein künstlicher Wasserfall und ein Ausgangsstollen wurden angelegt. Der Eingangsstollen wurde neu gemauert und mit fünf sogenannten geologischen Fenstern versehen, in dem die Besucher einen Eindruck vom geologischen Aufbau erhalten. Seit der Wiedereröffnung wird die Höhlenanlage ständig verbessert und den Bedürfnissen der Besucher angepasst.

Die Höhle ist im Rahmen der ganzjährig täglich stattfinden Führungen, Sonderführungen oder Konzerte zugänglich. Die Führungen gehen über gut gangbare Wege und Treppen in die einzelnen Höhlenabteilungen. In der Höhle herrscht ständig eine Temperatur von etwa acht bis zehn Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von über 80 Prozent.

Mehrmals im Jahr finden in der Marienglashöhle mittlerweile legendäre Konzerte statt. Das Konzert mit An Beal Bocht am am 15. Oktober ist wie jedes Jahr bereits Wochen im Voraus ausgebucht.

Für die Zuschauer ist es ein ganz besonderes Erlebnis, wenn mehrere hundert Kerzen den Konzertsaal unter Tage beleuchten. Die außergewöhnliche Akustik und das ganz besondere Flair einer Höhle begeistert die Zuhöher und Zuschauer. Für drei Konzerte sind noch Karten beim Kur- und Tourismusamt in Friedrichroda erhältlich.

Veranstaltungshinweis
19. November 2011:
Die Tenöre4you interpretieren bekannte Lieder und Melodien
17. Dezember 2011:
Die Don Kosaken mit ihrem russisch-ukrainisch-deutschem Weihnachtsprogramm
21. Januar 2012:
Neujahrskonzert, Anne Görner, “Musical meets Classic“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50
kristina cubonova aus Gotha | 28.09.2011 | 23:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige