@kreis-gth.de, @ilm-kreis.de, @erfurt.de (Teil 4)

Unter normalen Bau-Leuten reichen ein einfacher Skizzenblock und ein einfacher, angespitzter Zimmermannsbleistift für eine interdisziplinäre Kommunikation zwischen Bau-Leitern und Bau-Handwerkern, die wissen, wie man aus Plänen, die von smart vernetzten Computern erstellt worden sind, was Machbares macht. Ohne dass der Architekt merkt, dass man es anders macht, als er es als Künstler geplant hatte - ursprünglich. In seinem Kopf. Das mögen Künstler nämlich nicht. Wirklich.
Guten Abend, liebe Kinder, Eltern und Grosseltern,
im Jahre 2010 wurde der Imagefilm

"Landkreis Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt, Wirtschaftsregion Erfurter Kreuz"

vom Landratsamt des Ilm-Kreises im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit herausgegeben.
Alle Ämter arbeiten bei ihrem amtlichen Schriftverkehr mit standardisierten Textbausteinen, die man als Empfänger der amtlichen Prosa-Texte mehr oder weniger lustig findet. Amtliche Texteschreiber*innen sind eben keine Dichter*innen sondern amtliche Erfüllungsgehilf*innen in Amtshilfeverfahren zwischen den Ämtern sowie zwischen den Ämtern und den normalen Leuten auf der Strasse, den Gehwegen und in den Strassenbahnen und in den Volkswagen: https://www.youtube.com/watch?v=-6HDY3M1pY8


Vermutlich unbeabsichtigt dokumentiert dieser Dokumentarfilm ein denkbares Szenario für eine logischerweise sinnvolle Gebiets- und Verwaltungsreform: https://www.youtube.com/watch?v=c_2-NHKuqOE

Im Landkreis Gotha, im Ilm-Kreis und in der Landeshauptstadt Erfurt könnte seit dem Jahre 2010 eine offene entwicklungspolitische Debatte zum Thema

"Landkreis New Gotha City",

also einem Landkreis-Verbundnetzwerk aus den Landkreisen

Gotha, Ilm-Kreis und der Landeshauptstadt Erfurt geführt werden. Es fehlen also im Jahre 2016 bereits 6 Jahre entwicklungspolitische Grundsatzdebatte im Freistaat Thüringen: https://www.youtube.com/watch?v=CJoX5_HnRp0#t=14.6...

Mit dem Slogan

"Thüringen die Denkfabrik"

sind wir seit 1990 auf einem sehr guten Weg. Und eigentlich haben wir Thüringer diesen guten Weg niemals wirklich verlassen. Verlassen haben uns immer nur die besten Fachkräfte. In der Regierung. Und in der Wirtschaft. Und die besten Hochschul-Absolventen, deren Wiege im Freistaat Thüringen stand. Diese welterfahrenen jungen Wissenschaftler*innen und jungen Professor*innen fehlen uns heute in New Gotha City. Mit den alten können wir keine internationalen Miss-Wahl-Wettbewerbe mehr gewinnen: https://www.youtube.com/watch?v=pLv100aWpKA

Der Landkreis New Gotha City hat das kreative Eigenentwicklungspotenzial einer internationalen Messestadt wie Leipzig-Grünau oder einer EU-Bundestagshauptstadt wie Berlin-Mitte: https://www.youtube.com/watch?v=gLNWlTN7tWQ

Der Landkreis New Gotha City könnte so attraktiv und für junge Fachkräfte aus aller Welt anziehend sein wie die Hafenstadt Hamburg, die Hippie-Metropole San Francisco oder gar wie die globale urbane Gross-Stadt-Community New York City.

Vom Landkreis New Gotha City könnten alle profitieren - die Armen wie die Reichen, wenn wir aus den urbanen Fehlern der Entwicklung von London, Paris und New York City die richtigen Schlüsse ziehen und es einfach besser organisieren. Gute Organisation von modernen urbanen Communities ist eine Kernkompetenz der klassischen Eliten des Freistaates Thüringen - seit den Ernestinern.

Es macht also einen aktuellen entwicklungspolitischen Sinn, sich heute mit dem Denken der Ernestiner ernsthaft - ohne ideologische Denkblockaden - auf breiter Basis zu beschäftigen. Ein Besuch im Schloss Friedenstein ist also im Jahre 2016 ein analoger Schulbesuch in Farbe und in "Real 3D", der für Schüler aller Altersklassen zu empfehlen ist. Also auch für Schüler der 3-Generationen-Altersklasse "um die 6 bis um die 66": https://www.youtube.com/watch?v=0cD1pVSCH-4

Ohne eine qualifizierte politische Bildung auf hohem Niveau macht es wenig Sinn, an den Sieg der Demokratie zu glauben. Demokratie ist die intellektuell anspruchsvollste Regierungsform und setzt eine sehr gute entwicklungspolitische Allgemeinbildung voraus: https://www.youtube.com/watch?v=wpnS4hY-TVc

Sicherlich ist es weniger anstrengend über Fussballspiele und deren Skandale zu lamentieren. Aber professionelle Fussballspiele sind reine Zirkusveranstaltungen - Entwicklungspolitik ist härtester Profi-Denk-Sport. Seit der Antike. Im alten Rom. Die besten aktuellen Schachspieler*innen an den Schulen im Freistaat Thüringen sollten die Führungspositionen in allen Bereichen der Politik, der Landwirstschaft, der Verkehrswirtschaft, im Fremdenverkehr und im Bereich der allgemeinen Volksbildung ab Grundschule bis zur Hochschule übernehmen dürfen - sobald die heutigen Führungskräfte in diesen Bereichen bereit sind, freiwillig in den Ruhestandsmodus zu wechseln, um ehrenamtlich gemeinnützigen Bildungs-, Sport- und Kultur-Vereinen mit ihrer Lebenserfahrung beratend zu dienen. Wie Heiner Geissler. Zum Beispiel. Oder wie Christine Lieberknecht. Oder wie der erste frei gewählte MP des Freistaates Thüringen: https://www.google.de/#q=Josef+Duchac


Opa Ernst Spass, http://www.gothaerschülermagazin
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige